Mercedes-Benz 500 SE Automatik (09/92 - 06/93) 3
Mercedes-Benz 500 SE Automatik (09/92 - 06/93) 1
Mercedes-Benz 500 SE Automatik (09/92 - 06/93) 2
Mercedes-Benz 500 SE Automatik (09/92 - 06/93) 3
Mercedes-Benz 500 SE Automatik (09/92 - 06/93) 1

1 von 3

1 von 3Mercedes-Benz 500 SE Automatik (09/92 - 06/93) 1© ADAC
Alle Modelle

Testergebnisse für ähnliche Fahrzeuge

Für dieses Fahrzeug wurde kein eigener ADAC Autotest durchgeführt. Wir haben jedoch folgende Autotests dieser Baureihengeneration.

500 SE

65.972 €

Grundpreis

k.A.

Verbrauch

235 kW (320 PS)

Leistung

4973 ccm

Hubraum

Allgemein

Kategorie

Herstellerangabe

MarkeMercedes-Benz
Modell500 SE
TypAutomatik
BaureiheS-Klasse (140) Limousine (03/91 - 04/94)
Herstellerinterne BaureihenbezeichnungW140
Modellstart09/92
Modellende06/93
Baureihenstart03/91
Baureihenende04/94
HSN Schlüsselnummer0708
TSN Schlüsselnummer446
KFZ-Steuer ohne Befreiung/Jahr (kann durch WLTP abweichen)756 Euro
Grundpreis65972 Euro

Motor und Antrieb

Kategorie

Herstellerangabe

MotorartOtto
Leistung maximal in kW (Systemleistung)235
Leistung maximal in PS (Systemleistung)320
Drehmoment (Systemleistung)470 Nm
KraftstoffartSuper
AntriebsartHeck
GetriebeartAutomatikgetriebe
Anzahl Gänge4
SchadstoffklasseEuro 1
Einbauposition / Motorbauart (Verbrennungsmotor)Frontmotor / V-Motor
Abgasreinigung (Verbrennungsmotor)geregelt
Anzahl Zylinder (Verbrennungsmotor)8
Gemischaufbereitung (Verbrennungsmotor)Einspritzung
Anzahl Ventile (Verbrennungsmotor)4
Hubraum (Verbrennungsmotor)4973 ccm
Leistung / Drehmoment (Verbrennungsmotor)235 kW (320 PS) / 470 Nm
Leistung maximal bei U/min. (Verbrennungsmotor)5600 U/min
Drehmoment maximal bei U/min. (Verbrennungsmotor)3900 U/min

Maße und Gewichte

Kategorie

Herstellerangabe

Länge 5113 mm
Breite1886 mm
Breite (inkl. Außenspiegel)n.b.
Höhe1495 mm
Radstand3040 mm
Bodenfreiheit maximaln.b.
Wendekreis12,2 m
Kofferraumvolumen normal525 l
Leergewicht (EU)1990 kg
Zul. Gesamtgewicht2640 kg
Zuladung650 kg
Anhängelast gebremst 12%2100 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Gesamtzuggewichtn.b.
Stützlastn.b.
Dachlast100 kg

Karosserie und Fahrwerk

Kategorie

Herstellerangabe

KarosserieStufenheck
Türanzahl4
FahrzeugklasseOberklasse (z.B. S-Klasse)
Sitzanzahl5
Federung vorneSchraube
Federung hintenSchraube
ServolenkungSerie
Bremse vorneScheibe
Bremse hintenScheibe
Reifengröße235/60R16ZR

Messwerte Hersteller

Kategorie

Herstellerangabe

Beschleunigung 0-100km/h7,3 s
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Verbrauch Stadt (Drittelmix)17,2 l/100 km
Verbrauch 90 km/h (Drittelmix)10,0 l/100 km
Verbrauch 120 km/h (Drittelmix)11,9 l/100 km
Verbrauch gesamt (Drittelmix)13,0 l/100 km
Tankgröße100,0 l

Sicherheitsausstattung

Kategorie

Herstellerangabe

Airbag FahrerSerie
Airbag BeifahrerSerie
3-Punkt-Gurt hinten MitteSerie
3-Punkt-Gurt hinten Mitte - BezeichnungBeckengurt
Kopfstützen hintenSerie
ABSSerie
BremsassistentSerie
Bremsassistent - BezeichnungBremsassistent
Antriebsschlupfregelung2223 Euro
Antriebsschlupfregelung - BezeichnungAntriebsschlupfregelung
NebelscheinwerferSerie

Herstellergarantien

Kategorie

Herstellerangabe

Garantie (Fahrzeug)1 Jahr
Lackgarantie1 Jahr
Durchrostungkeine

Preise und Ausstattung

Kategorie

Herstellerangabe

Grundpreis65972 Euro
Klassenübliche Ausstattung nach ADAC-Vorgabek.A.
Klimaanlage3090 Euro
ZentralverriegelungSerie
Fensterheber elektr. vorneSerie
Fensterheber elektr. hintenSerie
Radio814 Euro
Radio - BezeichnungBecker Europa 2000
AlufelgenSerie
Lederausstattung861 Euro
Metallic-Lackierung1029 Euro

Rückrufe & Mängel des Mercedes-Benz S-Klasse

Keine gemeldeten Mängel

Aktuell liegen uns keine Informationen zu Mängeln vor. Lassen Sie uns gerne wissen, wenn Sie Probleme mit Ihrem Fahrzeug haben. Ihre Meldungen werden nach einer Überprüfung durch uns in der Mängel-Abfrage veröffentlicht

Zur Mängelmeldung

Was ist die Pannenstatistik?

In der ADAC Pannenstatistik sieht man, welche Fahrzeuge sich im Alltag als zuverlässig erweisen und wo öfter der Pannenhelfer gefragt ist. Außerdem bekommt man interessante Einblicke darüber, welche Teile am Auto besonders häufig Probleme verursachen.

mehr zur Pannenstatistik Methode