Mercedes-Benz GLE 250 d 4MATIC 9G-TRONIC (08/15 - 05/18) 5
Mercedes-Benz GLE 250 d 4MATIC 9G-TRONIC (08/15 - 05/18) 1
Mercedes-Benz GLE 250 d 4MATIC 9G-TRONIC (08/15 - 05/18) 2
Mercedes-Benz GLE 250 d 4MATIC 9G-TRONIC (08/15 - 05/18) 3
Mercedes-Benz GLE 250 d 4MATIC 9G-TRONIC (08/15 - 05/18) 4
Mercedes-Benz GLE 250 d 4MATIC 9G-TRONIC (08/15 - 05/18) 5
Mercedes-Benz GLE 250 d 4MATIC 9G-TRONIC (08/15 - 05/18) 1

1 von 5

1 von 5Mercedes-Benz GLE 250 d 4MATIC 9G-TRONIC (08/15 - 05/18) 1© ADAC
Alle Modelle

Testergebnis

März 2016

Karosserie/Kofferraum

2,0

Innenraum

2,1

Komfort

1,8

Motor/Antrieb

1,8

Fahreigenschaften

2,7

Sicherheit

1,4

Umwelt/EcoTest

2,3

ADAC Urteil Autotest

2,0

Autokosten

3,7

sehr gut

0,6 - 1,5

gut

1,6 - 2,5

befriedigend

2,6 - 3,5

ausreichend

3,6 - 4,5

mangelhaft

4,6 - 5,5

Stärken

  • hohe Anhängelast

  • hervorragendes LED-Lichtsystem (optional)

  • hohes Sicherheitsniveau

  • gute Wertstabilität

Schwächen

  • hoher Anschaffungspreis

  • kundenunfreundliche Aufpreispolitik

  • Bedienkonzept mit unübersichtlicher Menüstruktur

  • geringe Stadttauglichkeit

  • Schwächen beim Ausweichtest

Fazit zum Mercedes-Benz GLE 250 d 4MATIC 9G-TRONIC (08/15 - 05/18)

Mercedes hat sich der Nomenklatur seiner Geländemodelle angenommen. So bekommt auch der seit 2011 erhältliche ML einen neuen Namen und nennt sich nun GLE. Im Zuge der Umbenennung wurde dem großen SUV auch gleich eine Frischzellenkur verpasst. Sowohl optisch als auch technisch ist der Stuttgarter jetzt auf dem aktuellen Stand. Das intelligente LED-Lichtsystem, ein Head-up-Display und ein aktiver Wankausgleich sind nur einige Technik-Highlights, die in die Aufpreisliste Einzug hielten. Erstmals wird das große SUV auch mit einem Vierzylinder-Dieselmotor und Hinterradantrieb angeboten. Die Basisvariante überzeugt mit einem verhältnismäßig niedrigen Verbrauch (6,3 l/100 km im EcoTest) bei guten Fahrleistungen. Der 250 d leistet maximal 204 PS und harmoniert gut mit der neuen Neungang-Wandlerautomatik. Im Alltag vermisst man den Allradantrieb fast nie - wer mit dem Geländewagen sein ursprüngliches Einsatzgebiet erkunden möchte, sollte jedoch auf den optionalen Allradantrieb zurückgreifen. Der GLE 250 d überzeugt insgesamt mit einem gelungenen Gesamtpaket. Für Familien bietet er ein gutes Platzangebot, Langstreckenfahrer erfreuen sich am komfortablen Luftfederfahrwerk und die Transporteigenschaften sind dank großem Kofferraum und hoher Anhängelast tadellos. So bleiben am Ende nur wenige echte Kritikpunkte über: Für die Stadt ist der Mercedes schlicht überdimensioniert. Und auch der Anschaffungspreis ist mit 54.205 Euro ziemlich happig. Die Lust am GLE vergeht einem jedoch, wenn man die unmögliche Aufpreispolitik von Mercedes betrachtet. Dass die Schwaben bei einem solchen Grundpreis für obligatorische Ausstattungen wie eine Gepäckraumabdeckung nochmals Aufpreis verlangen, hat mit Kundenfreundlichkeit nichts zu tun.

Der ausführliche Testbericht zum Mercedes-Benz GLE 250 d 4MATIC 9G-TRONIC (08/15 - 05/18) als PDF.

PDF ansehen
GLE 250 d

58.489 €

Grundpreis

5,4 l/100 km

Verbrauch

150 kW (204 PS)

Leistung

2143 ccm

Hubraum

Allgemein

Kategorie

Herstellerangabe

MarkeMercedes-Benz
ModellGLE 250 d
Typ4MATIC 9G-TRONIC
BaureiheGLE (166) (08/15 - 10/18)
Herstellerinterne BaureihenbezeichnungW166
Modellstart08/15
Modellende05/18
Baureihenstart08/15
Baureihenende10/18
HSN Schlüsselnummer1313
TSN SchlüsselnummerERX
KFZ-Steuer ohne Befreiung/Jahr (kann durch WLTP abweichen)299 Euro
CO2-Effizienzklasse A+
Grundpreis58489 Euro

Motor und Antrieb

Kategorie

Herstellerangabe

MotorartDiesel
Motorcode651960
Leistung maximal in kW (Systemleistung)150
Leistung maximal in PS (Systemleistung)204
Drehmoment (Systemleistung)500 Nm
KraftstoffartDiesel
AntriebsartHeck
GetriebeartAutomatikgetriebe
Anzahl Gänge9
SchadstoffklasseEuro 6b (NEFZ)
Einbauposition / Motorbauart (Verbrennungsmotor)Frontmotor / Reihe
Abgasreinigung (Verbrennungsmotor)SCR-Kat mit DPF
Anzahl Zylinder (Verbrennungsmotor)4
Gemischaufbereitung (Verbrennungsmotor)Common Rail
Aufladung (Verbrennungsmotor)Bi-Turbo
Anzahl Ventile (Verbrennungsmotor)4
Hubraum (Verbrennungsmotor)2143 ccm
Leistung / Drehmoment (Verbrennungsmotor)150 kW (204 PS) / 500 Nm
Leistung maximal bei U/min. (Verbrennungsmotor)3800 U/min
Drehmoment maximal bei U/min. (Verbrennungsmotor)1600 U/min
Start-/Stopp-Automatik (Verbrennungsmotor)Serie

Maße und Gewichte

Kategorie

Herstellerangabe

Länge 4819 mm
Breite1935 mm
Breite (inkl. Außenspiegel)2157 mm
Höhe1796 mm
Radstand2915 mm
Bodenfreiheit maximal191 mm
Wendekreis11,8 m
Böschungswinkel vorne26,0 Grad
Böschungswinkel hinten26,0 Grad
Rampenwinkel17,0 Grad
Wattiefen.b.
Steigung maximaln.b.
Kofferraumvolumen normal690 l
Kofferraumvolumen dachhoch mit umgeklappter Rücksitzbank2010 l
Rücksitzbank umklappbarSerie
Leergewicht (EU)2075 kg
Zul. Gesamtgewicht2850 kg
Zuladung775 kg
Anhängelast gebremst 12%2500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Gesamtzuggewichtn.b.
Stützlast120 kg
Dachlast100 kg

Karosserie und Fahrwerk

Kategorie

Herstellerangabe

KarosserieSUV
Türanzahl5
FahrzeugklasseObere Mittelklasse (z.B. E-Klasse)
Sitzanzahl5
Federung vorneSchraube
Federung hintenSchraube
ServolenkungSerie
Bremse vorneScheibe
Bremse hintenScheibe
Reifengröße235/65R17
ReifendruckkontrolleSerie
Reifendruckkontrolle - Bezeichnungdirekte Messung (Sensor)
Runflat417 Euro

Messwerte Hersteller

Kategorie

Herstellerangabe

Beschleunigung 0-100km/h8,6 s
Höchstgeschwindigkeit210 km/h
Fahrgeräusch74 dB
Verbrauch Innerorts (NEFZ) 5,9 l/100 km
Verbrauch Außerorts (NEFZ) 5,0 l/100 km
Verbrauch Gesamt (NEFZ)5,4 l/100 km
CO2-Wert (NEFZ)140 g/km
Tankgröße70,0 l
Füllmenge AdBlue-Behälter32,0 l

Sicherheitsausstattung

Kategorie

Herstellerangabe

Airbag FahrerSerie
Airbag BeifahrerSerie
Seitenairbag vorneSerie
Seitenairbag vorne - Bezeichnunginkl. Hüftschutz
Seitenairbag hinten405 Euro
Kopfairbag vorneSerie
Kopfairbag vorne - BezeichnungWindowbag
Kopfairbag hintenSerie
Kopfairbag hinten - BezeichnungWindowbag
Airbag SonstigeSerie
Airbag Sonstige - BezeichnungKnieairbag Fahrer
Airbag Deaktivierung113 Euro
Airbag Deaktivierung - BezeichnungAutom.Kindersitzerkennung
PreCrash-SystemSerie
PreCrash-System - BezeichnungReversible Gurtstraffer/Schließfunktion
3-Punkt-Gurt hinten MitteSerie
3-Punkt-Gurt hinten Mitte - Bezeichnung3-Punkt Gurt
Kopfstützen hintenSerie
Kopfstützen hinten MitteSerie
Aktive KopfstützenSerie
IsofixSerie
Isofix - BezeichnungNur hinten mit Top-Tether
ABSSerie
BremsassistentSerie
Bremsassistent - BezeichnungCity-Safety-System
City-NotbremsassistentSerie
NotbremsassistentPaket
KollisionswarnungSerie
AntriebsschlupfregelungSerie
Antriebsschlupfregelung - BezeichnungAntriebsschlupfregelung
FahrdynamikregelungSerie
Fahrdynamikregelung - BezeichnungElektronisches Stabilitätsprogramm
Fahrdynamikregelung - AnhängerPaket
Bremslicht dynamischSerie
Bremslicht dynamisch - BezeichnungFlashing Brake Light
NebelscheinwerferSerie
AbbiegelichtPaket
KurvenlichtPaket
Variable LichtverteilungPaket
LED-Scheinwerfer1726 Euro
LichtsensorSerie
RegensensorSerie
Autom. Abstandsregelung1148 Euro
StauassistentPaket
FußgängererkennungPaket
MüdigkeitserkennungSerie
Spurhalteassistent536 Euro
AusweichassistentPaket
Spurwechselassistent536 Euro
KreuzungsassistentPaket
AbbiegeassistentPaket
Querverkehrassistent hintenPaket
AusstiegswarnerPaket
Fußgängerschutz-SystemAktive Motorhaube
Head-up-Display (HUD)774 Euro
Speed-LimiterSerie
Intelligenter GeschwindigkeitsassistentPaket
Fernlichtassistent119 Euro

Herstellergarantien

Kategorie

Herstellerangabe

Garantie (Fahrzeug)2 Jahre
Durchrostung30 Jahre
Zusätzliche GarantienMobilitätsgarantie: 30 Jahre europaweit; Garantie HV-Batterie: 6 Jahre oder 100.000 km; Sonstige: 6 Jahre oder 100.000 km auf Hybridkomponenten

Preise und Ausstattung

Kategorie

Herstellerangabe

Grundpreis58489 Euro
Klassenübliche Ausstattung nach ADAC-Vorgabek.A.
KlimaanlageSerie
ZentralverriegelungSerie
Fensterheber elektr. vorneSerie
Fensterheber elektr. hintenSerie
EinparkhilfePaket
Einparkhilfe - Bezeichnungvorne und hinten
Einparkassistent869 Euro
BerganfahrassistentSerie
RadioSerie
Radio - BezeichnungAudio 20 CD
Navigation893 Euro
Navigation - BezeichnungFarbdisplay
NotruffunktionSerie
AlufelgenSerie
Lederausstattung2559 Euro
Metallic-Lackierung1047 Euro

Testergebnisse von ähnlichen Autos

Hier finden Sie eine Übersicht aller Autotests aus derselben Baureihengeneration wie das ausgewählte Fahrzeug.

Mercedes-Benz GLE 250 d
1 ähnliche Fahrzeugeim ADAC Autotest

ADAC Urteil Autotest

Autokosten

Aktuelle Auswahl
Fünftüriges SUV der oberen Mittelklasse (150 kW / 204 PS)
Mercedes-Benz GLE 250 d
2,0
3,7

sehr gut

0,6 - 1,5

gut

1,6 - 2,5

befriedigend

2,6 - 3,5

ausreichend

3,6 - 4,5

mangelhaft

4,6 - 5,5

Karosserie/Kofferraum
Karosserie/Kofferraum gesamt

Karosserie/Kofferraum

2,0
Verarbeitung

Verarbeitung

1,9
Alltagstauglichkeit

Alltagstauglichkeit

1,8
Licht und Sicht

Licht und Sicht

2,3
Ein-/Ausstieg

Ein-/Ausstieg

2,6
Kofferraum-Volumen

Kofferraum-Volumen

0,8
Kofferraum-Nutzbarkeit

Kofferraum-Nutzbarkeit

2,0
Kofferraum-Variabilität

Kofferraum-Variabilität

3,3
Innenraum
Innenraum gesamt

Innenraum

2,1
Bedienung

Bedienung

1,8
Raumangebot vorn

Raumangebot vorn

2,3
Raumangebot hinten

Raumangebot hinten

1,9
Innenraum-Variabilität

Innenraum-Variabilität

3,8
Komfort
Komfort gesamt

Komfort

1,8
Federung

Federung

1,8
Sitze

Sitze

1,6
Innengeräusch

Innengeräusch

1,6
Klimatisierung

Klimatisierung

2,2
Motor/Antrieb
Motor/Antrieb gesamt

Motor/Antrieb

1,8
Fahrleistungen

Fahrleistungen

2,1
Laufkultur/Leistungsentfaltung

Laufkultur/Leistungsentfaltung

2,3
Schaltung/Getriebe

Schaltung/Getriebe

1,7
Getriebeabstufung alt

Getriebeabstufung alt

1,0
Fahreigenschaften
Fahreigenschaften gesamt

Fahreigenschaften

2,7
Fahrstabilität

Fahrstabilität

3,1
Lenkung

Lenkung

2,7
Bremse

Bremse

2,2
Sicherheit
Sicherheit gesamt

Sicherheit

1,4
Aktive Sicherheit - Assistenzsysteme

Aktive Sicherheit - Assistenzsysteme

0,6
Passive Sicherheit - Insassen

Passive Sicherheit - Insassen

1,3
Kindersicherheit

Kindersicherheit

1,9
Fußgängerschutz

Fußgängerschutz

2,7
Umwelt/EcoTest
Umwelt/EcoTest gesamt

Umwelt/EcoTest

2,3
Verbrauch/CO2

Verbrauch/CO2

3,1
Schadstoffe

Schadstoffe

1,5

sehr gut

0,6 - 1,5

gut

1,6 - 2,5

befriedigend

2,6 - 3,5

ausreichend

3,6 - 4,5

mangelhaft

4,6 - 5,5

Laufende Kosten

Individuelle Berechnung

Fahrzeugpreis

58.489 €

Informationen zur Berechung

525

/ Monat

42,0 ct

/ km

Wertverlust

k.A.

Betriebskosten

162 €

Fixkosten

228 €

Werkstattkosten

136 €

Kosten Steuer und Versicherung

KFZ-Steuer pro Jahr ohne Steuerbefreiung299 €
Typklassen (KH/VK/TK)24/28/27
Haftpflichtbeitrag 100%1.640 €
Vollkaskobetrag 100% 500 € SB2.834 €
Teilkaskobeitrag 150 € SB391 €

Rückrufe & Mängel des Mercedes-Benz GLE

Alle Rückrufe

Hier können Sie sich zu den Rückrufen des Fahrzeuges informieren. Welche Fahrzeuge genau betroffen sind, entnehmen Sie bitte dem Rückruf, da häufig nicht alle Fahrzeuge einer Baureihe betroffen sind.

Bauzeitraum: 11.2010 bis 06.2016 * mit Aktive Curve System
Oktober 2018
RückrufdatumOktober 2018
AnlassBildung von Ölschaum
Betroffene Modelle GLE (08/15 - 10/18), GLE Coupé (07/15 - 08/19), GLS (11/15 - 04/19)
Variantemit Aktive Curve System
Bauzeitraum betroffener Fahrzeuge11.2010 bis 06.2016
Anzahl betroffener Fahrzeuge5.963 (Deutschland)
DauerKeine Angabe
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben durch Hersteller
Zusätzliche InformationDie Daimler AG hat festgestellt, dass bei bestimmten GLE, GLS (BR166) und GLE Coupé BR292) Fahrzeugen mit ActiveCurveSystem unter dynamischen Fahrbedingungen und bei einem Ölstand unterhalb des Minimallevels Ölschaum im Ölvorratsbehälter des Systems entstehen und über die Entlüftungsbohrungen am Deckel der Vorratsbehälters austreten könnte. Bei Berührung der Flüssigkeit mit heißen Bauteilen könnte Brandgefahr nicht ausgeschlossen werden. Als Abhilfemaßnahmen wird der Ölstand falls notwenig korrigiert un der Verschlussdeckel gegen ein optimiertes Exemplar ausgetauscht. Die Aktion ist für die Kunden kostenlos.
Bauzeitraum: 04.2018 bis 06.2018
Oktober 2018
RückrufdatumOktober 2018
AnlassFehlerhafter Bremssattel
Betroffene Modelle GLE (08/15 - 10/18), GLE AMG Coupé (07/15 - 08/19), GLS (11/15 - 04/19)
Variantekeine Angaben
Bauzeitraum betroffener Fahrzeuge04.2018 bis 06.2018
Anzahl betroffener Fahrzeuge710 (Deutschland)
DauerKeine Angabe
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben durch Hersteller
Zusätzliche InformationDie Daimler AG hat festgestellt, dass bei bestimmten Fahrzeugen der Baureihe GLE/GLS (BR 166) und GLE Coupé (BR 292) die Kolben der Hinterachs-Bremssättel nicht nach Spezifikation gefertigt worden sein könnten. Im Kolbenmaterial könnte Wasserstoff eingelagert sein. Der eingelagerte Wasserstoff könnte aus dem Kolben austreten, in die Hydraulik der Hinterachs-Bremse gelangen und dort zu Kompressibilität führen. Dadurch könnte die Bremsleistung der Hinterachse beeinträchtigt werden und sich der Bremspedalweg verlängern. Bei Fahrmanövern mit notwendigem ESP-Bremseingriff an der Hinterachse könnte dieser nicht mit voller Effektivität wirken. Dies könnte die Gefahr eines Unfalls erhöhen. Als vorsorgliche Maßnahme ist vorgesehen, bei den betroffenen Fahrzeugen die Bremsanlage an der Hinterachse zu entlüften. Die Aktion ist für die Kunden kostenlos.
Bauzeitraum: 03.2017 bis 05.2017
Juni 2018
RückrufdatumJuni 2018
AnlassAnschlüsse der Getriebeöl-Kühlerschläuche fehlerhaft
Betroffene Modelle GLE (08/15 - 10/18)
Variantekeine Angaben
Bauzeitraum betroffener Fahrzeuge03.2017 bis 05.2017
Anzahl betroffener Fahrzeuge49 (Deutschland)
Dauerbis zu 2 Stunden (bei Tausch der Leitungen)
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben durch Hersteller
Zusätzliche InformationBei bestimmten Fahrzeugen der Baureihe GLE (BR166) mit 4-Zylinder Dieselmotor könnten die Anschlussstücke der Getriebeölkühlerleitungen nicht nach Spezifikation verpresst worden sein. In Folge könnten sich die Getriebeölkühlerleitungen im Fahrbetrieb lösen und Getriebeöl austreten. In diesem Fall könnte das Fahrzeug aufgrund des Ölverlustes im Getriebe den Vortrieb verlieren. Des Weiteren kann nicht ausgeschlossen werden, dass ausgetretenes Getriebeöl in Kontakt mit heißen Bauteilen der Abgasanlage gelangt und sich entzündet. Eine Brandgefahr kann daher nicht ausgeschlossen werden. Als vorsorgliche Maßnahme ist vorgesehen die Getriebeölkühlerleitungen zu überprüfen und ggf. auszutauschen. Die Aktion ist für die Kunden kostenlos.
Bauzeitraum: 05 bis 08.2016
November 2017
RückrufdatumNovember 2017
AnlassWindschutzscheibe zu locker für Airbagunterstützung
Betroffene Modelle GLE (08/15 - 10/18), GLE Coupé (07/15 - 08/19), GLS (11/15 - 04/19)
Variantekeine Angaben
Bauzeitraum betroffener Fahrzeuge05 bis 08.2016
Anzahl betroffener Fahrzeuge765 (Deutschland)
DauerBis zu 9 Stunden
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben durch Hersteller
Zusätzliche InformationDie Stirnwandabdämpfung könnte außerhalb der Spezifikation gefertigt worden sein. Dadurch kann sich überschüssiges Isolationsmaterial im unteren Bereich der Windschutzscheibe befinden. Das überschüssige Isolationsmaterial könnte das FIN-Sichtfenster in der Windschutzscheibe verdecken. Des Weiteren kann die Überlappung die Verklebung der Windschutzscheibe beeinträchtigen. Sollte die Verklebung der Windschutzscheibe im Beifahrerbereich beeinträchtigt sein, kann ein bei einem Frontalcrash möglicherweise auslösender Beifahrerairbag nicht wie vorgesehen an der Windschutzscheibe abgestützt werden, die Rückhaltewirkung des Beifahrerairbags könnte beeinträchtigt sein. In der Werkstatt wird die Stirnwandabdämpfung auf überschüssiges Isolationsmaterial überprüft und dies ggfs. entfernt Sollte die Verklebung der Windschutzscheibe beeinträchtigt sein, wird diese nachgearbeitet. Die Aktion ist für den Kunden kostenlos.
Bauzeitraum: 08.2015 bis 06.2016 * E-Klasse nur 4Matic
August 2017
RückrufdatumAugust 2017
AnlassServolenkung kann ausfallen
Betroffene Modelle E-Klasse All-Terrain (01/17 - 06/20), E-Klasse Cabriolet (06/13 - 03/17), E-Klasse Coupé (06/13 - 12/16), E-Klasse Limousine (04/16 - 06/20), E-Klasse T-Modell (10/16 - 06/20), GLE (08/15 - 10/18), GLE Coupé (07/15 - 08/19), GLS (11/15 - 04/19), GLS AMG (11/15 - 04/19)
VarianteE-Klasse nur 4Matic
Bauzeitraum betroffener Fahrzeuge08.2015 bis 06.2016
Anzahl betroffener Fahrzeuge12.330 (Deutschland)
DauerKeine Angabe
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben durch Hersteller
Zusätzliche InformationBei bestimmten Fahrzeugen kann eine Steckverbindung an der elektrischen Servolenkung undicht sein. Im Falle einer undichten Steckverbindung könnte Feuchtigkeit in das Steuergerät der elektrischen Servolenkung eindringen. Dadurch könnte die Signalübertragung im Steuergerät gestört und in Folge die Lenkkraftunterstützung deaktiviert werden. Abhängig von der Verkehrssituation könnte sich dadurch das Unfallrisiko erhöhen. Bei den betroffenen Fahrzeugen wird der Stecker ausgetauscht sowie die elektrische Servolenkung überprüft und ggf. ausgetauscht. Die Aktion ist für die Kunden kostenlos.
Bauzeitraum: 2016
März 2017
RückrufdatumMärz 2017
AnlassVerschraubung oberer Querlenker zum Achsschenkel
Betroffene Modelle GLE (08/15 - 10/18), GLE AMG (08/15 - 05/18), GLE AMG Coupé (07/15 - 08/19), GLE Coupé (07/15 - 08/19), GLS (11/15 - 04/19), GLS AMG (11/15 - 04/19)
Variantekeine Angaben
Bauzeitraum betroffener Fahrzeuge2016
Anzahl betroffener Fahrzeuge07 (Deutschland)
Dauer4 Stunden
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben durch Hersteller
Zusätzliche InformationBei bestimmten Fahrzeugen ist der obere Querlenker nicht vorschriftsmäßig an den Achsschenkel verschraubt worden. Im Falle einer nicht korrekten Verschraubung des oberen Querlenkers wäre das Anzugsdrehmoment der Schraubverbindung zu gering und die Radführung möglicherweise nicht mehr gewährleistet, dadurch steigt die Unfallgefahr. Die Aktion läuft bereits und ist für den Kunden kostenlos.
Bauzeitraum: 07.2014 bis 09.2016
Februar 2017
RückrufdatumFebruar 2017
AnlassSitzbelegungssystem erkennt Beifahrer nicht
Betroffene Modelle GLE (08/15 - 10/18), GLE Coupé (07/15 - 08/19), GL-Klasse (07/12 - 11/15), GLS (11/15 - 04/19), M-Klasse (07/11 - 04/15)
Variantekeine Angaben
Bauzeitraum betroffener Fahrzeuge07.2014 bis 09.2016
Anzahl betroffener Fahrzeuge30.455 (Deutschland)
Dauerkeine Angabe
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben durch Hersteller
Zusätzliche InformationBei bestimmten Fahrzeugen funktioniert die Kalibrierung der automatischen Insassenklassifizierung der Beifahrersitzbelegung nicht. Sollte eine sehr leichte Person im Randbereich des Sitzes Platz nehmen und über einen längeren Zeitraum absolut ruhig in dieser Position sitzen bleiben, besteht die Möglichkeit, dass die automatische Insassenklassifizierung die Person nicht korrekt erkennt und den Beifahrer als Kindersitz umklassifiziert. Als Abhilfe wird die Software der Insassenklassifizierung zu aktualisiert. Die Aktion läuft bereits und ist für den Kunden kostenlos.
Bauzeitraum: Apr. bis Aug. 2015
August 2016
RückrufdatumAugust 2016
AnlassGurtendbeschlag hinten, rechts fehlerhaft verschraubt.
Betroffene Modelle GLE (08/15 - 10/18), GLE Coupé (07/15 - 08/19), M-Klasse (07/11 - 04/15)
Variantekeine Angaben
Bauzeitraum betroffener FahrzeugeApr. bis Aug. 2015
Anzahl betroffener Fahrzeuge61 (Deutschland)
Dauerkeine Angaben
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben d. Herstellers anhand Halteradressen.
Zusätzliche InformationWegen einer fehlerhaften Verschraubung des hinteren, rechten Gurtendbeschlags kann dieser bei hoher Belastung nachgeben und dadurch besteht eine erhöhte Verletzungsgefahr. Die Händler prüfen und arbeiten ggf. den Gurtendbeschlags nach. Die Aktion läuft seit Jul. 2016, dauert etwa eine Stunde und ist für die Kunden kostenlos.

Keine gemeldeten Mängel

Aktuell liegen uns keine Informationen zu Mängeln vor. Lassen Sie uns gerne wissen, wenn Sie Probleme mit Ihrem Fahrzeug haben. Ihre Meldungen werden nach einer Überprüfung durch uns in der Mängel-Abfrage veröffentlicht

Zur Mängelmeldung

Was ist die Pannenstatistik?

In der ADAC Pannenstatistik sieht man, welche Fahrzeuge sich im Alltag als zuverlässig erweisen und wo öfter der Pannenhelfer gefragt ist. Außerdem bekommt man interessante Einblicke darüber, welche Teile am Auto besonders häufig Probleme verursachen.

mehr zur Pannenstatistik Methode

ADAC Ecotest

Der ADAC Ecotest hilft, die Umweltfreundlichkeit von Fahrzeugen zu bewerten. Untersucht werden dabei der Verbrauch/CO₂-Ausstoß und die gesetzlich limitierten Schadstoffe wie etwa Kohlenmonoxid oder Stickoxide. Im ADAC Ecotest können nur dann die maximal fünf Sterne erreicht werden wenn ein Fahrzeug sowohl im Verbrauch wie auch bei den Schadstoffen sehr gut abschneidet.

Ecotest-Gesamtergebnis

Ecotest Urteil
Gesamtpunktzahl74 Punkte
Schadstoffe45 Punkte
C0229 Punkte
Testdatum11/2015

Ecotest im Detail

Verbrauch5,4 / 6,3 l/100km (Herstellerangaben/ ADAC Ecotest)
ADAC Testverbrauch6,5 / 5,4 / 7,8 l/100km (Innerorts / Außerorts / Autobahn)
C02-Ausstoß140 / 202 g pro km (Herstellerangaben/ ADAC Ecotest (WTW))
Leistung150 kW
Hubraum2143 ccm
SchadstoffklasseEuro 6b (NEFZ)
MotorartDiesel
Max.Drehmoment500 Nm bei 1600 U/min

Hier finden Sie die detaillierten Information zur Testmethode für diesen Ecotest.

PDF ansehen

Fazit

Der Verbrauch des GLE 250 d fällt für ein SUV der oberen Mittelklasse durchschnittlich aus. Der im EcoTest ermittelte Durchschnittsverbrauch liegt bei 6,3 Liter Diesel pro 100 Kilometer. Die CO2-Bilanz beträgt 202 g/km, womit das Fahrzeug 29 Punkte im CO2-Kapitel des EcoTests erhält. Innerorts liegt der Verbrauch bei 6,5 l, außerorts bei 5,4 l und auf der Autobahn bei 7,8 l pro 100 km.Der Schadstoffausstoß fällt niedrig aus. Dafür erhält das SUV gute 45 von 50 Punkten im Schadstoffkapitel des EcoTest. Insgesamt kann der GLE 250 d mit 74 Punkten ein gutes Vier-Sterne-Ergebnis im EcoTest einfahren.