Mercedes-Benz GLC 250 d 4MATIC 9G-TRONIC (09/15 - 05/18) 5
Mercedes-Benz GLC 250 d 4MATIC 9G-TRONIC (09/15 - 05/18) 1
Mercedes-Benz GLC 250 d 4MATIC 9G-TRONIC (09/15 - 05/18) 2
Mercedes-Benz GLC 250 d 4MATIC 9G-TRONIC (09/15 - 05/18) 3
Mercedes-Benz GLC 250 d 4MATIC 9G-TRONIC (09/15 - 05/18) 4
Mercedes-Benz GLC 250 d 4MATIC 9G-TRONIC (09/15 - 05/18) 5
Mercedes-Benz GLC 250 d 4MATIC 9G-TRONIC (09/15 - 05/18) 1

1 von 5

1 von 5Mercedes-Benz GLC 250 d 4MATIC 9G-TRONIC (09/15 - 05/18) 1© ADAC
Alle Modelle

Testergebnis

Oktober 2015

Karosserie/Kofferraum

2,4

Innenraum

1,8

Komfort

1,9

Motor/Antrieb

1,7

Fahreigenschaften

2,0

Sicherheit

1,4

Umwelt/EcoTest

2,1

ADAC Urteil Autotest

1,9

Autokosten

4,2

sehr gut

0,6 - 1,5

gut

1,6 - 2,5

befriedigend

2,6 - 3,5

ausreichend

3,6 - 4,5

mangelhaft

4,6 - 5,5

Stärken

  • Hoher Fahrkomfort

  • gute Verarbeitungsqualität

  • umfangreiche Sicherheitsausstattung

  • kräftiger und sparsamer Antrieb

Schwächen

  • Umständliche Bedienung

  • hohe Kosten

  • teils unverständliche Aufpreispolitik

Fazit zum Mercedes-Benz GLC 250 d 4MATIC 9G-TRONIC (09/15 - 05/18)

Der neue Mercedes GLC tritt die Nachfolge des GLK an, der aufgrund seines kantigen Designs hinter den Verkaufserwartungen zurückblieb. Mit dem deutlich dynamischer gezeichneten Nachfolger soll es jetzt besser werden: Das Mittelklasse-SUV überzeugt nicht nur mit seiner gefälligen Optik, auch sonst hat der Allradler einiges zu bieten. Die Verarbeitungs- und Materialqualität liegen auf hohem Niveau und lassen ebenso wie das Platzangebot kaum Wünsche offen. Kritik erntet der Mercedes allerdings für das Bedienkonzept, das teils recht umständlich gestaltet ist. In puncto Fahrkomfort kann das SUV dagegen vollauf überzeugen: Dank der optionalen Luftfederung, der bequemen Sitze sowie des geringen Geräuschniveaus lassen sich mit dem Schwaben selbst lange Etappen sehr entspannt zurücklegen. Dass dabei die Agilität etwas auf der Strecke bleibt, werden die meisten Kunden dafür gerne in Kauf nehmen. Als Antriebsquelle im GLC 250 d dient ein 2,1-Liter-Turbodiesel, der 204 PS leistet und üppige 500 Newtonmeter auf die Kurbelwelle wuchtet. Verwaltet wird die Kraft von einer Neunstufen-Automatik (Serie), die ihren Teil zum guten Ergebnis im ADAC EcoTest beisteuert. Der Verbrauch ist mit ermittelten 5,3 l/100 km erfreulich gering, gleiches gilt für die Emission der Schadstoffe. Insgesamt hat Mercedes mit dem GLC ein sehr gelungenes, mit einem Grundpreis von 46.410 Euro allerdings auch sehr teures Auto auf die Räder gestellt.

Der ausführliche Testbericht zum Mercedes-Benz GLC 250 d 4MATIC 9G-TRONIC (09/15 - 05/18) als PDF.

PDF ansehen
GLC 250 d

47.695 €

Grundpreis

5,0 l/100 km

Verbrauch

150 kW (204 PS)

Leistung

2143 ccm

Hubraum

Allgemein

Kategorie

Herstellerangabe

MarkeMercedes-Benz
ModellGLC 250 d
Typ4MATIC 9G-TRONIC
BaureiheGLC (253) (06/15 - 04/19)
Herstellerinterne BaureihenbezeichnungX253
Modellstart09/15
Modellende05/18
Baureihenstart06/15
Baureihenende04/19
HSN Schlüsselnummer1313
TSN SchlüsselnummerEWP
KFZ-Steuer ohne Befreiung/Jahr (kann durch WLTP abweichen)277 Euro
CO2-Effizienzklasse A
Grundpreis47695 Euro

Motor und Antrieb

Kategorie

Herstellerangabe

MotorartDiesel
Motorcode651921
Leistung maximal in kW (Systemleistung)150
Leistung maximal in PS (Systemleistung)204
Drehmoment (Systemleistung)500 Nm
KraftstoffartDiesel
AntriebsartAllrad
GetriebeartAutomatikgetriebe
Anzahl Gänge9
SchadstoffklasseEuro 6b (NEFZ)
Einbauposition / Motorbauart (Verbrennungsmotor)Frontmotor / Reihe
Abgasreinigung (Verbrennungsmotor)SCR-Kat mit DPF
Anzahl Zylinder (Verbrennungsmotor)4
Gemischaufbereitung (Verbrennungsmotor)Common Rail
Aufladung (Verbrennungsmotor)Bi-Turbo
Anzahl Ventile (Verbrennungsmotor)4
Hubraum (Verbrennungsmotor)2143 ccm
Leistung / Drehmoment (Verbrennungsmotor)150 kW (204 PS) / 500 Nm
Leistung maximal bei U/min. (Verbrennungsmotor)3800 U/min
Drehmoment maximal bei U/min. (Verbrennungsmotor)1600 U/min
Start-/Stopp-Automatik (Verbrennungsmotor)Serie

Maße und Gewichte

Kategorie

Herstellerangabe

Länge 4656 mm
Breite1890 mm
Breite (inkl. Außenspiegel)2096 mm
Höhe1639 mm
Radstand2873 mm
Bodenfreiheit maximal123 mm
Wendekreis11,8 m
Böschungswinkel vorne19,9 Grad
Böschungswinkel hinten16,5 Grad
Rampenwinkel12,1 Grad
Wattiefen.b.
Steigung maximaln.b.
Kofferraumvolumen normal505 l
Kofferraumvolumen dachhoch mit umgeklappter Rücksitzbank1600 l
Rücksitzbank umklappbarSerie
Leergewicht (EU)1845 kg
Zul. Gesamtgewicht2500 kg
Zuladung655 kg
Anhängelast gebremst 12%2500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Gesamtzuggewichtn.b.
Stützlast80 kg
Dachlast75 kg

Karosserie und Fahrwerk

Kategorie

Herstellerangabe

KarosserieSUV
Türanzahl5
FahrzeugklasseMittelklasse (z.B. 3er-Reihe)
Sitzanzahl5
Federung vorneSchraube
Federung hintenSchraube
ServolenkungSerie
Bremse vorneScheibe
Bremse hintenScheibe
Reifengröße235/65R17
ReifendruckkontrolleSerie
Reifendruckkontrolle - Bezeichnungdirekte Messung (Sensor)
Runflat333 Euro

Messwerte Hersteller

Kategorie

Herstellerangabe

Beschleunigung 0-100km/h7,6 s
Höchstgeschwindigkeit222 km/h
Fahrgeräusch74 dB
Verbrauch Innerorts (NEFZ) 5,5 l/100 km
Verbrauch Außerorts (NEFZ) 4,7 l/100 km
Verbrauch Gesamt (NEFZ)5,0 l/100 km
CO2-Wert (NEFZ)129 g/km
Tankgröße50,0 l
Tankgröße (optional)66,0 l
Füllmenge AdBlue-Behälter27,5 l

Sicherheitsausstattung

Kategorie

Herstellerangabe

Airbag FahrerSerie
Airbag BeifahrerSerie
Seitenairbag vorneSerie
Seitenairbag vorne - Bezeichnunginkl. Hüftschutz
Kopfairbag vorneSerie
Kopfairbag vorne - BezeichnungWindowbag
Kopfairbag hintenSerie
Kopfairbag hinten - BezeichnungWindowbag
Airbag SonstigeSerie
Airbag Sonstige - BezeichnungKnieairbag Fahrer
Airbag DeaktivierungSerie
Airbag Deaktivierung - BezeichnungAutom.Kindersitzerkennung
PreCrash-System393 Euro
PreCrash-System - BezeichnungReversible Gurtstraffer/Schließfunktion
3-Punkt-Gurt hinten MitteSerie
3-Punkt-Gurt hinten Mitte - Bezeichnung3-Punkt Gurt
Kopfstützen hintenSerie
Kopfstützen hinten MitteSerie
IsofixSerie
Isofix - BezeichnungNur hinten mit Top-Tether
ABSSerie
BremsassistentPaket
Bremsassistent - BezeichnungCity-Safety-System (Serie), Multikollisionsbremse
City-NotbremsassistentSerie
NotbremsassistentPaket
KollisionswarnungSerie
KurvenbremskontrolleSerie
AntriebsschlupfregelungSerie
Antriebsschlupfregelung - BezeichnungAntriebsschlupfregelung
FahrdynamikregelungSerie
Fahrdynamikregelung - BezeichnungElektronisches Stabilitätsprogramm
Fahrdynamikregelung - AnhängerPaket
Bremslicht dynamischSerie
Bremslicht dynamisch - BezeichnungFlashing Brake Light
NebelscheinwerferPaket
AbbiegelichtPaket
KurvenlichtPaket
Variable LichtverteilungPaket
LED-Scheinwerfer1029 Euro
LichtsensorSerie
RegensensorSerie
Autom. Abstandsregelung1148 Euro
StauassistentPaket
FußgängererkennungPaket
MüdigkeitserkennungSerie
SpurhalteassistentPaket
Spurwechselassistent536 Euro
KreuzungsassistentPaket
Fußgängerschutz-SystemAktive Motorhaube
Verkehrsschild-ErkennungPaket
Head-up-Display (HUD)1178 Euro
Speed-LimiterSerie
Fernlichtassistent119 Euro

Herstellergarantien

Kategorie

Herstellerangabe

Garantie (Fahrzeug)2 Jahre
Durchrostung30 Jahre
Zusätzliche GarantienMobilitätsgarantie: 30 Jahre europaweit; Garantie HV-Batterie: 6 Jahre oder 100.000 km; Sonstige: 6 Jahre oder 100.000 km auf Hybridkomponenten

Preise und Ausstattung

Kategorie

Herstellerangabe

Grundpreis47695 Euro
Klassenübliche Ausstattung nach ADAC-Vorgabek.A.
KlimaanlageSerie
ZentralverriegelungSerie
Fensterheber elektr. vorneSerie
Fensterheber elektr. hintenSerie
EinparkhilfePaket
Einparkhilfe - Bezeichnungvo.+hi. mit Rückfahrkamera
Einparkassistent869 Euro
BerganfahrassistentSerie
RadioSerie
Radio - BezeichnungAudio 20 USB
Navigation1012 Euro
Navigation - BezeichnungFarbdisplay
NotruffunktionSerie
AlufelgenSerie
Lederausstattung2249 Euro
Metallic-Lackierung928 Euro

Testergebnisse von ähnlichen Autos

Hier finden Sie eine Übersicht aller Autotests aus derselben Baureihengeneration wie das ausgewählte Fahrzeug.

Mercedes-Benz GLC 250 d
Mercedes-Benz GLC 220 d
2 ähnliche Fahrzeugeim ADAC Autotest

ADAC Urteil Autotest

Autokosten

Aktuelle Auswahl
Fünftüriges SUV der Mittelklasse (150 kW / 204 PS)
Mercedes-Benz GLC 250 d
1,9
4,2

sehr gut

0,6 - 1,5

gut

1,6 - 2,5

befriedigend

2,6 - 3,5

ausreichend

3,6 - 4,5

mangelhaft

4,6 - 5,5

Karosserie/Kofferraum
Karosserie/Kofferraum gesamt

Karosserie/Kofferraum

2,4

Karosserie/Kofferraum

2,5
Verarbeitung

Verarbeitung

1,7

Verarbeitung

1,6
Alltagstauglichkeit

Alltagstauglichkeit

2,2

Alltagstauglichkeit

2,9
Licht und Sicht

Licht und Sicht

2,5

Licht und Sicht

3,0
Ein-/Ausstieg

Ein-/Ausstieg

2,5

Ein-/Ausstieg

2,4
Kofferraum-Volumen

Kofferraum-Volumen

3,1

Kofferraum-Volumen

2,6
Kofferraum-Nutzbarkeit

Kofferraum-Nutzbarkeit

2,0

Kofferraum-Nutzbarkeit

2,0
Kofferraum-Variabilität

Kofferraum-Variabilität

1,5

Kofferraum-Variabilität

2,0
Innenraum
Innenraum gesamt

Innenraum

1,8

Innenraum

2,2
Bedienung

Bedienung

2,0

Bedienung

2,4
Raumangebot vorn

Raumangebot vorn

1,6

Raumangebot vorn

1,7
Raumangebot hinten

Raumangebot hinten

1,4

Raumangebot hinten

2,0
Innenraum-Variabilität

Innenraum-Variabilität

4,0

Innenraum-Variabilität

2,6
Multimedia/Konnektivität

Multimedia/Konnektivität

2,1

Multimedia/Konnektivität

-
Komfort
Komfort gesamt

Komfort

1,9

Komfort

2,0
Federung

Federung

2,1

Federung

1,8
Sitze

Sitze

1,8

Sitze

2,4
Innengeräusch

Innengeräusch

1,7

Innengeräusch

2,5
Klimatisierung

Klimatisierung

1,9

Klimatisierung

1,7
Motor/Antrieb
Motor/Antrieb gesamt

Motor/Antrieb

1,7

Motor/Antrieb

1,5
Fahrleistungen

Fahrleistungen

1,9

Fahrleistungen

1,9
Laufkultur/Leistungsentfaltung

Laufkultur/Leistungsentfaltung

2,3

Laufkultur/Leistungsentfaltung

2,0
Schaltung/Getriebe

Schaltung/Getriebe

1,5

Schaltung/Getriebe

0,9
Getriebeabstufung alt

Getriebeabstufung alt

1,3

Getriebeabstufung alt

-
Fahreigenschaften
Fahreigenschaften gesamt

Fahreigenschaften

2,0

Fahreigenschaften

2,1
Fahrstabilität

Fahrstabilität

2,2

Fahrstabilität

2,0
Lenkung

Lenkung

2,3

Lenkung

1,8
Bremse

Bremse

1,5

Bremse

2,3
Sicherheit
Sicherheit gesamt

Sicherheit

1,4

Sicherheit

1,6
Aktive Sicherheit - Assistenzsysteme

Aktive Sicherheit - Assistenzsysteme

0,6

Aktive Sicherheit - Assistenzsysteme

1,3
Passive Sicherheit - Insassen

Passive Sicherheit - Insassen

1,3

Passive Sicherheit - Insassen

1,3
Kindersicherheit

Kindersicherheit

2,2

Kindersicherheit

2,3
Fußgängerschutz

Fußgängerschutz

2,0

Fußgängerschutz

2,2
Umwelt/EcoTest
Umwelt/EcoTest gesamt

Umwelt/EcoTest

2,1

Umwelt/EcoTest

3,2
Verbrauch/CO2

Verbrauch/CO2

2,8

Verbrauch/CO2

3,9
Schadstoffe

Schadstoffe

1,3

Schadstoffe

2,5

sehr gut

0,6 - 1,5

gut

1,6 - 2,5

befriedigend

2,6 - 3,5

ausreichend

3,6 - 4,5

mangelhaft

4,6 - 5,5

Laufende Kosten

Individuelle Berechnung

Fahrzeugpreis

47.695 €

Informationen zur Berechung

444

/ Monat

35,5 ct

/ km

Wertverlust

k.A.

Betriebskosten

151 €

Fixkosten

158 €

Werkstattkosten

134 €

Kosten Steuer und Versicherung

KFZ-Steuer pro Jahr ohne Steuerbefreiung277 €
Typklassen (KH/VK/TK)21/23/24
Haftpflichtbeitrag 100%1.232 €
Vollkaskobetrag 100% 500 € SB1.609 €
Teilkaskobeitrag 150 € SB279 €

Rückrufe & Mängel des Mercedes-Benz GLC

Alle Rückrufe

Hier können Sie sich zu den Rückrufen des Fahrzeuges informieren. Welche Fahrzeuge genau betroffen sind, entnehmen Sie bitte dem Rückruf, da häufig nicht alle Fahrzeuge einer Baureihe betroffen sind.

Bauzeitraum: 05/2018 - 09/2019
November 2019
RückrufdatumNovember 2019
AnlassVerletzungsgefahr bei Crash aufgrund einer sich lösenden Airbag-Befestigung
Betroffene Modelle A-Klasse , A-Klasse AMG , A-Klasse AMG Limousine , A-Klasse Limousine , B-Klasse , CLA AMG Coupé , CLA AMG Shooting Brake , CLA Coupé , CLA Shooting Brake , EQC , GLC (06/15 - 04/19), GLC (07/19 - 07/22), GLC AMG (04/16 - 04/19), GLC AMG (07/19 - 07/22), GLC AMG Coupé , GLC AMG Coupé (10/16 - 04/19), GLC Coupé , GLC Coupé (06/16 - 04/19)
Variantekeine Angaben
Bauzeitraum betroffener Fahrzeuge05/2018 - 09/2019
Anzahl betroffener Fahrzeuge1.403 (Deutschland) 15.638 (weltweit)
Dauer0,5 Std.
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben durch Hersteller
Zusätzliche InformationDie Daimler AG hat festgestellt, dass bei bestimmten Fahrzeugen die vier Sicherungsmuttern zur Befestigung des Airbags nicht verschraubt worden sein könnten. Im Falle eines Unfalles mit Airbagauslösung könnte sich der Airbag von seiner Grundplatte lösen und mit hoher Geschwindigkeit in den Fahrzeuginnenraum gelangen. Dadurch könnte die Rückhaltewirkung des Airbags nicht gewährleistet und das Verletzungsrisiko für die Insassen erhöht sein. Abhilfe: Als vorsorgliche Maßnahme wird über die Mercedes-Benz Serviceorganisation bei den betroffenen Fahrzeugen der Fahrerairbag überprüft und ggfs. Getauscht
Bauzeitraum: siehe unten * Dieselmotoren
Juni 2018
RückrufdatumJuni 2018
AnlassAbschalteinrichtung in der Abgasreinigung
Betroffene Modelle C-Klasse Limousine (03/14 - 04/18), C-Klasse T-Modell (09/14 - 04/18), E-Klasse Coupé (06/13 - 12/16), E-Klasse Limousine (04/13 - 10/15), E-Klasse T-Modell (04/13 - 07/16), G-Klasse Station-Wagen lang (09/15 - 12/17), GLC (06/15 - 04/19), M-Klasse (07/11 - 04/15), Vito Tourer (10/14 - 02/19)
VarianteDieselmotoren
Bauzeitraum betroffener Fahrzeugesiehe unten
Anzahl betroffener Fahrzeuge238.000 (Deutschland)
DauerKeine Angabe
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben durch Hersteller
Zusätzliche InformationAufgrund unzulässiger Abschalteinrichtungen wird aus der freiwilligen Servicemaßnahme zum Softwareupdate ein offizieller Rückruf. Betroffene Modelle: Vito 1.6 Diesel (OM622) 06.15 bis 06.18; Vito 2.2 Diesel (OM651) 09.14 bis 09.16; C 220d/C 250d und C 220, C 250 BlueTEC (OM651) 12.13 bis 05.18; C 180d/C200d und C 180/200 BlueTEC (OM626) 08.14 bis 05.18; E 350 BlueTEC, E 350 d (nur Coupe, C207) (OM642) 02.13 bis 12.16; G 350d (evtl. auch G 350 BlueTEC) (OM642) 09.15 bis 12.15; GLC 220d/GLC 250d (OM651) 06.15 bis 06.18; S 300 BlueTEC HYBRID /S 300 h (OM651) 12.13 bis 09.16; ML 250 BlueTEC (u.U. auch GLE 250d) (OM651) 08.11 bis 06.15; Die Aktion ist für die Kunden kostenlos.
Bauzeitraum: 11/2011 - 08/2017
Oktober 2017
RückrufdatumOktober 2017
AnlassAirbag löst unerwartet aus
Betroffene Modelle A-Klasse (07/15 - 02/18), A-Klasse (09/12 - 07/15), B-Klasse (11/11 - 09/14), B-Klasse (11/14 - 12/18), C-Klasse Cabriolet (06/16 - 04/18), C-Klasse Coupé (03/11 - 10/15), C-Klasse Coupé (10/15 - 04/18), C-Klasse Limousine (03/11 - 12/13), C-Klasse Limousine (03/14 - 04/18), C-Klasse T-Modell (03/11 - 07/14), C-Klasse T-Modell (09/14 - 04/18), CLA Coupé (04/13 - 04/16), CLA Coupé (04/16 - 02/19), CLA Shooting Brake (01/15 - 04/16), CLA Shooting Brake (04/16 - 02/19), E-Klasse Cabriolet (01/10 - 03/13), E-Klasse Cabriolet (06/13 - 03/17), E-Klasse Coupé (02/09 - 03/13), E-Klasse Coupé (06/13 - 12/16), E-Klasse Limousine (03/09 - 01/13), E-Klasse Limousine (04/13 - 10/15), E-Klasse T-Modell (04/13 - 07/16), E-Klasse T-Modell (11/09 - 01/13), GLA (01/17 - 02/20), GLA (03/14 - 01/17), GLC (06/15 - 04/19), GLC Coupé (06/16 - 04/19), GLK-Klasse (03/12 - 06/15), GLK-Klasse (06/08 - 03/12)
Variantekeine Angaben
Bauzeitraum betroffener Fahrzeuge11/2011 - 08/2017
Anzahl betroffener Fahrzeuge1.000.000 (weltweit)
Dauerkeine Angabe
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben durch Hersteller
Zusätzliche InformationBei betroffenen Fahrzeugen existiert eine nicht ausreichende Erdung der Lenksäule. Bei einer Beschädigung der Leiterbahnen innerhalb der Wickelfederkassette im Mantelrohrschaltermodul könnte der Fahrerairbag im Falle einer elektrostatischen Entladung unmotiviert auslösen. Die Beschädigung dieser Leiterbahnen wird dem Fahrer im Vorfeld durch eine Airbag-Warnmeldung im Kombiinstrument sowie der roten Airbagkontrollleuchte angezeigt. Als vorsorgliche Maßnahme wird bei betroffenen Fahrzeugen in der Werkstatt eine ausreichende Erdung der Lenksäule hergestellt. Die Aktion ist für die Kunden kostenlos.
Bauzeitraum: 06.2016 bis 03.2017
Mai 2017
RückrufdatumMai 2017
AnlassFalsches Zündgemisch Gurtstraffer
Betroffene Modelle C-Klasse AMG Cabriolet (06/16 - 04/18), C-Klasse AMG Coupé (10/15 - 04/18), C-Klasse AMG Limousine (10/14 - 04/18), C-Klasse AMG T-Modell (10/14 - 04/18), C-Klasse Cabriolet (06/16 - 04/18), C-Klasse Coupé (10/15 - 04/18), C-Klasse Limousine (03/14 - 04/18), C-Klasse T-Modell (09/14 - 04/18), E-Klasse Coupé (03/17 - 08/20), GLC (06/15 - 04/19), GLC AMG (04/16 - 04/19), GLC AMG Coupé (10/16 - 04/19), GLC Coupé (06/16 - 04/19), S-Klasse AMG Limousine (07/13 - 05/17), S-Klasse Limousine (05/13 - 05/17)
Variantekeine Angaben
Bauzeitraum betroffener Fahrzeuge06.2016 bis 03.2017
Anzahl betroffener Fahrzeuge8.651 (Deutschland)
Dauerkeine Angabe
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben durch Hersteller
Zusätzliche InformationDas Mischungsverhältnis des Treibmittels bestimmter Gurtstraffer-Zündpillen könnte nicht der Spezifikation entsprechen. Dadurch könnten im Falle eines Unfalls mit Aktivierung der vorderen Gurtstraffer die Zündpillen nicht wie vorgesehen zünden und die Verletzungsgefahr steigt. Als Abhilfe werden bei betroffenen Fahrzeugen die vorderen Gurte ausgetauscht. Die Aktion ist für den Kunden kostenlos.
Bauzeitraum: Feb. bis Mai 2016
Oktober 2016
RückrufdatumOktober 2016
AnlassESP Hydraulikeinheit/-Steuergerät beschädigt
Betroffene Modelle C-Klasse AMG Limousine (10/14 - 04/18), C-Klasse AMG T-Modell (10/14 - 04/18), C-Klasse Limousine (03/14 - 04/18), C-Klasse T-Modell (09/14 - 04/18), GLC (06/15 - 04/19), GLC AMG (04/16 - 04/19)
Variantekeine Angaben
Bauzeitraum betroffener FahrzeugeFeb. bis Mai 2016
Anzahl betroffener Fahrzeuge30 (Deutschland)
Dauerkeine Angaben
Halterbenachrichtigung durchMercedes
Zusätzliche InformationEine beschädigte ESP-Einheit kann zu teilweisem oder ganzem Funktionsausfall führen. Laut KBA sind unsichere Fahrzustände und ein Ausfall der Parkbremse weitere mögliche Folgen. Daher wird die ESP-Hydraulik-Einheit zusammen mit dem Steuergerät ausgetauscht. Die Aktion ist für Kunden kostenlos und dauert etwa drei Stunden.
Bauzeitraum: C-Klasse : Sep.2015 bis Mär.2016 GLC : Dez.2015 bis Feb.2016
September 2016
RückrufdatumSeptember 2016
AnlassAusfall der Lenkkraftunterstützung durch Softwarefehler
Betroffene Modelle C-Klasse Cabriolet (06/16 - 04/18), C-Klasse Coupé (10/15 - 04/18), C-Klasse Limousine (03/14 - 04/18), C-Klasse T-Modell (09/14 - 04/18), GLC (06/15 - 04/19), GLC Coupé (06/16 - 04/19)
Variantekeine Angaben
Bauzeitraum betroffener FahrzeugeC-Klasse : Sep.2015 bis Mär.2016 GLC : Dez.2015 bis Feb.2016
Anzahl betroffener Fahrzeuge06 (Deutschland)
Dauerkeine Angaben
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben d. Herstellers anhand Halteradressen.
Zusätzliche InformationDas Ergebnis der Kontrollrechnung „Drehmoment-sensor“ im Steuergerät der elektromechanischen Servolenkung kann durch einen Softwarefehler unplausibel sein. Dies könnte zur vorübergehenden Deaktivierung der Servolenkungsunterstützung führen. Dann erhöhen sich Lenkkräfte sehr stark, was je nach Fahrsituation, eine Sicherheitsbeträchtigung darstellt. Die Händler führen ein Software-Update durch. Die Aktion wurde im Aug.2016 gestartet, dauert etwa eine halbe Stunde und ist für die Kunden kostenlos.
Bauzeitraum: Mär.2015 bis Sep.2015 * als Plug-In-Hybridmodelle
Juni 2016
RückrufdatumJuni 2016
AnlassFehlerhafte Hochvolt-Onboardladeeinrichtung
Betroffene Modelle C-Klasse T-Modell (09/14 - 04/18), GLC (06/15 - 04/19), M-Klasse (07/11 - 04/15), S-Klasse Limousine (05/13 - 05/17)
Varianteals Plug-In-Hybridmodelle
Bauzeitraum betroffener FahrzeugeMär.2015 bis Sep.2015
Anzahl betroffener Fahrzeugenicht bekannt
Dauerkeine Angaben
Halterbenachrichtigung durchregionale Vertriebsorganisation
Zusätzliche InformationIm Falle einer elektrischen Fehlfunktion der Platine könnte die Ladefunktion durch ein externes Ladekabel nicht gegeben sein. Des Weiteren könnte der Hochvolt-Onboardlader fälschlicherweise ein gestecktes Ladekabel auch während der Fahrt erkennen (Plausibilitätsprüfung) und das Fahrzeug würde die Aktivierung von "P" anfordern. Sollte dies während der Fahrt bei Geschwindigkeiten kleiner als 5 km/h auftreten, würde das Getriebe die Parksperrenfunktion aktivieren. Dies würde eine Weiterfahrt des Fahrzeugs verhindern und könnte die Gefahr eines möglichen Unfalls erhöhen. Die Händler tauschen betroffenen Fahrzeugen die Hochvolt-Onboard-Lader aus. Die Aktion startete im Juni 2016, und ist für die Kunden kostenlos.
Bauzeitraum: Jun.2015 bis Nov.2015
Mai 2016
RückrufdatumMai 2016
AnlassLeitungssatz Mantelrohrschaltermodul kann aufgescheuert werden.
Betroffene Modelle GLC (06/15 - 04/19), GLC AMG (04/16 - 04/19), GLC AMG Coupé (10/16 - 04/19), GLC Coupé (06/16 - 04/19)
Variantekeine Angaben
Bauzeitraum betroffener FahrzeugeJun.2015 bis Nov.2015
Anzahl betroffener Fahrzeuge98 (Deutschland)
Dauerkeine Angaben
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben des Herstellers anhand Halteradressen
Zusätzliche InformationEin Aufscheuern der Leitungen an der Verstellspindel der Lenksäule könnte den Ausfall von Blinker, Gangwahl sowie ESP und EPS zur Folge haben, ggf. auch eine Fehl-Auslösung des Airbags. Es kann dadurch zu krit. Fahrsituationen kommen. Die Händler prüfen bei den betroffenen Fahrzeugen die Leitungssätze, setzen diese ggf. in Stand und sorgen für eine korrekte Lage und Leitungsführung. Die Aktion startet im Mai 2016, dauert etwa eine Stunde und ist für die Kunden kostenlos.
Bauzeitraum: Okt. bis Nov. 2015
April 2016
RückrufdatumApril 2016
AnlassAirbag-Steuergerät kann deaktiviert werden
Betroffene Modelle C-Klasse AMG Coupé (03/11 - 10/15), C-Klasse Coupé (03/11 - 10/15), GLC (06/15 - 04/19)
Variantekeine Angaben
Bauzeitraum betroffener FahrzeugeOkt. bis Nov. 2015
Anzahl betroffener Fahrzeuge7.000 (weltweit)
Dauerkeine Angaben
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben des Herstellers anhand Halteradressen
Zusätzliche InformationEs kann zur Funktionsbeeinträchtigung des Airbag-Steuergerätes (SRS-Steuergerät) kommen. Dies führt dann zu einer Deaktivierung des SRS, so dass bei einem Auslösefall mit entspr. Unfallschwere das Airbagsystem nicht funktionieren würde. Das würde dann zu erhöhtem Verletzungsrisiko der Insassen führen. Wie der Hersteller mitteilt, leuchtet bei deaktiviertem SRS-System der Warnlampe im Kombiinstrument auf. Die Händler überprüfen das SRS-Steuergerät und tauschen es ggf. aus. Die Aktion startet im März 2016, dauert etwa zwei Stunden und ist für die Kunden kostenlos.

Keine gemeldeten Mängel

Aktuell liegen uns keine Informationen zu Mängeln vor. Lassen Sie uns gerne wissen, wenn Sie Probleme mit Ihrem Fahrzeug haben. Ihre Meldungen werden nach einer Überprüfung durch uns in der Mängel-Abfrage veröffentlicht

Zur Mängelmeldung

Pannenstatistik des Mercedes-Benz GLC

Aufgetretene Pannen

Jahr der Zulassung des betroffenen Fahrzeugs

Pannen pro 1000 Fahrzeuge

2019

1.4

2018

1.9

2017

2.8

2016

4.3

2015

2014

2013

2012

Was ist die Pannenstatistik?

In der ADAC Pannenstatistik sieht man, welche Fahrzeuge sich im Alltag als zuverlässig erweisen und wo öfter der Pannenhelfer gefragt ist. Außerdem bekommt man interessante Einblicke darüber, welche Teile am Auto besonders häufig Probleme verursachen.

mehr zur Pannenstatistik Methode

ADAC Ecotest

Der ADAC Ecotest hilft, die Umweltfreundlichkeit von Fahrzeugen zu bewerten. Untersucht werden dabei der Verbrauch/CO₂-Ausstoß und die gesetzlich limitierten Schadstoffe wie etwa Kohlenmonoxid oder Stickoxide. Im ADAC Ecotest können nur dann die maximal fünf Sterne erreicht werden wenn ein Fahrzeug sowohl im Verbrauch wie auch bei den Schadstoffen sehr gut abschneidet.

Ecotest-Gesamtergebnis

Ecotest Urteil
Gesamtpunktzahl79 Punkte
Schadstoffe47 Punkte
C0232 Punkte
Testdatum09/2015

Ecotest im Detail

Verbrauch5,0 / 5,3 l/100km (Herstellerangaben/ ADAC Ecotest)
ADAC Testverbrauch5,9 / 4,4 / 6,3 l/100km (Innerorts / Außerorts / Autobahn)
C02-Ausstoß129 / 170 g pro km (Herstellerangaben/ ADAC Ecotest (WTW))
Leistung150 kW
Hubraum2143 ccm
SchadstoffklasseEuro 6b (NEFZ)
MotorartDiesel
Max.Drehmoment500 Nm bei 1600 U/min

Hier finden Sie die detaillierten Information zur Testmethode für diesen Ecotest.

PDF ansehen

Fazit

Der Verbrauch des Mercedes GLC 250 d fällt für ein SUV der Mittelklasse durchschnittlich aus. Der im EcoTest ermittelte Durchschnittsverbrauch liegt bei 5,3 Liter Diesel pro 100 Kilometer. Die CO2-Bilanz beträgt 170 g/km, womit der Stuttgarter 32 Punkte im CO2-Kapitel des EcoTests erhält. Innerorts liegt der Verbrauch bei 5,9 l, außerorts bei 4,4 l und auf der Autobahn bei 6,3 l pro 100 km.Der GLC 250 d erfüllt dank moderner Abgas-Nachbehandlung inklusive Harnstoffeinspritzung (AdBlue) die strenge Abgasnorm Euro6 und kann mit einem Top-Ergebnis bei den Schadstoffen punkten. Vor allem der problematische Ausstoß von Stickoxiden (NOx) wird durch die Euro6-Abgasnachbehandlung auf ein niedriges Niveau reduziert. In der Summe erreicht der Mercedes sehr gute 47 Punkte im Schadstoffkapitel. Zusammen mit den CO2-Punkten sammelt das SUV 79 Punkte und sichert sich damit vier Sterne im ADAC EcoTest.