Mercedes-Benz A 180 d Progressive 7G-DCT (05/18 - 04/19) 5
Mercedes-Benz A 180 d Progressive 7G-DCT (05/18 - 04/19) 1
Mercedes-Benz A 180 d Progressive 7G-DCT (05/18 - 04/19) 2
Mercedes-Benz A 180 d Progressive 7G-DCT (05/18 - 04/19) 3
Mercedes-Benz A 180 d Progressive 7G-DCT (05/18 - 04/19) 4
Mercedes-Benz A 180 d Progressive 7G-DCT (05/18 - 04/19) 5
Mercedes-Benz A 180 d Progressive 7G-DCT (05/18 - 04/19) 1

1 von 5

1 von 5Mercedes-Benz A 180 d Progressive 7G-DCT (05/18 - 04/19) 1© ADAC
Alle Modelle

Testergebnis

Februar 2019

Karosserie/Kofferraum

2,8

Innenraum

2,5

Komfort

2,3

Motor/Antrieb

2,1

Fahreigenschaften

1,9

Sicherheit

1,5

Umwelt/EcoTest

2,7

ADAC Urteil Autotest

2,2

Autokosten

2,4

sehr gut

0,6 - 1,5

gut

1,6 - 2,5

befriedigend

2,6 - 3,5

ausreichend

3,6 - 4,5

mangelhaft

4,6 - 5,5

Stärken

  • agile und sichere Fahreigenschaften

  • mit adaptiven Dämpfern toller Fahrkomfort (Option)

  • sehr gutes Multi-Beam-LED-Licht (Option)

  • umfangreiche Assistenzsysteme (vieles Option)

Schwächen

  • Bediensystem mit hohem Lernaufwand und viel Ablenkungspotenzial

  • hohe Aufpreise für viele Selbstverständlichkeiten

  • kleiner Kraftstofftank

Fazit zum Mercedes-Benz A 180 d Progressive 7G-DCT (05/18 - 04/19)

Die zum Ein- und Aussteigen bequeme hohe Karosserie hat schon der Vorgänger der A-Klasse abgelegt. Wer das noch sucht, muss zur größeren B-Klasse greifen. Eine flache Karosserielinie hat durchaus Vorteile, so steht neben sportlicher Optik auch ein sehr guter cW-Wert und eine moderate Stirnfläche auf der Habenseite. Das hilft dem Motor beim Kraftstoffsparen, was im Falle des A 180 d ganz gut funktioniert: 5,2 l/100 km sind für ein Automatik-Auto nicht schlecht, zumal der Verbrauch auch auf der Autobahn nur moderat ansteigt. Dank der geringen Fahrwiderstände kann der kleine Diesel die A-Klasse mit seinen 116 PS bis auf 202 km/h beschleunigen. Auch sonst ist man mit dem "Basisdiesel" im Alltag gut motorisiert und kann flott unterwegs sein. Passend dazu bietet Mercedes ein Fahrwerk mit adaptiven Dämpfern an, das einen für diese Klasse sehr guten Federungskomfort bietet. Die Lenkung gefällt durch ihre Präzision, ohne dabei nervös zu wirken, und unterstützt somit einen entspannten Autofahreralltag. Den ermöglichen auch die zahlreichen Assistenzsysteme im Komfort- und Sicherheitsbereich. Darüberhinaus hat Mercedes alles an Infotainment in die A-Klasse gepackt, was aktuell im Portfolio der Stuttgarter verfügbar ist. Dazu gehört auch eine erweiterte Sprachsteuerung, die keine exakten Befehle benötigt, sondern unterschiedliche Formulierungen des Fahrers interpretieren kann. Das funktioniert erstaunlich gut und ist dann praktisch, wenn man eine Funktion sonst in den Untermenüs suchen müsste. Also alles super? Nun ja, all die Dinge, die toll aussehen (Ambientebeleuchtung), die mehr Sicherheit bringen (Fahrerassistenz-Paket) oder für Komfort sorgen (adaptives Fahrwerk), kosten eine Menge Aufpreis. So wird ein ohnehin schon üppiger Grundpreis von über 30.000 Euro zu einem schmerzhaften Preis oberhalb von 50.000 Euro.

Der ausführliche Testbericht zum Mercedes-Benz A 180 d Progressive 7G-DCT (05/18 - 04/19) als PDF.

PDF ansehen
A 180 d

32.999 €

Grundpreis

4,8 l/100 km

Verbrauch

85 kW (116 PS)

Leistung

1461 ccm

Hubraum

Allgemein

Kategorie

Herstellerangabe

MarkeMercedes-Benz
ModellA 180 d
TypProgressive 7G-DCT
BaureiheA-Klasse (177) (ab 05/18)
Herstellerinterne BaureihenbezeichnungW177
Modellstart05/18
Modellende04/19
Baureihenstart05/18
HSN Schlüsselnummer1313
TSN SchlüsselnummerHPS
KFZ-Steuer ohne Befreiung/Jahr (kann durch WLTP abweichen)202 Euro
CO2-Effizienzklasse A
Grundpreis32999 Euro

Motor und Antrieb

Kategorie

Herstellerangabe

MotorartDiesel
MotorcodeK9K
Leistung maximal in kW (Systemleistung)85
Leistung maximal in PS (Systemleistung)116
Drehmoment (Systemleistung)260 Nm
KraftstoffartDiesel
AntriebsartFront
GetriebeartAutomat. Schaltgetriebe (Doppelkupplung)
Anzahl Gänge7
SchadstoffklasseEuro 6d-TEMP (WLTP) 36AG-AI
Einbauposition / Motorbauart (Verbrennungsmotor)Frontmotor / Reihe
Abgasreinigung (Verbrennungsmotor)SCR-Kat mit DPF
Anzahl Zylinder (Verbrennungsmotor)4
Gemischaufbereitung (Verbrennungsmotor)Common Rail
Aufladung (Verbrennungsmotor)Turbo
Anzahl Ventile (Verbrennungsmotor)4
Hubraum (Verbrennungsmotor)1461 ccm
Leistung / Drehmoment (Verbrennungsmotor)85 kW (116 PS) / 260 Nm
Leistung maximal bei U/min. (Verbrennungsmotor)4000 U/min
Drehmoment maximal bei U/min. (Verbrennungsmotor)1750 U/min
Start-/Stopp-Automatik (Verbrennungsmotor)Serie

Maße und Gewichte

Kategorie

Herstellerangabe

Länge 4419 mm
Breite1796 mm
Breite (inkl. Außenspiegel)1992 mm
Höhe1440 mm
Radstand2729 mm
Bodenfreiheit maximal104 mm
Wendekreis11,0 m
Kofferraumvolumen normal345 l
Kofferraumvolumen dachhoch mit umgeklappter Rücksitzbank1185 l
Rücksitzbank umklappbarSerie
Leergewicht (EU)1445 kg
Zul. Gesamtgewicht1935 kg
Zuladung490 kg
Anhängelast gebremst 12%1400 kg
Anhängelast ungebremst720 kg
Gesamtzuggewichtn.b.
Stützlast80 kg
Dachlast100 kg

Karosserie und Fahrwerk

Kategorie

Herstellerangabe

KarosserieSchrägheck
Türanzahl5
FahrzeugklasseUntere Mittelklasse (z.B. Golf)
Sitzanzahl5
Federung vorneSchraube
Federung hintenSchraube
ServolenkungSerie
Bremse vorneScheibe
Bremse hintenScheibe
Reifengröße205/55R17
ReifendruckkontrolleSerie
Reifendruckkontrolle - Bezeichnungdirekte Messung (Sensor)
Runflat262 Euro

Messwerte Hersteller

Kategorie

Herstellerangabe

Beschleunigung 0-100km/h10,5 s
Höchstgeschwindigkeit202 km/h
Fahrgeräusch70 dB
Verbrauch Innerorts (NEFZ) 4,7 l/100 km
Verbrauch Außerorts (NEFZ) 3,9 l/100 km
Verbrauch Gesamt (NEFZ)4,2 l/100 km
CO2-Wert (NEFZ)111 g/km
Verbrauch kombiniert (WLTP)4,8 l/100 km
CO2-Wert kombiniert (WLTP)125 g/km
Tankgröße43,0 l
Füllmenge AdBlue-Behälter23,8 l

Sicherheitsausstattung

Kategorie

Herstellerangabe

Airbag FahrerSerie
Airbag BeifahrerSerie
Seitenairbag vorneSerie
Seitenairbag vorne - Bezeichnunginkl. Hüftschutz
Seitenairbag hinten446 Euro
Kopfairbag vorneSerie
Kopfairbag vorne - BezeichnungWindowbag
Airbag SonstigeSerie
Airbag Sonstige - BezeichnungKnieairbag Fahrer
Airbag DeaktivierungSerie
Airbag Deaktivierung - BezeichnungAutom.Kindersitzerkennung
PreCrash-System393 Euro
PreCrash-System - BezeichnungReversible Gurtstraffer/Schließfunktion
3-Punkt-Gurt hinten MitteSerie
3-Punkt-Gurt hinten Mitte - Bezeichnung3-Punkt Gurt
Kopfstützen hintenSerie
Kopfstützen hinten MitteSerie
IsofixSerie
Isofix - BezeichnungNur hinten mit Top-Tether
ABSSerie
BremsassistentSerie
Bremsassistent - BezeichnungBremsassistent
City-NotbremsassistentSerie
NotbremsassistentPaket
KollisionswarnungSerie
KurvenbremskontrolleSerie
AntriebsschlupfregelungSerie
Antriebsschlupfregelung - BezeichnungAntriebsschlupfregelung
FahrdynamikregelungSerie
Fahrdynamikregelung - BezeichnungElektronisches Stabilitätsprogramm
Fahrdynamikregelung - AnhängerPaket
Bremslicht dynamischSerie
Bremslicht dynamisch - BezeichnungFlashing Brake Light
AbbiegelichtPaket
KurvenlichtPaket
Variable LichtverteilungPaket
LED-Scheinwerfer988 Euro
LichtsensorSerie
RegensensorSerie
Autom. Abstandsregelung714 Euro
StauassistentPaket
FußgängererkennungPaket
MüdigkeitserkennungSerie
SpurhalteassistentSerie
AusweichassistentPaket
Spurwechselassistent536 Euro
Emergency AssistentPaket
KreuzungsassistentPaket
AbbiegeassistentPaket
Querverkehrassistent hintenPaket
AusstiegswarnerPaket
Fußgängerschutz-SystemAktive Motorhaube
Verkehrsschild-Erkennung351 Euro
Head-up-Display (HUD)1178 Euro
Speed-LimiterSerie
Intelligenter GeschwindigkeitsassistentPaket
Fernlichtassistent214 Euro

Herstellergarantien

Kategorie

Herstellerangabe

Garantie (Fahrzeug)2 Jahre
Durchrostung30 Jahre
Zusätzliche GarantienMobilitätsgarantie: 30 Jahre europaweit; Garantie HV-Batterie: 6 Jahre oder 100.000 km; Sonstige: 6 Jahre oder 100.000 km auf Hybridkomponenten

Preise und Ausstattung

Kategorie

Herstellerangabe

Grundpreis32999 Euro
Klassenübliche Ausstattung nach ADAC-Vorgabek.A.
KlimaanlageSerie
ZentralverriegelungSerie
Fensterheber elektr. vorneSerie
Fensterheber elektr. hintenSerie
EinparkhilfePaket
Einparkhilfe - Bezeichnungvo.+hi. mit Front- und Heckkamera
Einparkassistent803 Euro
BerganfahrassistentSerie
RadioSerie
Radio - BezeichnungMBUX, LTE
Digitaler Radioempfang (DAB)238 Euro
Freisprecheinrichtung Serie
Smartphone-Integration (Android Auto/Apple CarPlay)298 Euro
Smartphone-Induktive Ladeeinrichtung238 Euro
WLAN HotspotPaket
Navigation1357 Euro
Navigation - BezeichnungFarbdisplay (Touchscreen)
NotruffunktionSerie
AlufelgenSerie
Lederausstattung1654 Euro
Metallic-Lackierung702 Euro
Anhängerkupplung952 Euro
Anhängerkupplung Typelektrisch einschwenkbar

Testergebnisse von ähnlichen Autos

Hier finden Sie eine Übersicht aller Autotests aus derselben Baureihengeneration wie das ausgewählte Fahrzeug.

Mercedes-Benz A 200
Mercedes-Benz A 180 d
Mercedes-Benz A 220
3 ähnliche Fahrzeugeim ADAC Autotest

ADAC Urteil Autotest

Autokosten

Aktuelle Auswahl
Fünftürige Schräghecklimousine der unteren Mittelklasse (85 kW / 116 PS)
Mercedes-Benz A 180 d
2,2
2,4

sehr gut

0,6 - 1,5

gut

1,6 - 2,5

befriedigend

2,6 - 3,5

ausreichend

3,6 - 4,5

mangelhaft

4,6 - 5,5

Karosserie/Kofferraum
Karosserie/Kofferraum gesamt

Karosserie/Kofferraum

2,9

Karosserie/Kofferraum

2,8

Karosserie/Kofferraum

2,9
Verarbeitung

Verarbeitung

2,5

Verarbeitung

2,5

Verarbeitung

2,5
Alltagstauglichkeit

Alltagstauglichkeit

3,2

Alltagstauglichkeit

3,0

Alltagstauglichkeit

3,2
Licht und Sicht

Licht und Sicht

2,8

Licht und Sicht

2,7

Licht und Sicht

2,5
Ein-/Ausstieg

Ein-/Ausstieg

3,0

Ein-/Ausstieg

2,8

Ein-/Ausstieg

3,0
Kofferraum-Volumen

Kofferraum-Volumen

3,3

Kofferraum-Volumen

3,3

Kofferraum-Volumen

3,3
Kofferraum-Nutzbarkeit

Kofferraum-Nutzbarkeit

2,8

Kofferraum-Nutzbarkeit

2,8

Kofferraum-Nutzbarkeit

2,8
Kofferraum-Variabilität

Kofferraum-Variabilität

2,9

Kofferraum-Variabilität

2,2

Kofferraum-Variabilität

2,9
Innenraum
Innenraum gesamt

Innenraum

2,7

Innenraum

2,5

Innenraum

2,6
Bedienung

Bedienung

2,3

Bedienung

2,3

Bedienung

2,3
Multimedia/Konnektivität

Multimedia/Konnektivität

2,4

Multimedia/Konnektivität

2,4

Multimedia/Konnektivität

2,4
Raumangebot vorn

Raumangebot vorn

2,2

Raumangebot vorn

2,2

Raumangebot vorn

2,2
Raumangebot hinten

Raumangebot hinten

3,7

Raumangebot hinten

3,1

Raumangebot hinten

3,2
Innenraum-Variabilität

Innenraum-Variabilität

3,6

Innenraum-Variabilität

3,6

Innenraum-Variabilität

3,5
Komfort
Komfort gesamt

Komfort

2,4

Komfort

2,3

Komfort

2,4
Federung

Federung

2,1

Federung

2,0

Federung

2,1
Sitze

Sitze

2,4

Sitze

2,3

Sitze

2,3
Innengeräusch

Innengeräusch

3,0

Innengeräusch

3,2

Innengeräusch

2,8
Klimatisierung

Klimatisierung

2,4

Klimatisierung

2,3

Klimatisierung

2,8
Motor/Antrieb
Motor/Antrieb gesamt

Motor/Antrieb

2,0

Motor/Antrieb

2,1

Motor/Antrieb

1,7
Fahrleistungen

Fahrleistungen

1,6

Fahrleistungen

2,3

Fahrleistungen

1,5
Laufkultur/Leistungsentfaltung

Laufkultur/Leistungsentfaltung

2,8

Laufkultur/Leistungsentfaltung

2,6

Laufkultur/Leistungsentfaltung

2,0
Schaltung/Getriebe

Schaltung/Getriebe

1,9

Schaltung/Getriebe

1,6

Schaltung/Getriebe

1,7
Fahreigenschaften
Fahreigenschaften gesamt

Fahreigenschaften

1,9

Fahreigenschaften

1,9

Fahreigenschaften

1,9
Fahrstabilität

Fahrstabilität

1,5

Fahrstabilität

1,6

Fahrstabilität

1,4
Lenkung

Lenkung

1,8

Lenkung

1,8

Lenkung

1,9
Bremse

Bremse

2,3

Bremse

2,2

Bremse

2,5
Sicherheit
Sicherheit gesamt

Sicherheit

1,6

Sicherheit

1,5

Sicherheit

1,4
Aktive Sicherheit - Assistenzsysteme

Aktive Sicherheit - Assistenzsysteme

0,7

Aktive Sicherheit - Assistenzsysteme

0,7

Aktive Sicherheit - Assistenzsysteme

0,7
Passive Sicherheit - Insassen

Passive Sicherheit - Insassen

2,0

Passive Sicherheit - Insassen

1,9

Passive Sicherheit - Insassen

1,5
Kindersicherheit

Kindersicherheit

2,6

Kindersicherheit

2,6

Kindersicherheit

2,6
Fußgängerschutz

Fußgängerschutz

1,2

Fußgängerschutz

1,2

Fußgängerschutz

1,2
Umwelt/EcoTest
Umwelt/EcoTest gesamt

Umwelt/EcoTest

2,5

Umwelt/EcoTest

2,7

Umwelt/EcoTest

3,0
Verbrauch/CO2

Verbrauch/CO2

3,7

Verbrauch/CO2

3,1

Verbrauch/CO2

4,9
Schadstoffe

Schadstoffe

1,2

Schadstoffe

2,3

Schadstoffe

1,1

sehr gut

0,6 - 1,5

gut

1,6 - 2,5

befriedigend

2,6 - 3,5

ausreichend

3,6 - 4,5

mangelhaft

4,6 - 5,5

Laufende Kosten

Individuelle Berechnung

Fahrzeugpreis

32.999 €

Informationen zur Berechung

375

/ Monat

30,0 ct

/ km

Wertverlust

k.A.

Betriebskosten

131 €

Fixkosten

141 €

Werkstattkosten

104 €

Kosten Steuer und Versicherung

KFZ-Steuer pro Jahr ohne Steuerbefreiung202 €
Typklassen (KH/VK/TK)19/22/23
Haftpflichtbeitrag 100%1.113 €
Vollkaskobetrag 100% 500 € SB1.513 €
Teilkaskobeitrag 150 € SB241 €

Rückrufe & Mängel des Mercedes-Benz A-Klasse

Alle Rückrufe

Hier können Sie sich zu den Rückrufen des Fahrzeuges informieren. Welche Fahrzeuge genau betroffen sind, entnehmen Sie bitte dem Rückruf, da häufig nicht alle Fahrzeuge einer Baureihe betroffen sind.

Bauzeitraum: 31.01.2018 - 06.03.2020 * Fahrzeuge mit Doppelkupplungsgetriebe
November 2020
RückrufdatumNovember 2020
AnlassBrandgefahr und möglicher Antriebsausfall aufgrund von einer zu geringen Getriebeölfüllung
Betroffene Modelle A-Klasse , A-Klasse AMG , A-Klasse AMG Limousine , A-Klasse Limousine , B-Klasse
VarianteFahrzeuge mit Doppelkupplungsgetriebe
Bauzeitraum betroffener Fahrzeuge31.01.2018 - 06.03.2020
Anzahl betroffener Fahrzeuge307 (Deutschland) 2.799 (weltweit)
Dauerbis zu 9,5 Std.
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben durch Hersteller
Zusätzliche InformationEs wurde festgestellt, dass bei bestimmten Fahrzeugen die Ölmengen im Doppelkupplungsgetriebe nicht der Spezifikation entsprechen könnte. Im Falle eines zu niedrigen Ölstandes könnte die Drehmomentübertragung nicht dauerhaft sichergestellt werden. Dies könnte zu einem Vortriebsverlust damit zum Liegenbleiben des Fahrzeuges führen. Des Weiteren könnte eine unzureichende Schmierung den Verschleiß erhöhen, was nach längerer Betriebszeit zu einem Ausfall des Getriebes führen könnte. Im Falle eines zu hohen Ölstandes könnte eine Erhöhung der CO2- und Schadstoffemissionen nicht ausgeschlossen werden. Des Weiteren könnte Getriebeöl aufschäumen, wodurch die Drehmomentübertragung nicht dauerhaft sichergestellt werden könnte. Dies könnte zu einem Vortriebsverlust und damit zum Liegenbleiben des Fahrzeuges führen. Darüber hinaus könnte in extremen Fahrsituationen Getriebeöl austreten und auf die Straße gelangen. Des Weiteren kann nicht gänzlich ausgeschlossen werden, dass austretendes Getriebeöl mit heißen Bauteilen in Kontakt kommen könnte. In diesem Fall könnte eine Brandentstehung und eine Unfallgefahr für den nachfolgenden Verkehr nicht vollständig ausgeschlossen werden. Abhängig vom Fehlerbild wird der Kunde durch verschiedene Warnmeldungen im Kombiinstrument auf die Beanstandung aufmerksam gemacht. Abhilfe: Das Doppelkupplungsgetriebes wird überprüft und ggf. die Ölmenge korrigiert bzw. das Doppelkupplungsgetriebe getauscht.
Bauzeitraum: 06.05.2019 bis 14.05.2019.
Juni 2020
RückrufdatumJuni 2020
AnlassBrandgefahr aufgrund von einer fehlerhaften Klimaanlage
Betroffene Modelle A-Klasse , A-Klasse AMG , A-Klasse AMG Limousine , A-Klasse Limousine , CLA AMG Coupé , CLA AMG Shooting Brake , CLA Coupé , CLA Shooting Brake
Variantekeine Angaben
Bauzeitraum betroffener Fahrzeuge06.05.2019 bis 14.05.2019.
Anzahl betroffener Fahrzeuge385 (Deutschland) 1.075 (weltweit)
Dauerca. 1 Std.
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben durch Hersteller
Zusätzliche InformationDas Inertisierungssystem würde im Falle eines Unfalls gezielt Argon-Schutzgas zum Kühlen an die Stellen leiten, an denen es zu einem Kontakt zwischen austretendem Kältemittel R1234y und heißen Motor-Bauteilen kommen könnte. Eine nicht korrekte Verbindung der Gasleitung an den Gasgenerator könnte die vorgesehene Verteilung des Argongases und damit das Herunterkühlen beeinträchtigen. Dadurch könnte das Brandentstehungsrisiko im Crashfall nicht wie vorgesehen reduziert werden. Abhilfe:Als vorsorgliche Maßnahme wird über die Mercedes-Benz Serviceorganisation bei den betroffenen Fahrzeugen die Befestigung der Gasleitung am Gasgenerator geprüft und ggf. korrigiert.
Bauzeitraum: 05/2018 - 09/2019
November 2019
RückrufdatumNovember 2019
AnlassVerletzungsgefahr bei Crash aufgrund einer sich lösenden Airbag-Befestigung
Betroffene Modelle A-Klasse , A-Klasse AMG , A-Klasse AMG Limousine , A-Klasse Limousine , B-Klasse , CLA AMG Coupé , CLA AMG Shooting Brake , CLA Coupé , CLA Shooting Brake , EQC , GLC (06/15 - 04/19), GLC (07/19 - 07/22), GLC AMG (04/16 - 04/19), GLC AMG (07/19 - 07/22), GLC AMG Coupé , GLC AMG Coupé (10/16 - 04/19), GLC Coupé , GLC Coupé (06/16 - 04/19)
Variantekeine Angaben
Bauzeitraum betroffener Fahrzeuge05/2018 - 09/2019
Anzahl betroffener Fahrzeuge1.403 (Deutschland) 15.638 (weltweit)
Dauer0,5 Std.
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben durch Hersteller
Zusätzliche InformationDie Daimler AG hat festgestellt, dass bei bestimmten Fahrzeugen die vier Sicherungsmuttern zur Befestigung des Airbags nicht verschraubt worden sein könnten. Im Falle eines Unfalles mit Airbagauslösung könnte sich der Airbag von seiner Grundplatte lösen und mit hoher Geschwindigkeit in den Fahrzeuginnenraum gelangen. Dadurch könnte die Rückhaltewirkung des Airbags nicht gewährleistet und das Verletzungsrisiko für die Insassen erhöht sein. Abhilfe: Als vorsorgliche Maßnahme wird über die Mercedes-Benz Serviceorganisation bei den betroffenen Fahrzeugen der Fahrerairbag überprüft und ggfs. Getauscht
Bauzeitraum: 6.11.2018 - 27.02.2019
Juni 2019
RückrufdatumJuni 2019
AnlassUnfallgefahr aufgrund eines fehlerhaften Bremspedals
Betroffene Modelle A-Klasse , A-Klasse AMG , A-Klasse AMG Limousine , A-Klasse Limousine
Variantekeine Angaben
Bauzeitraum betroffener Fahrzeuge6.11.2018 - 27.02.2019
Anzahl betroffener Fahrzeuge193 (Deutschland) 2.405 (weltweit)
DauerKeine Angabe
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben durch Hersteller
Zusätzliche InformationBei bestimmten Fahrzeugen der Baureihe 177 könne die Verschweißung zwischen Bremspedalhebel und -platte nicht der Spezifikation entsprechen. Bei einseitiger Betätigung des Bremspedals bestehe dadurch die Gefahr, dass die Pedalplatte vom Pedalhebel abkippt. In diesem Fall wäre die Betätigung des Bremspedals erschwert. Abhilfe: Die Werkstatt ersetzt das fehlerhafte Bauteil.
Bauzeitraum: 07/2018 bis 02/2019 * Fahrzeuge mit adaptiven Fernlicht-Assistenten
April 2019
RückrufdatumApril 2019
AnlassNicht abschaltbares Fernlicht
Betroffene Modelle A-Klasse , A-Klasse AMG , A-Klasse Limousine , B-Klasse
VarianteFahrzeuge mit adaptiven Fernlicht-Assistenten
Bauzeitraum betroffener Fahrzeuge07/2018 bis 02/2019
Anzahl betroffener Fahrzeuge4.222 (Deutschland) 10.500 (weltweit)
Dauer30 min
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben durch Hersteller
Zusätzliche InformationBei bestimmten Fahrzeugen (BR177, 247) kann nach einer ordnungsgemäßen automatischen Deaktivierung des adaptiven Fernlicht-Assistenten (z.B. aufgrund verschmutzter Multi PurposeCamera) und anschließender manueller Aktivierung durch den Fahrer, das Fernlicht bis zum nächsten Zündungslauf nicht mehr über den Fernlichthebel deaktiviert werden. Eine Deaktivierung des Fernlichts kann in diesem Fall weiterhin jederzeit durch Drehen am Lichtdrehschalter auf „manuelles Fahrlicht“ vorgenommen werden. Abhilfe: Ein Softwareupdate wird aufgespielt.
Bauzeitraum: 01.03.2018 - 01.11.2018 * mit Mehrlenker-Hinterachse
Februar 2019
RückrufdatumFebruar 2019
Anlassmöglicher Bremsflüssigkeitsverlust
Betroffene Modelle A-Klasse
Variantemit Mehrlenker-Hinterachse
Bauzeitraum betroffener Fahrzeuge01.03.2018 - 01.11.2018
Anzahl betroffener Fahrzeugenicht bekannt
Dauerbis zu 4 Std.
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben durch Hersteller
Zusätzliche InformationIn Fahrsituationen mit starker Ausfederung der Hinterachse, z.B. einer Fahrt über Bordsteinkanten, können die Bremsschläuche an der Hinterachse auf Zug beansprucht werden. In Folge kann sich die Verschraubung am Bremssattel lockern. Abhilfe: Tausch der Stoßdämpfer samt Bremsschläuche.
Bauzeitraum: 01.05.2018 - 01.08.2018
Dezember 2018
RückrufdatumDezember 2018
AnlassVerriegelung Rücksitzlehne
Betroffene Modelle A-Klasse
Variantekeine Angaben
Bauzeitraum betroffener Fahrzeuge01.05.2018 - 01.08.2018
Anzahl betroffener Fahrzeugenicht bekannt
DauerKeine Angabe
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben durch Hersteller
Zusätzliche Information Der Hersteller ruft daher das Produkt zurück, stellt jedoch auch auf Nachfrage keine weiteren Informationen bereit. Die Aktion ist für den Kunden kostenlos.
Bauzeitraum: 01.09.2017 - 01.08.2018
November 2018
RückrufdatumNovember 2018
AnlassMultibeam Scheinwerfer
Betroffene Modelle A-Klasse
Variantekeine Angaben
Bauzeitraum betroffener Fahrzeuge01.09.2017 - 01.08.2018
Anzahl betroffener Fahrzeugenicht bekannt
Dauer1 Std.
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben durch Hersteller
Zusätzliche InformationDer LED-„Multibeam“-Scheinwerfer kann den Gegenverkehr blenden. „Durch Abweichungen in der Codierung könnte das Fernlicht bei Autobahnfahrt dauerhaft aktiviert werden oder bei Verwendung des Adaptiven Fernlicht-Assistenten nicht automatisch abblenden. Abhilfe: Neucodierung des Scheinwerfer-Steuergerät.
Bauzeitraum: nicht bekannt
November 2018
RückrufdatumNovember 2018
AnlassMetallspäne im ABS/ESP-System
Betroffene Modelle A-Klasse
Variantekeine Angaben
Bauzeitraum betroffener Fahrzeugenicht bekannt
Anzahl betroffener Fahrzeugenicht bekannt
Dauer3 Std.
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben durch Hersteller
Zusätzliche InformationRückruf aufgrund von Metallspänen in der Hydraulikeinheit des ABS-/ESP-Systems. Ohne diesen Tausch könnte ein Metallspan innerhalb der ESP-Hydraulikeinheit ein Rückschlagventil blockieren und den Bremspedalweg verlängern. Unter Extrembedingungen, wie langer Schubbetrieb auf schneeglatter Fahrbahn, könnte sich darüber hinaus der Bremsweg verlängern. Abhilfe: Tausch der ESP-Einheit
Bauzeitraum: 01.2018 bis 04.2018
Juli 2018
RückrufdatumJuli 2018
AnlasseCall sendet falsche Positionsangabe
Betroffene Modelle A-Klasse
Variantekeine Angaben
Bauzeitraum betroffener Fahrzeuge01.2018 bis 04.2018
Anzahl betroffener Fahrzeuge200 (Deutschland)
Dauer30 Minuten
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben durch Hersteller
Zusätzliche InformationBei bestimmten Fahrzeugen der Baureihe A-Klasse (BR177) könnte die Software des Kommunikationsmoduls für das Notrufsystem (eCall) nicht der Spezifikation entsprechen. Bei den betroffenen Fahrzeugen könnte daher bei der Nutzung der eCall-Funktion die an die Mercedes-Benz-Notrufzentrale gesendete Positionsangabe nicht der exakten Fahrzeugposition entsprechen. Rettungskräfte würden in diesem Fall nicht zum Fahrzeug geführt. Als vorsorgliche Maßnahme ist vorgesehen die Software des Kommunikationsmoduls für das Notrufsystem zu aktualisieren. Die Aktion ist für die Kunden kostenlos.
Bauzeitraum: 09.2017 bis 03.2018
Juni 2018
RückrufdatumJuni 2018
AnlassISOFIX Montagehalterungen können brechen
Betroffene Modelle A-Klasse
Variantekeine Angaben
Bauzeitraum betroffener Fahrzeuge09.2017 bis 03.2018
Anzahl betroffener Fahrzeuge228 (Deutschland)
Dauer1 Stunde
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben durch Hersteller
Zusätzliche InformationBei bestimmten A-Klasse Fahrzeugen (BR177) könnte die Verschweißung der Haltebügel der ISOFIX-Kindersitzbefestigung nicht gemäß Spezifikation erfolgt sein. Abhängig von der Ausführung der Schweißung könnten die geforderten Festigkeitsanforderungen möglicherweise nicht eingehalten werden. In diesem Fall kann ein Versagen der Haltebügel bei einem Unfall nicht ausgeschlossen werden. Dadurch würde die Verletzungsgefahr für die Insassen erhöht. Als vorsorgliche Maßnahme ist vorgesehen die ISOFIX-Haltebügel auszutauschen. Die Aktion ist für die Kunden kostenlos.

Keine gemeldeten Mängel

Aktuell liegen uns keine Informationen zu Mängeln vor. Lassen Sie uns gerne wissen, wenn Sie Probleme mit Ihrem Fahrzeug haben. Ihre Meldungen werden nach einer Überprüfung durch uns in der Mängel-Abfrage veröffentlicht

Zur Mängelmeldung

Pannenstatistik des Mercedes-Benz A-Klasse

Aufgetretene Pannen
  • Anlasser

    2001-2003, 2011

  • Antriebsriemen

    2001

  • Starterbatterie

    2011

Jahr der Zulassung des betroffenen Fahrzeugs

Pannen pro 1000 Fahrzeuge

2019

2.4

2018

3.9

2017

5.4

2016

9.5

2015

9.3

2014

8.3

2013

10.4

2012

20.9

Was ist die Pannenstatistik?

In der ADAC Pannenstatistik sieht man, welche Fahrzeuge sich im Alltag als zuverlässig erweisen und wo öfter der Pannenhelfer gefragt ist. Außerdem bekommt man interessante Einblicke darüber, welche Teile am Auto besonders häufig Probleme verursachen.

mehr zur Pannenstatistik Methode

ADAC Ecotest

Der ADAC Ecotest hilft, die Umweltfreundlichkeit von Fahrzeugen zu bewerten. Untersucht werden dabei der Verbrauch/CO₂-Ausstoß und die gesetzlich limitierten Schadstoffe wie etwa Kohlenmonoxid oder Stickoxide. Im ADAC Ecotest können nur dann die maximal fünf Sterne erreicht werden wenn ein Fahrzeug sowohl im Verbrauch wie auch bei den Schadstoffen sehr gut abschneidet.

Ecotest-Gesamtergebnis

Ecotest Urteil
Gesamtpunktzahl66 Punkte
Schadstoffe37 Punkte
C0229 Punkte
Testdatum11/2018

Ecotest im Detail

Verbrauch4,2 / 5,2 l/100km (Herstellerangaben/ ADAC Ecotest)
ADAC Testverbrauch5,0 / 4,6 / 6,1 l/100km (Innerorts / Außerorts / Autobahn)
C02-Ausstoß111 / 163 g pro km (Herstellerangaben/ ADAC Ecotest (WTW))
Schadstoffe (ADAC EcoTest)

HC: 3 mg/km

CO: 13 mg/km

NOx: 86 mg/km

Partikelmasse: 0,5 mg/km

Partikelanzahl: 0,1143 10/km

Leistung85 kW
Hubraum1461 ccm
SchadstoffklasseEuro 6d-TEMP (WLTP) 36AG-AI
MotorartDiesel
Max.Drehmoment260 Nm bei 1750 U/min

Hier finden Sie die detaillierten Information zur Testmethode für diesen Ecotest.

PDF ansehen

Fazit

Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch des A 180 d mit dem 1,5-l-Turbodiesel liegt im ADAC Ecotest bei 5,2 l Diesel pro 100 km. Damit verbunden ist eine CO2-Bilanz von 163 g/km. Das gibt im CO2-Bereich ordentliche 29 Punkte. Innerorts liegt der Verbrauch bei 5,0 l, außerorts bei 4,6 l und auf der Autobahn bei 6,1 l Diesel alle 100 km. Der A 180 d mit Automatikgetriebe gehört damit zu den sparsameren Vertretern seiner Klasse und zeigt die Vorteile der Dieselmotorisierungen gegenüber den Benzinern vor allem Innerorts und auf der Autobahn, auch dann, wenn man nur bis Richtgeschwindigkeit fährt.Auch der kleinste Dieselmotor in der A-Klasse kommt mit SCR-Kat, in dem zusammen mit AdBlue die Stickoxide verarbeitet werden. Das klappt Innerorts ausgezeichnet, Außerorts auch noch gut, nur unter hohen Lasten kommt das System dann an seine Grenzen. Selbst bei niedrigen Außentemperaturen werden bei den Straßenmessungen die Grenzwerte unterschritten, die Euro 6d-TEMP Abgasnorm wird also eingehalten. Die Partikelemissionen sind dank des DPF nicht zu beanstanden. Unter Berücksichtigung aller Ergebnisse gibt es 37 von 50 möglichen Punkten - für volle Punkte muss die Reinigungsleistung unter hoher Last noch optimiert werden, so wie bei den Zweiliter-Dieseln von Mercedes. Zusammen mit den CO2-Punkten erzielt der A 180 d 66 Punkte und damit drei von fünf Sternen im ADAC Ecotest.