Übersicht Thailand

Einreise und Zoll für Thailand

Einreisebestimmungen

Aktueller Hinweis Coronavirus

Das Auswärtige Amt hat keine Reisewarnung ausgesprochen.<br /><br />Über die epidemiologische Lage und Beschränkungen im Land informieren seine Reise- und Sicherheitshinweise.

Besondere Bestimmungen aufgrund der Coronapandemie

Letzte Aktualisierung am 3.5.2022

EINREISE<br /><br />1. Thailand-Pass<br />Online-Registrierung über Thailand-Pass im Link unten. Dabei Hochladen der erforderlichen Nachweise. Der generierte QR-Code ist beim Abflug und bei der Einreise vorzulegen.<br /><br />2. Reise-Krankenversicherung<br />Sie muss eine Deckungssumme von mindestens 10.000 US-Dollar aufweisen und auch Covid-19-Behandlungen abdecken.<br /><br />3. Impfung oder Genesung oder Test<br />- Nachweis einer vollständigen Covid-19-Impfung mit 14-tägiger Wartezeit nach der Grundimmunisierung. Details im Link unten.<br />- Genesung - Details und Nachweise im Link unten.<br />- Negativer RT-PCR Test, beim Abflug maximal 72 Stunden alt.<br /><br />4. Minderjährige<br />Unter 18-Jährige, die mit ihren geimpften Eltern reisen, benötigen keinen Impfnachweis. <br />6-17-Jährige, die ohne geimpfte Eltern reisen, benötigen mindestens eine Impfdosis mit einer Wartezeit von mindestens 14 Tagen. <br />Ungeimpfte ab 6-Jährige müssen den og. negativen Test vorweisen.<br /><br />Mitreisende von Infizierten können in Quarantäne genommen werden, was mit hohen Kosten verbunden ist. Das Auswärtige Amt empfiehlt vorsorglich die Abklärung der Versicherungsleistung in einem solchen Fall.<br /><br />Wer im Thailand-Pass keinen Impfnachweis und keinen negativen Test hochlädt, muss darin eine 5-tägige Quarantäne in einem vorgebuchten AQ-Hotel, den Transport dorthin und weitere Tests während des Aufenthaltes nachweisen, siehe Link unten.<br /><br />TRANSIT<br /><br />Der internationale Transit ist erlaubt. Auf den Flughäfen Suvarnabhumi International Airport und Don Mueang International Airport in Bangkok beträgt die maximale Transitdauer 24 Stunden. Auf dem Phuket International Airport beträgt die maximale Transitdauer 8 Stunden.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Reisedokumente für deutsche Staatsbürger

Ein touristischer Aufenthalt bis zu 30 Tagen ist visumsfrei möglich. Erforderlich ist der Reisepass, vorläufige Reisepass oder Kinderreisepass, das Dokument muss bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein. Außerdem können die Rück- oder Weiterreisetickets verlangt werden.

Die Einreise mit Personaldokumenten, die als gestohlen oder verloren und später als wieder aufgefunden gemeldet wurden, kann zu Problemen führen. Das Auswärtige Amt rät deshalb von Reisen mit solchen Dokumenten ab.

Der Einreisebeamte legt die Aufenthaltsdauer fest und stempelt sie in den Pass. Es wird dringend empfohlen, den Eintrag sofort zu prüfen, eine Überschreitung der Aufenthaltsdauer wird drastisch geahndet.

Eine einmalige Verlängerung um weitere 30 Tage für einen touristischen Aufenthalt kann vor Ablauf der genehmigten Aufenthaltsdauer beim thailändischen Bureau of Immigration beantragt werden.

Im Land besteht Ausweispflicht. Für Polizeikontrollen ist ständig eine Fotokopie des Passes inklusive der Seiten mit den Einreisestempeln mitzuführen.

Besondere Bestimmungen für Kinder und Jugendliche

Minderjährige unter 18 Jahren, die alleine oder mit nicht sorgeberechtigten Erwachsenen reisen, benötigen eine formlose Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten in englischer Sprache, eine Kopie ihrer Geburtsurkunde und die Ausweiskopien der Eltern.<br />Die Clubjuristen des ADAC haben eine allgemeine Einverständniserklärung erstellt (Achtung: kein amtliches Dokument sondern nur eine Empfehlung):

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Häufig haben die Transportgesellschaften eigene Vorschriften, die zu beachten sind. Erkundigen Sie sich dort.

Zollbestimmungen

Bei der Einreise zu beachten

Persönliche Gebrauchsgegenstände Bis 20.000 THB abgabefrei, keine Zollformalitäten.
Genussmittel 1 Abgabefrei sind pro Person Höchstmengen von jeweils bis zu 200 St. Zigaretten, 250 g Zigarren oder Tabak, 1 l Alkohol (Wein, Bier, Spirituosen)
1 Die Einfuhr von Tier- und Pflanzenarten, tierischen und pflanzlichen Produkten sowie frischen Lebensmittel verboten

Bei einer Überschreitung der Richtmengen muss eine Verwendung für private Zwecke nachgewiesen werden.

Besondere Bestimmungen

Für Kosmetika, Medikamente, Haustiere, Pflanzen, Waffen und Dronen wird eine Einfuhrerlaubnis benötigt.

Die Einfuhr von Betäubungsmitteln, E-Zigaretten, pornographischem Material und gefälschten Markenartikeln ist verboten.

Bei der Rückreise nach Deutschland zu beachten

Zollpflichtige Waren wie auch die Überschreitung von Freimengen müssen unaufgefordert bei der Einreise beim Zoll angegeben werden.

Waren wie Reisebedarf, Geschenke, elektr. Geräte, Parfum, Schmuck Zollfrei im Wert bis zu 430 Euro; 175 Euro für Reisende unter 15 Jahren.
Rückwaren (bereits aus Deutschland mitgenommene Waren) im Wert von über 430 Euro Bereits bei der Ausreise sollten diese im Nämlichkeitsnachweis am Zollamt des deutschen Abflughafens bestätigt werden.
Genussmittel 1 Abgabefrei sind pro Person ab 17 Jahren Höchstmengen von jeweils bis zu 200 St. Zigaretten, 100 St. Zigarillos, 50 St. Zigarren, 250 g Tabak, 4 l Wein, 16 l Bier, 2 l Spirituosen <22 Vol.-%, 1 l Spirituosen >22 Vol.-%
1 Bei Rauchwaren und hochprozentigen Alkoholika sind auch entsprechende Teilmengen möglich

Fleisch, Milch und daraus hergestellte Erzeugnisse: Für die Einfuhr gelten strenge Bestimmungen. Auskunft erteilt das zuständige Veterinäramt.

Die Ausfuhr bestimmter Souvenirs aus tierischen Materialien wie Leder von Elefant, Krokodil oder Schlange sowie Elfenbein unterliegt dem Washingtoner Artenschutzabkommen. Vor dem Kauf unbedingt informieren!

Alle Angaben ohne Gewähr.