Urlaub in Thailand

"Mai Pen Rai" (Macht doch nichts). Lächend verzeihen Thailänder ihren Gästen versehentliche Fehler. So schickt es sich nicht, einen Thai am Kopf, Sitz seiner Seele, zu berühren oder auf ihn hinabzusehen. Das buddhistisch geprägte Königreich eignet sich perfekt, um dem europäischen Winter zu entfliehen.

Tausende Inseln, Palmen, feinsandige Strände und glasklares Wasser säumen die fast 3000 km lange Küste am Golf von Thailand und an der Andamanensee. Badeurlauber schätzen Phuket, Koh Samui, Khao Lak und Krabi im Süden, Naturfreunde die Nationalparks und Bergdörfer von Chang Mai im Norden, Kulturinteressierte die historischen Stätten in der flirrenden Hauptstadt Bangkok sowie in Ayutthaya und Sukhothai.

Wat Rong Khun Tempel in Chiang Rai
Wat Ratchanatdaram Tempel in Bangkok
Blick auf einen Strand in Koh Samui
Strand in Khao Lak in Thailand
Wat Rong Khun Tempel in Chiang Rai
Wat Ratchanatdaram Tempel in Bangkok

1 von 4

1 von 4Thailands Hauptstadt Bangkok bietet ein vielfältiges Programm© Shutterstock/Sean Pavone

Aktuelles aus Thailand

Klima in Thailand

Thailand hat ein tropisches Klima mit hohen Temperaturen das ganze Jahr über. Die durchschnittlichen Temperaturen liegen zwischen 26°C und 34°C. Es gibt drei Jahreszeiten - die heiße Trockenzeit von März bis Mai, die Regenzeit von Juni bis Oktober und die kühle Trockenzeit von November bis Februar.

Die kühle Trockenzeit ist ideal für Reisen und Outdoor-Aktivitäten wie Tauchen in den Korallenriffen, Wandern im Dschungel und den Besuch historischer Tempel. Thailand ist jedoch anfällig für Monsune, die starke Regenfälle und Überschwemmungen verursachen können.

Waren die Informationen für Sie hilfreich?