Schwankende Spritpreise: Abends tanken ist am günstigsten

Erhebliche Unterschiede je nach Uhrzeit: Die Spritpreise schwanken
Erhebliche Unterschiede je nach Uhrzeit: Die Spritpreise schwanken© ADAC/Martin Hangen

Im Tagesverlauf wechseln die Spritpreise an den Tankstellen häufig. Eine aktuelle ADAC Auswertung zeigt, wie Sie im Preiswirrwarr den Durchblick behalten – und viel Geld beim Tanken sparen können.

  • Tanken zwischen 19 und 20 Uhr sowie zwischen 21 und 22 Uhr am günstigsten

  • Preisschwankungen von über 7 Cent je Liter im Tagesverlauf nachgewiesen

  • ADAC Drive-App liefert aktuelle Spritpreise an Tankstellen in der Nähe

Die Preisbildung an den Zapfsäulen wirkt auf Autofahrer und -fahrerinnen undurchsichtig. Dahinter steckt Kalkül: Mineralölkonzerne versuchen, mit häufigen Preisschwankungen an den Tankstellen ihre Gewinne zu maximieren. Für Durchblick sorgt eine Untersuchung des ADAC. Grundlage sind sämtliche Preisbewegungen an über 14.000 Tankstellen in Deutschland im Mai 2024.

Morgens teuer, am Abend günstig

Der Studie des ADAC zufolge ist Kraftstoff morgens am teuersten. Nachdem die Preise an den Tankstellen nachts über einen längeren Zeitraum weitgehend konstant bleiben, ist ab ca. 6 Uhr eine deutliche Verteuerung zu verzeichnen. Kurz nach 7 Uhr erreicht dieser Anstieg seinen Höhepunkt. Hier liegt auch das höchste Preisniveau des Tages.

Anschließend fallen die Spritpreise, um nach 9 Uhr wieder anzuziehen. Im Tagesverlauf sinken sie mit weiteren Spitzen gegen 10 Uhr, 13 Uhr, 15 Uhr, 17 Uhr, 19 Uhr und 21 Uhr, die aber niedriger ausfallen als die jeweils vorherige. Ab 22 Uhr klettern die Preise für Superbenzin der Sorte E10 und Diesel wieder auf ihr nächtliches Niveau, das relativ stabil etwas über dem Tagesdurchschnitt liegt.

Am niedrigsten liegen die durchschnittlichen Kraftstoffpreise zwischen 19 und 20 Uhr. Beinahe genauso preisgünstig ist der Zeitraum zwischen 21 und 22 Uhr. Auch zwischen 17 und 18 Uhr sind die Preise an den Tankstellen bereits relativ günstig.

Als Mitglied mit der Clubkarte sparen

Eine Karte, jede Menge Rabatte: ADAC Mitglieder sparen mit der Clubkarte bei zahlreichen attraktiven Partnern.

Übrigens: An allen Shell- und Agip/Eni-Tankstellen erhalten ADAC Mitglieder 1 Cent pro Liter Tankrabatt auf Benzin und Diesel. Jetzt hier sparen!

Spritkosten senken durch Timing

Die Auswertung des ADAC zeigt: Wer zum richtigen Zeitpunkt und an einer günstigen Tankstelle tankt, spart nicht nur viel Geld, sondern stärkt auch den Wettbewerb auf dem Kraftstoffmarkt.

Im Mai 2024 betrug die durchschnittliche Preisdifferenz zwischen dem teuersten Zeitpunkt kurz nach 7 Uhr und der günstigsten Tankphase kurz vor 20 Uhr für Benziner durchschnittlich 6,4 Cent und für Diesel-Pkw durchschnittlich 7,3 Cent je Liter. Bei einer 50-Liter-Tankfüllung ergibt dies immerhin eine Ersparnis von bis zu 3,65 Euro – allein durch die Wahl des richtigen Zeitpunkts. Wer zudem eine eher günstige Tankstelle anfährt, spart oft sogar mehr als 10 Cent je Liter.

Insgesamt ist das Sparpotenzial aber etwas kleiner geworden: Im Vorjahr lag die durchschnittliche Preisdifferenz zwischen dem Höchst- und dem Tiefststand eines Tages noch bei 8,1 Cent für Super E10 und bei 8,9 Cent für Diesel. Wie bei der letzten ADAC Auswertung des Monats Mai 2023 verlaufen die Preisschwankungen bei Benzin und Diesel auch diesmal weitgehend parallel. Lediglich die Morgenspitze ist bei Diesel etwas stärker ausgeprägt.

Acht Preisspitzen im Tagesverlauf

Im Mai 2024 hat der ADAC an den Tankstellen acht Preisspitzen im Tagesverlauf festgestellt. Das ist eine mehr als im Vergleichsmonat der Vorjahre. Bemerkenswert ist, dass die Preisspitzen sich nachmittags und abends in Zeiten verschoben haben, die zuvor eher günstig gewesen sind.

Alles im Blick mit Spritpreis-Apps

Verbraucher und Verbraucherinnen können den Wellenverlauf der Preise, der jeden Tag an fast allen Tankstellen wie oben dargestellt ausfällt, nutzen und gezielt zu den günstigen Zeitpunkten tanken. Verschiedene Anbieter – darunter auch der ADAC – liefern laufend Informationen über die aktuellen Kraftstoffpreise, zum Beispiel in der Smartphone-App ADAC Drive. Damit können Autofahrer und -fahrerinnen auch besonders preisgünstige Tankstellen in ihrer Umgebung finden.

Weitere Informationen rund um den Kraftstoffmarkt und aktuelle Preise bietet der ADAC unter: adac.de/tanken