DruckenPDF

– Reifen-Dichtmittel –

Holt Lloyd Reifenpilot


Testergebnis 2008

ADAC Urteil mangelhaft 4,8 mangelhaft

Das sehr kompakte und leichte Reifenpannenspray besteht aus einem Behälter mit Dichtmittel und Treibgas. Der Füllschlauch wird auf das Reifenventil geschraubt und durch Drehen eines Knebels wird per Einfüllautomatik das Treibgas zusammen mit dem Dichtmittel in den Reifen gepresst. Das Pannenspray ist laut Hersteller auf Reifen mit einem Durchmesser bis zu 16 Zoll und einer Reifenbreite bis zu 195 mm beschränkt. Da das Pannenspray keinen zusätzlichen Kompressor beinhaltet, muss der Stichkanal nach dem Einfüllen des Treibgases schnellstmöglich abgedichtet werden oder zumindest mit Dichtmittel bedeckt sein. Anderenfalls würde das Treibgas ungehindert über den Stichkanal entweichen, noch bevor man losfährt. Dies ist nur möglich, wenn sich die Leckstelle am Boden befindet. Dadurch wird e

Prüfkriterium Gewichtung Note
ADAC Urteil   4,8  mangelhaft
Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität