DruckenPDF
– Auto Test –

Ford Mondeo 2.0 Hybrid

langstreckentauglich

Testergebnis 07/2015

  • Karosserie/Kofferraum 2,8
  • Innenraum 2,1
  • Komfort 2,1
  • Motor/Antrieb 2,2
  • Fahreigenschaften 3,0
  • Umwelt/EcoTest 1,6
  • Sicherheit 1,8
ADAC-Urteil Technik/Umwelt gut 2,1
ADAC-Urteil Autokosten befriedigend 2,9
Ecotest 4 Sterne

  • Grundpreis: 36.550 Euro
  • Leistung: 140 kW (190 PS)
  • Hubraum: 1999 ccm

Viertürige Stufenhecklimousine der Mittelklasse (140 kW / 187 PS)

Ford bietet den Mondeo auch als Hybrid-Variante an. Die Kombination aus 2,0 l Benziner und Elektromotor besitzt eine maximale Systemleistung von 187 PS. Die Antriebskraft wird über ein stufenloses Automatikgetriebe (CVT) auf die Vorderräder übertragen. Überzeugen kann der Antrieb vor allem im Stadtverkehr. Hier harmoniert der Antriebsstrang einwandfrei und sorgt dank der zusätzlichen elektrischen Leistung für einen kraftvollen Antritt bei niedrigem Verbrauch. Im ADAC EcoTest verpasst der Mondeo Hybrid mit einem ermittelten Durchschnittsverbrauch von 4,8 l/100 km nur knapp den fünften Stern. Anders sieht es aus, wenn man mit dem Mondeo schneller auf der Autobahn unterwegs ist. Der Elektromotor unterstützt bis zu einer Geschwindigkeit von 135 km/h, bis dahin ist man angenehm leise und komfortabel unterwegs. Fährt man jedoch schneller, geht es nur noch zäh voran und das stufenlose Automatikgetriebe agiert stetig mit hohen Drehzahlen, was auf Dauer nerven kann. Auch der Verbrauch ist dann nicht mehr rühmenswert. So würde sich der Antrieb hauptsächlich für den innerstädtischen Betrieb eignen. Gar nicht passend ist da aber die unpraktische Karosserieform. Mit einer Länge von 4,87 m und einem Wendekreis von rund zwölf Metern ist die Stadttauglichkeit deutlich eingeschränkt. Letztendlich kann der Mondeo Hybrid zwar ein gutes Gesamtergebnis einfahren, doch ist das Konzept widersprüchlich. Mit einem Grundpreis von 34.950 Euro ist der Mondeo insgesamt recht teuer, auch wenn die Serienausstattung nicht schlecht ist.

Karosserievarianten: keine

Konkurrenten: Kia Optima Hybrid, Lexus IS 300h, Mercedes C 300h

Stärken

  • gute Verarbeitung
  • sehr gutes LED-Licht (optional)
  • hohes Sicherheitsniveau
  • gutes Platzangebot
  • niedriger Stadtverbrauch

Schwächen

  • kleiner, zerklüfteter Kofferraum
  • mit Gurt-Airbags im Fond eingeschränkte Nutzung von Kindersitzen
  • großer Wendekreis
  • anspruchsvolles Fahrverhalten im ADAC Ausweichtest
  • für Hybrid kein ACC erhältlich

Weitere interessante Themen für Sie

ADAC Reifentest

Ein Muss vor dem Reifenkauf: Unsere Testergebnisse!  Mehr

ADAC Autohaus & Werkstatt

Dienstleistungen rund ums Auto im Test.   Mehr

Der ADAC EcoTest

Automodelle im Umweltranking: Unser Test verrät ob ein Auto wirklich sauber ist.  Mehr

ADAC Crashtest

Wie sicher sind unsere Autos?  Mehr

Vergleich




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität