DruckenPDFBookmarkKontaktieren Sie uns

- Reisegepäck an Bord -

Schwer geladen

Das Verhalten eines überladenen Autos in Kurven, beim Beschleunigen und vor allem beim Bremsen verändert sich massiv. Wie schnell dann kritische Situationen entstehen, zeigen unserere Fahrversuche eindringlich.

Der Urlaub winkt, also einpacken und weg.  Für die unverzichtbaren Reise-Utensilien muss jede noch so kleine Lücke im Auto herhalten. Wobei endlos packen seine Grenzen hat, und zwar spätestens dann, wenn das zulässige Gesamtgewicht überschritten ist. Und das sollte man ernst nehmen, sonst erkennt man sein eigenes Auto nicht wieder, wie unsere Fahrversuche mit beladenem Urlaubsauto eindringlich zeigen.

Und so kann´s gehen: Nachdem man sein Auto nicht komplett auf die Waage stellen kann, sollte man das Gewicht schwerer Gepäckstücke ermitteln. In der Berechnung dürfen natürlich die Mitfahrer nicht fehlen. Der Fahrer ist bereits mit 75 kg beim Leergewicht des Wagens berücksichtigt ist. Gängige Zuladungs-Werte liegen bei 400 kg bis 500 kg.

Bekommt das Auto zudem noch was aufs Dach, sind die vom Fahrzeughersteller festgelegten Gewichtsgrenzen in der Bedienungsanleitung  zwingend einzuhalten. Eine Dachbox sollte ohnehin mit möglichst leichtem Gut gefüllt werden, weil sie den Schwerpunkt und damit das Fahrverhalten des Autos besonders schnell nachteilig beeinflussen kann.



Fotos: ADAC/Martin Hangen

Weitere interessante Themen für Sie

Ungesicherte Ladung im Crashtest

Urlaub, Wintersport, Gartenfest: Wer zu lässig packt, kommt nicht immer mit einem blauen Auge davon. Mehr

Kindersitzberater

Die gesetzlichen Vorschriften sind klar formuliert – und trotzdem ergeben sich in der Praxis eine Vielzahl an Problemen und Fragen. Mehr

Rund ums Navi

Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Einstieg in die Welt der elektronischen Lotsen. Mehr

Nie ohne ESP

Wie wichtig es ist, beim Kauf auf das Fahrstabilisierungs-System ESP zu achten, zeigt der unser Test mit fatalen Folgen. Mehr

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons


– Mitgliedschaft –

Mitgliederrabatte

Zeigen Sie Ihre ADAC Clubkarte und profitieren Sie weltweit von zahlreichen Ermäßigungen für ADAC Mitglieder. Mehr





Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität