Wohnmobil gebraucht kaufen oder finanzieren – so klappt es

© Sunlight, Martin Erd

Wohnmobil und Wohnwagen sind auch gebraucht noch eine große Investition günstig finanzieren hilft bei der Verwirklichung des Campertraums. Wir haben die wichtigsten Informationen und Details in der Übersicht.

  • Ab sofort: Wohnmobilmarkt des ADAC bietet Wohnmobile und Wohnwagen zum Kauf.

  • Vor der Investition: Wohnmobil mieten und mit Probefahrt testen.

  • Günstige Sonderfinanzierung mit Top-Zinsen beim ADAC Wohnmobilkredit.

Eines vorneweg: Wohnmobilurlaub ist nach wie vor sehr beliebt. Laut ADAC wurden im Jahr 2023 mehr als 68.000 neue Wohnmobile in Deutschland zugelassen. Das ist ein Plus von drei Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Trends für die Saison 2024: Camping wird vielfältiger, jünger, abenteuerlicher, autarker und individueller – ob mit Wohnmobil oder Caravan, im Zelt oder Mobilheim.

Wenn man sich zunächst einmal ein gebrauchtes Wohnmobil zulegen will, empfehlen wir einige Tipps zu beachten:

Tipp 1: Zuerst Wohnmobil mieten und testen

Auch wenn viele neue Camperinnen und Camper auf Anhieb Feuer und Flamme für ihre neue Urlaubsform sind, gilt der dringende Rat: Bevor man mehrere zehntausend Euro investiert, unbedingt zunächst mit einem Mietfahrzeug ausprobieren, ob diese Art des Urlaubs auch wirklich zu einem selbst und zum Rest der Familie passt. Hier bietet die ADAC Wohnmobilvermietung Modelle aller Größenordnungen an.

Tipp 2: Welche Anforderungen habe ich?

Bevor man sich für den Wohnmobilkauf entscheidet, sollte man sich einige grundlegende Fragen stellen:

  • Wie viele Schlafplätze werden im Wohnmobil benötigt?

  • Welche Führerscheinklasse braucht man zum Fahren?

  • Wie hoch ist der Spritverbrauch?

  • Welche Innenausstattung ist ein Must-have ? (Küche, Bad, Dusche etc.)

  • Soll autarkes Camping mit dem Wohnmobil möglich sein? (komplett mit eigener Versorgung, Strom, Wasser etc.)

Tipp 3: Der neue Wohnmobilmarkt des ADAC

Die ADAC Autovermietung hat im März 2024 ein Portal gestartet, in dem Camper und Wohnwagen zum Kauf angeboten werden: Der ADAC Wohnmobilmarkt ist eine Kooperation mit der Internetplattform Caraworld, in der die ADAC Autovermietung die Kaufangebote seiner Vermietpartner online stellt.

Das Angebot umfasst neue und gebrauchte Wohnmobile und Wohnwagen und soll dem Interessenten Fahrzeuge von ausgewählten Fachhändlern in ganz Deutschland, mit denen der ADAC zusammenarbeitet, vermitteln. Top-Marken wie Hobby, Knaus Tabbert, Weinsberg, Sunlight, Van Tourer und VW werden in Angebot sein.

Positiv auch: Die Camper und Wohnmobile können entweder mittels Probefahrt oder durch eine vorherige Miete bei der ADAC Wohnmobilvermietung ausgiebig erprobt werden, bevor man eine große Investition tätigt.

Tipp 4: Gebrauchtes Womo finanzieren, aber günstig

Zunächst ist ein Kassensturz wichtig. Welchen finanziellen Rahmen hat man für sein Traummobil und wie steht es mit der Bonität, die vor jeder Finanzierung abgefragt wird. Mit dem ADAC Autokredit kann das Wohnmobil zu Sonderkonditionen und einem effektiven Jahreszins von nur 5,49 Prozent sowie flexiblen Laufzeiten von mindestens 12 bis maximal 120 Monaten finanziert werden. Eine ADAC Mitgliedschaft ist dafür nicht zwingend notwendig. Sondertilgungen und eine komplette Ablösung des Kredits vor Laufzeitende sind für ADAC Mitglieder jederzeit kostenfrei möglich. Hier geht es zur Wohnmobil-Sonderfinanzierung und weiteren Infos!

Kann das Wunschwohnmobil sofort bezahlt werden und ist man sich mit dem Verkäufer einig, dann muss der Deal auch noch rechtssicher fixiert werden. Dies geht am besten mit dem ADAC Kaufvertrag für gebrauchte Wohnmobile.

Lese-Tipp: Mit unserem Ratgeber erfahren, wie mit einer smarten Autokreditgestaltung Zinsen und Kosten gespart werden können.

Tipp 5: Auf Nummer sicher mit ADAC Camper-Check

Gebrauchte Wohnmobile werden häufig privat gekauft. Auch wenn das Fahrzeug auf den ersten Blick top aussieht und auch bei der Probefahrt keine Mängel offensichtlich sind, empfiehlt es sich, das Wohnmobil genau checken zu lassen.

ADAC Sachverständige prüfen das Wohnmobil auf Herz und Nieren.© ADAC SE

Gerade unentdeckte Feuchtigkeitsschäden haben gravierende Folgen und ruinieren den Wert des Wohnmobils oder Wohnwagens. Hier sind Sie mit dem ADAC Camper-Check auf der sicheren Seite: Sachverständige des ADAC nehmen das Fahrzeug genau unter die Lupe und fertigen einen ausführlichen Prüfbericht an. Eine ADAC Mitgliedschaft ist für diese Leistung nicht nötig. Der ADAC Camper-Check lässt sich online beauftragen und deutschlandweit können Termine gebucht werden!

Neben dem Camper-Check bietet der ADAC auch eine Checkliste für den Kauf eines gebrauchten Womos zum Download an. Diese kann einfach ausgedruckt und zum Besichtigungstermin sowie zur Probefahrt mitgebracht werden.

Tipp 6: Versicherungsschutz mit einrechnen

Haftpflicht-, Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung: Wegen des hohen Werts von Caravaning- und Freizeitfahrzeugen sollten die Besitzer auf alle Fälle auf Nummer sicher gehen, um im Schadensfall nicht auf hohen Kosten sitzen zu bleiben. Hier bietet der ADAC mit der Wohnwagen- und Wohnmobil-Versicherung optimalen Schutz, günstige Tarife und Preisvorteile für seine Mitglieder.

Alles aus einer Hand für Camper

Der ADAC rundet mit dem Wohnmobilmarkt die Angebote für Camper ab, die von Reiselektüre über Miete und Versicherungen, Haftpflicht, Kasko und Camperinhaltsschutz, Camping Key Europe Karte bis hin zur Camper Mautboxen, dem Camper Check und zur Buchung von Camping- oder Stellplätzen reichen.