Benzinpreise im europäischen Ausland

Mann tankt sein Auto
Auch im Ausland gilt: Wer Spritpreise vergleicht, kann Geld sparen ∙ © iStock.com/Adene Sanchez

Autourlauber sollten sich vor der Fahrt ins Ausland über die Kraftstoffpreise der jeweiligen Urlaubs- oder Transitländer informieren. Im Preisvergleich sehen Sie, wo Sie im europäischen Ausland günstig tanken können und wo es teuer wird.

Am teuersten ist Superbenzin derzeit in den Niederlanden (1,79 Euro/Liter) und Dänemark (1,71 Euro/Liter). Dieselfahrer müssen in der Schweiz (1,61 Euro/Liter) und Großbritannien (1,51 Euro/Liter) am tiefsten in die Tasche greifen. Deutlich günstiger tankt man in Ungarn, Polen, Spanien und Slowenien. Unsere Tabelle gibt einen Überblick.

Wie in Deutschland kann es auch im Ausland zum Teil erhebliche regionale Unterschiede bei den Spritpreisen geben. Hier finden Sie die Kraftstoffpreise aller europäischen Länder.

Hinweis: Bei den Werten handelt es sich um Durchschnittspreise, die vom Schweizer Automobilclub TCS* ermittelt wurden.

*Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.