Menü
Rund ums Fahrzeug
Verkehr
Reise & Freizeit
Versicherungen & Finanzen
Mitgliedschaft
Services
Der ADAC

VW up! 1.0 TSI BMT beats (06/16 - 08/18)

Testergebnis

Januar 2017

Karosserie/Kofferraum

3,5

Innenraum

3,2

Komfort

3,5

Motor/Antrieb

2,7

Fahreigenschaften

2,4

Sicherheit

3,7

Umwelt/EcoTest

2,5

Autokosten

1,0

Gesamt

3,1

sehr gut

0,6 - 1,5

gut

1,6 - 2,5

befriedigend

2,6 - 3,5

ausreichend

3,6 - 4,5

mangelhaft

4,6 - 5,5

Stärken
  • übersichtliche Karosserie

  • sichere Fahreigenschaften

  • ordentliche Platzverhältnisse vorn

Schwächen
  • schlechtes Licht

  • keine Fahrlichtanzeige im Kombiinstrument

  • wenig Platz im Fond und Kofferraum

  • lauter Innenraum bei höheren Geschwindigkeiten

Fazit zum VW up! 1.0 TSI BMT beats (06/16 - 08/18)

VW hat dem up! eine Frischzellenkur genehmigt. Der Kleinwagen wurde nicht nur äußerlich durch modifizierte Stoßfänger und neu designte Scheinwerfer (leider immer noch mit Halogentechnik) modernisiert, sondern es hat sich auch innen was getan. So ist das mittige Bedienfeld nun etwas kantiger gezeichnet, die Schalter sind zum Teil größer geworden und es gibt nun für beide elektrischen Fensterheber Schalter in der Fahrertür. Darüber hinaus gibt es zwei neue Audiosysteme, wovon eines mit Smartphoneanbindung zu haben ist. Letzteres ist beim getesteten up! beats sogar ebenso Serie wie ein Soundsystem mit Subwoofer. Gegen Aufpreis gibt es nun das empfehlenswerte drive pack plus, das neben Licht-/Regensensor und einem Tempomaten auch ein City-Notbremssystem beinhaltet. Neu ist ebenfalls der kleine Dreizylindermotor mit Turboaufladung. Mit seinen maximal 90 PS und einem Drehmoment von 160 Nm sorgt der Motor im Klassenvergleich für ordentliche Fahrleistungen, ohne sich im EcoTest die Blöße zu geben. Der ermittelte Durchschnittsverbrauch liegt bei akzeptablen 5,5 l Super auf 100 km. Doch es gibt auch Bereiche, in denen es keine Verbesserung gegeben hat: Sowohl die lackierten Türrahmen als auch der Kofferraum müssen ohne schützende Verkleidungen auskommen. Besonders dort kann das Blech schnell verkratzen. Darüber hinaus sind weiterhin einige Schalter im Innenraum unbeleuchtet. Bei einem Testwagenpreis von mindestens 15.080 Euro für den fünftürigen beats kann man schon auch hier Verbesserungen erwarten.

Hier können Sie den ausführlichen Testbericht zum VW up! 1.0 TSI BMT beats (06/16 - 08/18) nachlesen.

PDF ansehen

Der ADAC Testbericht wurde mit dem Modell up! durchgeführt