Testergebnis

Oktober 2020

Karosserie/Kofferraum

2,9

Innenraum

2,7

Komfort

3,1

Motor/Antrieb

2,8

Fahreigenschaften

2,6

Sicherheit

2,0

Umwelt/EcoTest

2,5

ADAC Urteil Autotest

2,6

Autokosten

1,9

sehr gut

0,6 - 1,5

gut

1,6 - 2,5

befriedigend

2,6 - 3,5

ausreichend

3,6 - 4,5

mangelhaft

4,6 - 5,5

Stärken
  • umfangreiche Komfort- und Assistenzausstattung

  • bequemer Zustieg vorn

  • saubere Abgase

Schwächen
  • mäßige Laufkultur bei niedrigen Drehzahlen

  • hoher Autobahnverbrauch

  • Kofferraum ohne praktische Details

Fazit zum Nissan Juke 1.0 DIG-T 117 Tekna (12/19 - 11/20)

Der Juke bedient ein beliebtes Segment, das der kleinen und praktischen SUVs. Die erste Generation vor zehn Jahren machte insbesondere durch ihre ausgefallene Optik auf sich aufmerksam. Die charakteristischen Propotionen und Designmerkmale trägt nun auch die zweite Generation, die auf den ersten Blick eher wie ein umfangreiches Facelift wirkt. Allerdings ist die Plattform darunter neu - wie auch die Technik. Es gibt aktuell nur einen Motor, der als Dreizylinder-Benziner dank Turboaufladung 117 PS und 180 Nm (kurzzeitig bis 200 Nm) mobilisiert. Mehrere Kats (u.a. ein Partikelfilter) machen die Abgase sauber, hier kann der neue Juke im Ecotest punkten. Der Verbrauch von durchschnittlich 6,6 l/100 km ist dagegen nicht besonders niedrig, wobei der neue Motor gegeüber dem alten 1,6 l-Saugbenziner durchaus Sparpotenzial hat und Verbräuche mit einer fünf vor dem Komma möglich sind. Der Innenraum ist modern gestaltet und bietet angemessen Platz - zumindest auf den vorderen Plätzen und im Kofferraum. Auf der Rückbank merkt man dann schon, dass man in einem Auto der Kleinwagenklasse sitzt. Hervorzuheben ist die umfangreiche Ausstattung in der Tekna-Variante. Hier sind alle wichtigen Assistenten und Komfortfunktionen weitgehend serienmäßig dabei. Als Besonderheit kann man im Juke ein Soundsystem von BOSE ordern, das sogar Lautsprecher in den vorderen Kopfstützen bietet. Wer es gerne farbenfroh hat, sollte sich die N-Design-Variante näher anschauen, dann kostet das Assistenten-Paket jedoch extra.

Der ausführliche Testbericht zum Nissan Juke 1.0 DIG-T 117 Tekna (12/19 - 11/20) als PDF.

PDF ansehen

Der ADAC Testbericht wurde mit dem Modell Juke (F16) durchgeführt