Mercedes-Benz EQS 450+ Electric Art (ab 10/21) 1
Mercedes-Benz EQS 450+ Electric Art (ab 10/21) 2
Mercedes-Benz EQS 450+ Electric Art (ab 10/21) 3
Mercedes-Benz EQS 450+ Electric Art (ab 10/21) 4
Mercedes-Benz EQS 450+ Electric Art (ab 10/21) 5
Mercedes-Benz EQS 450+ Electric Art (ab 10/21) 1

1 von 6

1 von 6Mercedes-Benz EQS 450+ Electric Art (ab 10/21) 1© ADAC
Alle Modelle

Testergebnis

Februar 2022

Karosserie/Kofferraum

2,3

Innenraum

2,3

Komfort

1,3

Motor/Antrieb

0,8

Fahreigenschaften

2,0

Sicherheit

1,2

Umwelt/EcoTest

1,8

ADAC Urteil Autotest

1,6

Autokosten

5,5

sehr gut

0,6 - 1,5

gut

1,6 - 2,5

befriedigend

2,6 - 3,5

ausreichend

3,6 - 4,5

mangelhaft

4,6 - 5,5

Stärken

  • sehr gutes Platzangebot

  • kleiner Wendekreis

  • kraftvolle und harmonische Antriebseinheit

  • hervorragender Fahrkomfort

  • hohes Sicherheitsniveau

Schwächen

  • im Detail fehlender Feinschliff

  • ablenkungsintensives Bediensystem

  • schlechte Rundumsicht

  • sehr teuer

  • mäßige Abstimmung des Bremspedals

Fazit zum Mercedes-Benz EQS 450+ Electric Art (ab 10/21)

Die EQ-Familie von Mercedes-Benz wächst und hat nun ein Oberhaupt: Den EQS, der mit bis zu 761 Allrad-PS ins Geschehen eingreift. Bei uns im Test fährt der EQS 450+ vor, der über seinen Heckmotor und -antrieb 333 PS zur Verfügung stellt. Gespeist aus der 107,8 kWh bietenden Batterie, für deren Vollladung wir 124,9 kWh benötigten, kommt der EQS 450+ auf Basis des bei 22 Grad auf dem Prüfstand ermittelten Ecotest-Verbrauchs von recht schmalen 21,5 kWh/100 km respektable 575 km weit. Bei ungünstigen Bedingungen wie etwa den sehr kalten Temperaturen während des Tests geht die Reichweite zwar nach unten, aber auch dann kommt man noch gut 350 km weit. Natürlich schwankt die Reichweite auch stark abhängig vom Fahrprofil. Laden kann man den EQS an einer entsprechenden Ladesäule mit bis zu 200 kW, die er im Test sogar leicht übertrumpfte und auch bei zu 80 Prozent geladener Batterie pumpte er noch über 100 kW in die Lithium-Ionen-Akkus. Passend zur Oberklasse-Positionierung des EQS sind analog zur S-Klasse Fahrsicherheit, Komfort und Konnektivität auf sehr hohem Niveau. Die Aerodynamik ist weltmeisterlich, die Geräuschkulisse gedämpft und der Innenraum auf Wunsch voller Leder, Ambientebeleuchtung und gefilterter, ionisierter sowie bedufteter Luft. Bei der Verarbeitung und der Materialauswahl im Detail sind aber Spareffekte zu finden. Dinge wie nicht überall perfekt entgratete Kunststoffteile, Ruckler im Infotainment-System und Sonnenblenden ohne Stoffbezug mögen wie Kleinigkeiten anmuten, da die Preise für den EQS aber teils weit jenseits der 100.000 Euro liegen, erwartet man auch mehr Güte als von einem Modell der Mittelklasse. Der Testwagen kostet über 130.000 Euro und hat weder ein Panoramadach noch den als Highlight des EQS beworbenen Riesenbildschirm oder die Luxus-Rücksitze samt Massage und Belüftung an Bord. Teuer ist nicht nur die Anschaffung, sondern auch der Unterhalt, wie die sehr hohen Versicherungseinstufungen beweisen. Trotz der Kritik im Detail und dem vielen Geld, das man braucht, um den EQS sein Eigen nennen zu können: Der große Schwabenstromer ist ein richtig gutes Auto, fast sogar ein sehr gutes, wie die Gesamtnote von 1,6 im ADAC Autotest unterstreicht.

Der ausführliche Testbericht zum Mercedes-Benz EQS 450+ Electric Art (ab 10/21) als PDF.

PDF ansehen
EQS 450+

111.098 €

Grundpreis

16,0 kWh/100 km

Verbrauch

245 kW (333 PS)

Leistung

k.A.

Hubraum

Allgemein

Kategorie

Herstellerangabe

MarkeMercedes-Benz
ModellEQS 450+
TypElectric Art
BaureiheEQS (297) (ab 10/21)
Herstellerinterne BaureihenbezeichnungV297
Modellstart10/21
Baureihenstart10/21
HSN Schlüsselnummer2222
TSN SchlüsselnummerAXZ
KFZ-Steuer ohne Befreiung/Jahr (kann durch WLTP abweichen)86 Euro
CO2-Effizienzklasse A+
Grundpreis111098 Euro

Motor und Antrieb

Kategorie

Herstellerangabe

MotorartElektro
MotorcodeEM0027
Leistung maximal in kW (Systemleistung)245
Leistung maximal in PS (Systemleistung)333
Drehmoment (Systemleistung)565 Nm
Nennleistung in kW 109
KraftstoffartStrom
AntriebsartHinterrad
GetriebeartReduktionsgetriebe
Anzahl Gänge1
SchadstoffklasseElektrofahrzeug
Einbauposition / Motorbauart (Elektromotor 1)Hinterachse / Permanentmagnet-Synchronmaschine (PSM)
Leistung / Drehmoment (Elektromotor 1)245 kW (333 PS) / 568 Nm

Maße und Gewichte

Kategorie

Herstellerangabe

Länge 5216 mm
Breite1926 mm
Breite (inkl. Außenspiegel)2125 mm
Höhe1512 mm
Radstand3210 mm
Bodenfreiheit maximal134 mm
Wendekreis11,9 m
Kofferraumvolumen normal610 l
Kofferraumvolumen dachhoch mit umgeklappter Rücksitzbank1770 l
Rücksitzbank umklappbarSerie
Leergewicht (EU)2480 kg
Zul. Gesamtgewicht2945 kg
Zuladung465 kg
Anhängelast gebremst 12%750 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Gesamtzuggewichtn.b.
Stützlast75 kg
Dachlast100 kg

Karosserie und Fahrwerk

Kategorie

Herstellerangabe

KarosserieSchrägheck
Türanzahl5
FahrzeugklasseOberklasse (z.B. S-Klasse)
Sitzanzahl5
Federung vorneLuft
Federung hintenLuft
ServolenkungSerie
Bremse vorneScheibe
Bremse hintenScheibe
Reifengröße255/45R20
ReifendruckkontrolleSerie
Reifendruckkontrolle - Bezeichnungdirekte Messung (Sensor)
Runflat417 Euro

Messwerte Hersteller

Kategorie

Herstellerangabe

Beschleunigung 0-100km/h6,2 s
Höchstgeschwindigkeit210 km/h
Fahrgeräusch67 dB
CO2-Wert (NEFZ)0 g/km
Verbrauch kombiniert (WLTP)16,0 kWh/100 km
CO2-Wert kombiniert (WLTP)0 g/km
Reichweite WLTP (elektrisch)768 km
Reichweite WLTP City (elektrisch)835 km
Speichertechnik (z.B. Lithiumionen, Feststoff etc.)Lithium
Batteriekapazität (Netto) in kWh107,8
Batteriegewicht (Elektro- und PlugIn-Hybrid)692 kg
LadeanschlusspositionBeifahrerseite hinten
AC-Ladeanschluss am FahrzeugTyp 2
DC-Schnell-Ladeanschluss am FahrzeugCCS
AC-Ladefunktion3-phasig
Ladeleistung (kW)AC:11,0-22,0 DC:200,0
AC-/DC-Laden optional AC-3-Phasig 22 kW (1.190 Euro)
Ladezeiten100%: 600 min. (AC 3-phasig Wallbox/Ladesäule 11,0 kW), 300 min. (AC 3-phasig Wallbox/Ladesäule 22,0 kW); 80%: 31 min. (DC Ladesäule 200,0 kW)

Sicherheitsausstattung

Kategorie

Herstellerangabe

Airbag FahrerSerie
Airbag BeifahrerSerie
Seitenairbag vorneSerie
Seitenairbag hintenPaket
Mittenairbag vorneSerie
Kopfairbag vorneSerie
Kopfairbag vorne - BezeichnungWindowbag
Kopfairbag hintenSerie
Kopfairbag hinten - BezeichnungWindowbag
Airbag Sonstige595 Euro
Airbag Sonstige - BezeichnungKnieairbag Fahrer (Serie), Gurtairbag hinten
PreCrash-SystemSerie
PreCrash-System - BezeichnungReversible Gurtstraffer/Schließfunktion/Sitzposition
3-Punkt-Gurt hinten MitteSerie
3-Punkt-Gurt hinten Mitte - Bezeichnung3-Punkt Gurt
Kopfstützen hintenSerie
Kopfstützen hinten MitteSerie
IsofixSerie
Isofix - BezeichnungNur hinten mit Top-Tether
ABSSerie
BremsassistentSerie
Bremsassistent - BezeichnungBremsassistent
City-NotbremsassistentSerie
Notbremsassistenta.W.
KollisionswarnungSerie
AntriebsschlupfregelungSerie
Antriebsschlupfregelung - BezeichnungTraction Control
FahrdynamikregelungSerie
Fahrdynamikregelung - BezeichnungElektronisches Stabilitätsprogramm
Bremslicht dynamischSerie
Bremslicht dynamisch - BezeichnungFlashing Brake Light
Variable LichtverteilungPaket
LED-ScheinwerferSerie
LichtsensorSerie
RegensensorSerie
Autom. Abstandsregelunga.W.
Stauassistenta.W.
FußgängererkennungSerie
MüdigkeitserkennungSerie
SpurhalteassistentSerie
Ausweichassistenta.W.
SpurwechselassistentSerie
Emergency Assistenta.W.
Kreuzungsassistenta.W.
Abbiegeassistenta.W.
Querverkehrassistent hintenSerie
Ausstiegswarnera.W.
Verkehrsschild-ErkennungSerie
Head-up-Display (HUD)Paket
Speed-LimiterSerie
Intelligenter Geschwindigkeitsassistenta.W.
FernlichtassistentSerie

Herstellergarantien

Kategorie

Herstellerangabe

Garantie (Fahrzeug)2 Jahre
Durchrostung30 Jahre
Zusätzliche GarantienMobilitätsgarantie: 30 Jahre europaweit; Garantie HV-Batterie: 10 Jahre oder 250.000 km;

Preise und Ausstattung

Kategorie

Herstellerangabe

Grundpreis111098 Euro
Klassenübliche Ausstattung nach ADAC-Vorgabe1700 Euro
KlimaanlageSerie
ZentralverriegelungSerie
Fensterheber elektr. vorneSerie
Fensterheber elektr. hintenSerie
EinparkhilfeSerie
Einparkhilfe - Bezeichnungvo.+hi. mit Rückfahrkamera
EinparkassistentSerie
BerganfahrassistentSerie
RadioSerie
Radio - BezeichnungMBUX
Digitaler Radioempfang (DAB)Serie
Freisprecheinrichtung Serie
Smartphone-Integration (Android Auto/Apple CarPlay)Serie
Smartphone-Induktive LadeeinrichtungSerie
WLAN HotspotSerie
NavigationSerie
Navigation - BezeichnungFarbdisplay (Touchscreen)
NotruffunktionSerie
AlufelgenSerie
LederausstattungSerie
Metallic-LackierungSerie
Anhängerkupplung1000 Euro
Anhängerkupplung Typelektrisch einschwenkbar
AC Ladekabel LadestationSerie

Testergebnisse von ähnlichen Autos

Hier finden Sie eine Übersicht aller Autotests aus derselben Baureihengeneration wie das ausgewählte Fahrzeug.

Mercedes-Benz EQS 450+
1 ähnliche Fahrzeugeim ADAC Autotest

ADAC Urteil Autotest

Autokosten

Aktuelle Auswahl
Fünftürige Schräghecklimousine der Oberklasse (245 kW / 333 PS)
Mercedes-Benz EQS 450+
1,6
5,5

sehr gut

0,6 - 1,5

gut

1,6 - 2,5

befriedigend

2,6 - 3,5

ausreichend

3,6 - 4,5

mangelhaft

4,6 - 5,5

Karosserie/Kofferraum
Karosserie/Kofferraum gesamt

Karosserie/Kofferraum

2,3
Verarbeitung

Verarbeitung

1,3
Alltagstauglichkeit

Alltagstauglichkeit

3,5
Licht und Sicht

Licht und Sicht

2,4
Ein-/Ausstieg

Ein-/Ausstieg

2,5
Kofferraum-Volumen

Kofferraum-Volumen

1,7
Kofferraum-Nutzbarkeit

Kofferraum-Nutzbarkeit

2,8
Kofferraum-Variabilität

Kofferraum-Variabilität

2,3
Innenraum
Innenraum gesamt

Innenraum

2,3
Bedienung

Bedienung

2,7
Multimedia/Konnektivität

Multimedia/Konnektivität

0,9
Raumangebot vorn

Raumangebot vorn

1,8
Raumangebot hinten

Raumangebot hinten

2,5
Innenraum-Variabilität

Innenraum-Variabilität

3,0
Komfort
Komfort gesamt

Komfort

1,3
Federung

Federung

1,2
Sitze

Sitze

1,6
Innengeräusch

Innengeräusch

1,6
Klimatisierung

Klimatisierung

1,1
Motor/Antrieb
Motor/Antrieb gesamt

Motor/Antrieb

0,8
Fahrleistungen

Fahrleistungen

0,9
Laufkultur/Leistungsentfaltung

Laufkultur/Leistungsentfaltung

1,0
Schaltung/Getriebe

Schaltung/Getriebe

0,7
Fahreigenschaften
Fahreigenschaften gesamt

Fahreigenschaften

2,0
Fahrstabilität

Fahrstabilität

1,7
Lenkung

Lenkung

2,3
Bremse

Bremse

2,2
Sicherheit
Sicherheit gesamt

Sicherheit

1,2
Aktive Sicherheit - Assistenzsysteme

Aktive Sicherheit - Assistenzsysteme

0,9
Passive Sicherheit - Insassen

Passive Sicherheit - Insassen

0,8
Kindersicherheit

Kindersicherheit

1,9
Fußgängerschutz

Fußgängerschutz

2,7
Umwelt/EcoTest
Umwelt/EcoTest gesamt

Umwelt/EcoTest

1,8
Verbrauch/CO2

Verbrauch/CO2

1,3
Schadstoffe

Schadstoffe

2,3

sehr gut

0,6 - 1,5

gut

1,6 - 2,5

befriedigend

2,6 - 3,5

ausreichend

3,6 - 4,5

mangelhaft

4,6 - 5,5

Laufende Kosten

Individuelle Berechnung

Fahrzeugpreis

112.798 €

Informationen zur Berechung

1.818

/ Monat

145,4 ct

/ km

Wertverlust

1365 €

Betriebskosten

109 €

Fixkosten

169 €

Werkstattkosten

175 €

Kosten Steuer und Versicherung

KFZ-Steuer pro Jahr ohne Steuerbefreiung86 €
Typklassen (KH/VK/TK)22/29/31
Haftpflichtbeitrag 100%1.109 €
Vollkaskobetrag 100% 500 € SB2.536 €
Teilkaskobeitrag 150 € SB832 €

Rückrufe & Mängel des Mercedes-Benz EQS

Keine gemeldeten Mängel

Aktuell liegen uns keine Informationen zu Mängeln vor. Lassen Sie uns gerne wissen, wenn Sie Probleme mit Ihrem Fahrzeug haben. Ihre Meldungen werden nach einer Überprüfung durch uns in der Mängel-Abfrage veröffentlicht

Zur Mängelmeldung

Was ist die Pannenstatistik?

In der ADAC Pannenstatistik sieht man, welche Fahrzeuge sich im Alltag als zuverlässig erweisen und wo öfter der Pannenhelfer gefragt ist. Außerdem bekommt man interessante Einblicke darüber, welche Teile am Auto besonders häufig Probleme verursachen.

mehr zur Pannenstatistik Methode

ADAC Ecotest

Der ADAC Ecotest hilft, die Umweltfreundlichkeit von Fahrzeugen zu bewerten. Untersucht werden dabei der Verbrauch/CO₂-Ausstoß und die gesetzlich limitierten Schadstoffe wie etwa Kohlenmonoxid oder Stickoxide. Im ADAC Ecotest können nur dann die maximal fünf Sterne erreicht werden wenn ein Fahrzeug sowohl im Verbrauch wie auch bei den Schadstoffen sehr gut abschneidet.

Ecotest-Gesamtergebnis

Ecotest Urteil
Gesamtpunktzahl84 Punkte
Schadstoffe37 Punkte
C0247 Punkte
Testdatum01/2022

Ecotest im Detail

Verbrauch16,1 / 21,5 kWh/100km (Herstellerangaben/ ADAC Ecotest)
ADAC Testverbrauchk .A.
C02-Ausstoß0 / 108 g pro km (Herstellerangaben/ ADAC Ecotest (WTW))
Schadstoffe (ADAC EcoTest)

HC: 3 mg/km

CO: 31 mg/km

NOx: 87 mg/km

Partikelmasse: 2,0 mg/km

Partikelanzahl: 0 10/km

Leistung245 kW
Hubraum- ccm
SchadstoffklasseElektrofahrzeug
MotorartElektro
Max.Drehmoment565 Nm bei 0 U/min

Hier finden Sie die detaillierten Information zur Testmethode für diesen Ecotest.

PDF ansehen

Fazit

Im Elektrozyklus des Ecotest wurde ein durchschnittlicher Stromverbrauch von 21,5 kWh pro 100 km ermittelt. Diese Verbrauchsangabe beinhaltet auch die Ladeverluste bei 3-phasiger Ladung mit 16 A und ist ein angesichts von Ausmaßen, Leistungsfähigkeit und Gewicht ein bemerkenswert niedriger Verbrauch. Aus den 21,5 kWh/100 km errechnet sich eine CO2-Bilanz von 108 g pro km (Basis deutscher Strommix von 500 g/kWh, 2020 vom UBA veröffentlichter Wert, für das Berichtsjahr 2021). Das ergibt im CO2-Bereich des Ecotest 47 von 60 möglichen Punkten. Der Verbrauch inklusive der Ladeverluste liegt innerorts bei etwa 19,3, außerorts bei etwa 22,8 und auf der Autobahn bei etwa 21,5 kWh/100 km.Direkt am Auto entstehen zwar keine Schadstoffemissionen, in den für die Stromversorgung in Deutschland nötigen Kraftwerken aber schon. Diese Emissionen werden wie auch die CO2-Emissionen durch die Stromproduktion dem E-Auto zugerechnet. Je niedriger der Stromverbrauch des Autos, desto sauberer die Gesamtbilanz. Für den Ecotest ist nicht eine möglichst große Reichweite entscheidend, sondern die Effizienz des Antriebs – egal welche Antriebsform. Mit einem Stromverbrauch von 21,5 kWh pro 100 km sind beispielsweise NOx-Emissionen von 87 mg/km verbunden – dafür gibt es ein einige Punkte Abzug, so dass der große Elektrowagen im Bereich Schadstoffe nur 37 von 50 Punkten erhält. Wird der Strommix sauberer, steigen automatisch die Punkte. Besonders effiziente Elektroautos können die vollen 50 Punkte erzielen. In der Summe kommt der Mercedes-Benz EQS 450+ somit auf 84 Punkte und schafft locker vier von fünf Sternen im ADAC Ecotest.

Auswahl ähnlicher Modelle