Testergebnis

Januar 2013

Karosserie/Kofferraum

2,1

Innenraum

2,0

Komfort

2,4

Motor/Antrieb

2,2

Fahreigenschaften

2,4

Sicherheit

2,0

Umwelt/EcoTest

3,2

ADAC Urteil Autotest

2,4

Autokosten

3,4

sehr gut

0,6 - 1,5

gut

1,6 - 2,5

befriedigend

2,6 - 3,5

ausreichend

3,6 - 4,5

mangelhaft

4,6 - 5,5

Stärken
  • großer Innen- und Kofferraum

  • guter Reisekomfort

  • umfangreiche Sicherheitsausstattung lieferbar

Schwächen
  • recht geringe Zuladung

  • hohe Fixkosten

Fazit zum Honda CR-V 2.2 i-DTEC Executive AWD (11/12 - 02/15)

Der CR-V - die nächste Generation des Honda-SUV - steht bei den Händlern. Das Blechkleid wurde aerodynamisch optimiert und modernisiert. Die Front zieren ein wuchtiger Kühlergrill und die neu gestalteten Hauptscheinwerfer mit integriertem LED-Tagfahrlicht. Am Heck fallen die Rückleuchten auf, die am oberen Ende mit dem Heckspoiler eine fließende Form bilden. Für den Vortrieb sorgt ein 2.2-l-Dieselmotor, der bei Bedarf die Antriebskraft auf alle vier Räder überträgt. Das Aggregat ist recht laufruhig und dank komfortablem Fahrwerk und guter Platzverhältnisse ist ein angenehmes Reisen möglich. Serienmäßig ist der CR-V mit allen üblichen Assistenzsystemen ausgestattet, gegen Aufpreis gibt es eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit einem Kollisionswarnsystem und aktiven Gurtstraffern sowie einen Spurhalteassistenten (Safety-Paket; nicht im Testwagen). Die Komfortausstattung ist recht umfangreich, allerdings ist der Honda mit einem Grundpreis von 37.455 Euro nicht gerade günstig.

Der ausführlich Testbericht zum Honda CR-V 2.2 i-DTEC Executive AWD (11/12 - 02/15) als PDF.

PDF ansehen

Der ADAC Testbericht wurde mit dem Modell CR-V (IV) (2012 - 2015) durchgeführt