Übersicht Neuseeland

Einreise und Zoll für Neuseeland

Einreisebestimmungen

Aktueller Hinweis Coronavirus

Das Auswärtige Amt hat keine Reisewarnung ausgesprochen.<br /><br />Informationen zur epidemiologischen Situation und Beschränkungen im Land enthalten seine Reise- und Sicherheitshinweise.

Besondere Einreisebestimmungen aufgrund der Coronapandemie

Letzte Aktualisierung am 12.5.2022

Deutsche (bzw. alle Staatsbürger, die visafrei mit der elektronischen Einreisegenehmigung NZeTA reisen können) dürfen seit 1. Mai um 23.59 Uhr (neuseeländischer Zeit) zu touristischen Zwecken einreisen. Erforderlich sind:<br /><br />- Registrierung<br />Online Registrierung vor der Abreise in der New Zealand Travel Declaration im Link unten. Daraufhin wird der New Zealand Traveller Pass ausgestellt, der beim Abflug und bei der Einreise vorzuweisen ist.<br /><br />- Impfung<br />Für Personen ab 17 Jahre.<br />Vollständige Impfung, auch Kreuzimpfungen anerkannt. Nachweis im digitalen Covid-Zertifikat der EU.<br /><br />- Test vor Abreise<br />Für Personen ab 2 Jahre.<br />Negativer PCR-Test max. 48 Stunden alt oder negativer Antigen-Schnelltest max. 24 Stunden alt (gerechnet jeweils von der Testabnahme bis zum ersten internationalen Abflug). <br />Sonderfall: Bei kürzlich Genesenen kann es vorkommen, dass der Test positiv ausfällt. In dem Fall ist ein ärztliches Attest erforderlich, das die Genesung, die Symptomfreiheit und das Datum des positiven Tests bescheinigt. Das Attest muss innerhalb von 48 Stunden vor dem ersten internationalen Abflug ausgestellt sein.<br /><br />- Zwei Tests nach Ankunft<br />Für Personen ab 6 Monate.<br />Je ein Antigen-Schnelltest am Tag der Ankunft sowie am Tag 5 bis 6 Tag des Aufenthaltes. Die Testkits und alle Anweisungen werden am Ankunftsflughafen ausgegeben.<br /><br />Alle Einreisebestimmungen im Link der neuseeländischen Regierung unten.<br /><br />TRANSIT<br />Die Transitbestimmungen finden sich im Link unten.

<br />LINKS

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Reisedokumente für deutsche Staatsbürger

Für einen touristischen Aufenthalt bis zu 90 Tagen ist eine elektronische Einreisegenehmigung (NZeTA) vorgeschrieben, die mindestens 72 Stunden vor der Abreise beantragt werden sollte.

Erforderlich ist der Reisepass, vorläufige Reisepass oder Kinderreisepass, das Dokument muss mindestens einen Monat über die geplante Ausreise gültig sein. Außerdem sind die Rück- oder Weiterflugtickets vorzuweisen. Auf Verlangen muss der Nachweis über die vorhandenen finanziellen Mittel zur Finanzierung des Aufenthaltes erbracht werden können.

Die elektronische Einreisegenehmigung NZeTA ist zu beantragen. Sie gilt zwei Jahre lang für beliebig viele Einreisen mit einem Aufenthalt von jeweils bis zu 90 Tagen. Die Gebühr beträgt 12 NZD für die Online-Beantragung und 9 NZD für die Beantragung über die NZeTA App. Zusätzlich wird eine Touristenabgabe von 35 NZD erhoben.

Die NZeTA ist auch für den Transit erforderlich, selbst wenn lediglich ein Umstieg innerhalb des Transitbereiches erfolgt.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Besondere Bestimmungen für Kinder und Jugendliche

Deutsche Minderjährige unter 18 Jahren, die alleine, in Begleitung von nicht erziehungsberechtigten Erwachsenen oder mit nur einem Elternteil reisen, benötigen eine formlose Einverständniserklärung beider Eltern bzw. des nicht mitreisenden Elternteils in englischer Sprache.

Die Clubjuristen des ADAC haben drei Vorlagen erstellt (Achtung: keine amtlichen Dokumente sondern nur Empfehlungen):

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Viele Transportgesellschaften verlangen besondere Vollmachten, erkundigen Sie sich dort nach den Einzelheiten.

Hund und Katze

Weitere Regelungen

Die Einfuhr von Hund oder Katze ist mit einem erheblichen zeitlichen, organisatorischen und finanziellen Aufwand verbunden. Unter anderem sind eine Einfuhrerlaubnis sowie eine mindestens 10-tägige Quarantäne in Neuseeland nötig. Die kompletten Vorschriften sowie ein step-by-step guide für die Vorbereitungen finden Sie beim Ministry for Primary Industries unter

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Wiedereinreise in die EU

Bei der Wiedereinreise in die EU aus Neuseeland (Rückreise) ist der EU-Heimtierausweis erforderlich. Darin müssen eingetragen sein:

  • die Kennzeichnung des Tieres durch Mikrochip oder deutlich lesbare Tätowierung (für Tiere, die ab dem 3.7.2011 zum ersten Mal gekennzeichnet wurden, ist der Mikrochip Pflicht),
  • eine gültige Tollwutimpfung (Erstimpfung mindestens 21 Tage vor Grenzübertritt).

Zollbestimmungen

Bei der Einreise zu beachten

Gebrauchsgüter

Reisebedarf für den persönlichen Gebrauch sowie Waren bis zum Gesamtwert von 700 NZD sind zollfrei.

Lebens- und Genussmittel

Abgabefrei sind für Reisende ab 17 Jahren:

  • 50 Zigaretten oder 50 g andere Tabakerzeugnisse
  • 4,5 l Wein oder 4,5 l Bier
  • 3 Flaschen ( max. 1,125 l) Spirituosen oder andere alkoholische Getränke

Besondere Bestimmungen

Um die Flora und Fauna in Neuseeland zu schützen, bestehen strenge Einfuhrrichtlinien für diverse Lebensmittel, Pflanzen und Gegenstände. Alle Arten von mitgeführten Lebensmitteln und Ausrüstungsgegenständen, die im Zusammenhang mit Camping, Tieren oder anderen Outdoor-Aktivitäten benutzt wurden, sind auf dem Einreiseformular, welches vor Ankunft in Neuseeland an die Passagiere ausgehändigt wird, zu deklarieren. Es sollte zudem darauf geachtet werden, dass z.B. an mitgeführten Schuhen (auch Sportschuhen) keine Erde haftet. <br /><br />Informationen über die zu deklarierenden Gegenstände sind abrufbar unter <br /> »Entering New Zealand«, »Personal Travellers« und »What you must declare«.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Bei der Ausreise zu beachten

Zollpflichtige Waren wie auch Überschreitungen einer Freimenge müssen unaufgefordert am Zoll angemeldet werden.

Zollfrei sind pro Person Waren bis zum Wert von 430 Euro. Reisende unter 15 Jahren dürfen Waren bis zum Wert von 175 Euro zollfrei mitführen.

Abgabefrei sind für Reisende ab 17 Jahren außerdem bis zu

  • 200 Zigaretten oder 100 Zigarillos (höchstens 3g/Stück) oder 250 g Tabak (oder entsprechende Teilmengen)
  • 1 l Spirituosen über 22 Vol.-% Alkoholgehalt oder 2 l alkoholische Getränke bis 22 Vol.-% (oder entsprechende Teilmengen) und 4 l nicht schäumender Wein sowie 16 l Bier
Alle Angaben ohne Gewähr.