Einreise nach Moldau und Zollbestimmungen

Einreisebestimmungen

Aktueller Hinweis Coronavirus

Das Auswärtige Amt warnt aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 und damit einhergehenden Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr sowie Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Moldau.
Über die epidemiologische Lage und Beschränkungen im Land informieren seine Reise- und Sicherheitshinweise.

Besondere Einreisebestimmungen aufgrund der Coronapandemie

Letzte Aktualisierung am 26.11.2020

Ein EINREISEVERBOT gilt für die Einreise aus DEUTSCHLAND bzw. aus allen Ländern, die auf der Risikoliste des moldauischen Gesundheitsministeriums im Link unten stehen.
Diese Länder dürfen
- nicht Ausgangspunkt der Reise gewesen sein und
- nicht im Transit über Land oder im Flughafentransit durchquert worden sein.
Es bestehen Ausnahmen für bestimmte Personengruppen, über die die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes unter "Aktuelles" informieren.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

TRANSIT:
Der Transit ist auf vorgeschriebenen Routen erlaubt. Die gewährte Transitzeit und die Route legt der Grenzbeamte bei der Einreise fest.

Reisedokumente für deutsche Staatsbürger

Für einen touristischen Aufenthalt bis zu 90 Tagen ist der Reisepass, vorläufige Reisepass oder Kinderreisepass erforderlich. Der Personalausweis wird ebenfalls anerkannt, jedoch ist bei Personalausweisen, die bis 31.10.2010 ausgegeben wurden, mit Schwierigkeiten zu rechnen. Alle Reisedokumente müssen noch mindestens 3 Monate nach der Ausreise gültig sein.

Bei der Einreise nach Moldau aus der Ukraine über den Landesteil Transnistrien ist eine Registrierung bei folgenden internen Übergangspunkten erforderlich: Hîrbovăţ (Anenii Noi), Hagimus (Căuşeni), Sănătăuca(Floreşti), Pîrîta (Dubăsari), Criuleni und Rezina. Außerdem kann die Registrierung beim Migrationsbüro (Biroul migratie si Azil al Republicii Moldova) in Chişinău, Straße: Bd. Stefan cel Mare 124, vorgenommen werden.

Zollbestimmungen

Bei der Einreise zu beachten

Gebrauchsgüter

Zollfrei dürfen vorübergehend persönliche Gebrauchsgegenstände eingeführt werden (z.B. Fotoapparat, Videokamera, MP3-Player, Musikinstrument, Sportgeräte). Es empfiehlt sich, wertvolle Gegenstände bei der Einreise zu deklarieren, um eine reibungslose Wiederausfuhr sicherzustellen.

Lebens- und Genussmittel

Abgabefrei sind für Reisende ab 18 Jahren 200 Zigaretten, 1 l alkoholische Getränke, Parfüm in angemessener Menge für den persönlichen Gebrauch und Reiseproviant bis zum Erreichen des Zielortes.

Weitere Produkte und Güter

Die Einfuhr von Waffen aller Art ist verboten.

Bei der Ausreise zu beachten

Für die Ausfuhr von Kunstwerken und Antiquitäten ist eine behördliche Genehmigung erforderlich. Auskünfte dazu erteilen die diplomatischen Vertretungen vor Ort.

Alle Angaben ohne Gewähr.