Volksfeste in Corona-Zeiten 2021: Absagen und Planungen bis 2022

Frau fährt mit Kindern in der Achterbahn
Volksfeste bieten Spaß für Groß und Klein ∙ © iStock.com/wundervisuals

Oktoberfest, Größte Kirmes am Rhein, Cannstatter Wasen – solche Volksfeste sind derzeit undenkbar, doch es gibt Planungen für Alternativen 2021.

  • Für einige Feste sind die Termine ab dem Sommer 2021 vorgesehen

  • Die Veranstalter arbeiten an geänderten Konzepten

  • Manche Events werden dezentral organisiert, um Menschenmassen zu vermeiden

Voll besetzte Bierzelte und dicht gepackte Warteschlangen vor der Achterbahn – das bleibt auch 2021 tabu. Stattdessen werden zum Beispiel Großveranstaltungen in übersichtliche "Portionen" zerlegt und über die ganze Stadt verteilt. Für die in 2021 geplanten Termine werden Hygienekonzepte entwickelt. Wer sich vorab auf der jeweiligen Website über die Besuchsbedingungen informiert, kann sich unbeschwert amüsieren.

Hamburg: Hafengeburtstag und Dom

Schiff auf der Elbe vor der Elbphilharmonie während des Hamburger Hafenfests
Der nächste Hamburger Hafengeburtstag wird im Mai 2022 gefeiert ∙ © Hamburg Messe und Congress/Nicolas Maack

Sommer-Dom und Hafengeburtstag ziehen in normalen Zeiten zusammen 3,2 Millionen Besucher an. Stattfinden sollen 2021 der Sommerdom vom 30. Juli bis 29. August und der Winterdom vom 5. November bis 5. Dezember. Der nächste Hafengeburtstag ist für 6. bis 8. Mai 2022 geplant.

Normalerweise bespielen Hunderte von Schaustellern und Gastronomiebetrieben dreimal im Jahr das Gelände des Doms* auf dem Heiligengeistfeld. Die Volksfest-Besucher erleben eine bunte Mischung aus Kinderkarussells, Losbuden, Imbiss-, Süßkram- und Schankbetrieben sowie rasanten Fahrgeschäften. Nicht zu vergessen das Feuerwerk am Freitagabend.

Der Hafengeburtstag*, das weltweit größte Hafenfest, ist normalerweise ein buntes, aufregendes Straßenfest. Eröffnet wird traditionell mit der Großen Einlaufparade, dabei tanzen die Schlepper auf der Elbe Ballett. Auf der Bunten Hafenmeile lässt es sich schlendern und schlemmen, Höhepunkt am Samstagabend ist das AIDA-Feuerwerk an den Landungsbrücken.

Kiel: Kieler Woche

Seiltänzer bei der Kieler Woche
Auf der Kieler Woche verschmelzen Wasser und Land, Bühne und Regatta ∙ © Lh Kiel/Jan Konitzki

Das größte Segelevent der Welt, die Kieler Woche*, ist wieder geplant für den 4. bis 12. September 2021. Dabei heißen Traditionssegler, Raddampfer und Motorschiffe Besucher an Bord willkommen. Dazu kommt ein musikalisches Rahmenprogramm. Die Events verteilen sich auf Bühne und Regattabahn, Wasser und Land.

Hannover: Schützenfest

Das größte Schützenfest* der Welt ist für 2021 abgesagt und soll zum nächsten Mal vom 1. bis 10. Juli 2022 stattfinden. Seine Tradition reicht ins 15. Jahrhundert zurück. Es beendet die mehrtägigen Schießwettbewerbe einschließlich des Volkskönigschießens. Getrunken wird hier traditionell die "Lüttje Lage", ein Mix aus obergärigem Bier und Korn.

Paderborn: Libori

Jedes Jahr Ende Juli begeht die gesamte Stadt traditionsreiches Fest, dessen Wurzeln bis in das Jahr 836 zurückgehen: Libori* gilt vor Ort als fünfte Jahreszeit. 2021 soll es ein „Libori light“ geben, mit einem temporäreren Freizeitpark auf dem Maspernplatz, einem kleinen Pottmarkt im Paderquellgebiet, einer Konzertfläche und einem Kinder- und Kulturprogramm auf dem Franz-Stock-Platz. Die Feierlichkeiten des Jubiläums-Libori zu 500 Jahren Kirmes sind verschoben auf 23. bis 31. Juli 2022.

Herne: Cranger Kirmes

Das größte Volksfest in Nordrhein-Westfalen, die Cranger Kirmes* lockt in normalen Jahren rund vier Millionen Besucher an. Zum Programm gehören normalerweise ein Pferdemarkt – möglicherweise der Urspung der Veranstaltung – ein Festumzug und ein großes Abschlussfeuerwerk am letzten Tag. Action ist in rund 50 Fahr-, Show- und Laufgeschäften geboten. Für 2021 ist es abgesagt.

Straubing: Gäubodenvolksfest

Das traditionelle Gäubodenvolksfest* zieht mit sieben Festzelten und 130 Attraktionen normalerweise 1,4 Millionen Besucher an. Es ist für 2021 storniert und soll wieder vom 12. bis 22. August 2022 stattfinden. Ursprünglich war es ein landwirtschaftliches Vereinsfest, zuletzt umfasste das umfangreiches Rahmenprogramm rund 70 Kultur- und Sportveranstaltungen. Parallel dazu läuft üblicherweise die Ostbayernschau.

Augsburg: Plärrer

Kettenkarussel vor dem Augsburger Rathaus
Spaß für groß und Klein vor dem Augsburger Rathaus ∙ © Stadt Augsburg/Ruth Plössel

Der Augsburger Plärrer ist eine über 1000-jährige Tradition und findet jedes Jahr im Frühjahr und im Spätsommer statt, zeitgleich mit der Augsburger Dult. Konzipiert wird ein Stadtsommer 2021 mit dezentralen Angeboten. Auf dem Plärrergelände ist ein kleiner Freizeitpark geplant, auch Plätze in der Innenstadt werden entsprechend „bespielt.“ In der Maximilianstraße sind ein Kulturprogramm auch für Kinder, zum Beispiel mit klassischer und Straßenmusik sowie Lesungen, die Aktion „Play me“, Sportliches, Gastronomie und die Bespielung von Innenhöfen angedacht.

München: Oktoberfest

Sommer in der Stadt in München am Königsplatz
2020 gab es u.a. auf dem Königsplatz den Münchener "Sommer in der Stadt" ∙ © ADAC/Helmuth Meyer

Anlässlich der Hochzeit von Kronprinz Ludwig von Bayern und Prinzessin Therese 1810 fanden zahlreiche Feiern und ein Pferderennen statt. Heute ist das Oktoberfest* das größte Volksfest der Welt und in München als Wiesn bekannt. Für 2021 musste es abgesagt werden.

In Vorbereitung ist das Programm für eine Neuauflage des "Sommers in der Stadt". An dem Open-Air-Kulturprogramm mit Livemusik hatten sich im Sommer 2020 auf den verschiedenen Bühnen in der ganzen Stadt 740 Künstlerinnen und Künstler beteiligt.

Wer Entertainment und Nervenkitzel sucht, findet sie in Deutschlands besten Freizeitparks.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf externe Internetseiten weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.