VW: Software-Probleme beim ID.3

Produktionsstrasse bei VW, zu sehen ist der ID3
Läuft laut Aussage von VW rechtzeitig vom Band: Der elektrische ID.3 ∙ © VW

Mit dem VW ID.3 hat Volkswagen ein ehrgeiziges Elektroauto-Projekt am Start. Das allerdings könnte sich verzögern. Was der Hersteller dazu sagt.

Für die Wolfsburger ist der ID.3 ein Hoffnungsträger, werben die Autohersteller doch sogar auf ihrer Homepage damit, mit dem elektrischen Kompaktwagen eine "neue, dynamische Ära in der Welt der Elektromobilität" zu beginnen.

Nun kommt es jedoch zu Verzögerungen bei der Software-Ausstattung, es gibt Berichte über Probleme bei Testfahrten. Offiziell hält Volkswagen aber an dem geplanten Marktstart zur Jahresmitte fest. Man liege voll im Zeitplan, heißt es von VW.

"Wir haben höhere Fehlerstände als bei anderen Modellen", räumte eine VW-Sprecherin ein. Dies liege an der komplett neuen Fahrzeugarchitektur mit komplexer Software. Die Auslieferung könne jedoch wie geplant im Sommer 2020 stattfinden.

Daten, Reichweite Preis: Das ist der neue Elektro-Volkswagen ID.3

Katja Fastrich
Redakteurin
Kontakt

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?