Einkaufswagen beschädigt Auto auf Supermarktparkplatz: Wer haftet?

Wer haftet für den Schaden, wenn sich der Einkaufswagen selbständig macht?
Wer haftet für den Schaden, wenn sich der Einkaufswagen selbständig macht?© iStock.com/Drazen

Der Einkaufswagen rollt davon und beschädigt ein Auto. Muss die Kfz-Haftpflichtversicherung zahlen oder bleibt man auf dem Schaden sitzen? Das sagt das Gericht.

Der Fall: Ein Autofahrer parkte seinen Fiat Ducato auf einem Supermarktparkplatz. Er stellte einen Einkaufswagen neben sein Fahrzeug, um Getränkekisten einzuladen. Auf dem abschüssigen Parkplatz kam der Einkaufswagen ins Rollen, stieß gegen den neben dem Ducato geparkten Wagen und verursachte dabei Kratzer im Lack. Es entstand ein Schaden von gut 1600 Euro. Die Eigentümerin des beschädigten Wagens verlangte Schadenersatz vom Ducato-Fahrer und seiner Kfz-Haftpflichtversicherung und klagte.

Kfz-Haftpflicht muss nicht zahlen

Die zuständige Richterin am Amtsgericht München wies die Klage gegen die Kfz-Haftpflichtversicherung ab. Sie verurteilte aber den Ducato-Fahrer, Schadenersatz in Höhe von gut 1500 Euro zu zahlen. Die Kfz-Haftpflichtversicherung sei nur einstandspflichtig, wenn sich ein Unfall "bei Betrieb" eines Kraftfahrzeugs ereignet, so das Gericht. Dies sei nach der Rechtsprechung der Fall, wenn der Unfall "durch die dem Kfz-Betrieb typisch innewohnende Gefährlichkeit verursacht wurde" und sich "von dem Fahrzeug ausgehende Gefahren bei seiner Entstehung ausgewirkt haben".

Mithaftung: Einkaufswagen nicht gesichert

Nach dieser Definition liege hier kein Unfall vor, führte die Richterin aus. Dass sich der Einkaufswagen in Bewegung gesetzt hat, habe nichts mit den typischen Gefahren bei der Bewegung eines Kfz zu tun. Vielmehr habe der Ducato-Fahrer beim Abstellen des Einkaufswagens nicht darauf geachtet, dass dieser nicht wegrollen könne. Die Kfz-Haftpflichtversicherung müsse daher nicht für den Schaden aufkommen.

Der Fahrer des Ducato dagegen müsse für den Schaden haften. Er hätte dafür sorgen müssen, dass der Einkaufswagen beim Beladen nicht wegrollt, so die Richterin.

AG München, Urteil vom 5.2.2014, Az.: 343 C 28512/12

Durch Anklicken des Vorschaubildes mit dem Play-Button werden Sie auf die Internetseite von YouTube weitergeleitet. Für deren Inhalte und Datenverarbeitung ist der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich. ∙ Bild: © ADAC/David Klein/Shutterstock

Unfallort nicht verlassen

Sollte sich Ihr Einkaufswagen einmal selbständig machen und verursacht er einen Schaden an einem fremden Auto, sollten Sie den Parkplatz keinesfalls einfach verlassen. Die Strafgerichte bewerten so einen Vorfall als Verkehrsunfall, wer einfach davon fährt, begeht Unfallflucht.

Das gilt übrigens für alle Menschen, die am Verkehr teilnehmen, ganz egal ob zu Fuß oder mit dem Rad. Lassen Sie den Unfall also von der Polizei aufnehmen. Ein an die Windschutzscheibe geklemmter Zettel mit Ihrer Adresse reicht nicht.