Thailand-Urlaub 2022: Einreise, Inzidenz und Corona-Regeln

Ein Traumstrand mit Palmen
Sonne, Strand und Palmen: Ein Thailand-Urlaub ist mit gewissen Einschränkungen möglich© iStock.com/Panya_

+++ Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert +++

Thailand gilt vielen als Traumreiseziel. Ein Urlaub im beliebtesten Reiseland Südostasiens ist allerdings weiterhin mit Sonderregeln verbunden. Das müssen Reisende beachten.

  • Einreiseregeln seit Anfang Mai einfacher

  • Quarantänefreier Urlaub mit Impfnachweis oder negativem Test

  • Diese Regeln gelten vor Ort

  • Aktuelle Inzidenz: 51,7 Infizierte je 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen

Die Corona-Lage in Thailand

Die Corona-Zahlen in Thailand bewegen sich auf niedrigem Niveau. Die landesweite Inzidenz liegt aktuell bei 51,7 Infizierten je 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen (Stand: 25. Mai, Quelle: Johns Hopkins University) – das ist weniger als in Deutschland.

Thailand-Urlaub: Das müssen Reisende wissen

Die aktuellen Einreise-Regeln

Was sonst noch wichtig ist

Rückkehr aus Thailand nach Deutschland

Die wichtigsten Corona-Regeln in Thailand

Ukraine-Krieg: Flüge nach Fernost

Der Luftraum über der Ukraine ist geschlossen. Aktuell sind Flugrouten nach Asien davon nicht betroffen.

Ukraine-Krieg: Was Reisende jetzt wissen müssen

Die aktuellen Einreise-Regeln

Thailand-Reisen sind seit dem 1. Mai deutlich einfacher und mit weniger bürokratischem Aufwand verbunden.

Reisen ohne Quarantäne

  • Alle Urlauberinnen und Urlauber müssen sich über die Thailand-Pass-App* registrieren und den dabei erzeugten QR-Code bei der Einreise vorzeigen. Die Registrierung über das neue Schema ist gebührenfrei. Wichtig: Die Bearbeitung eines Antrags kann bis zu 48 Stunden dauern.

  • Um eine Quarantäne zu vermeiden, müssen alle Personen ab 18 Jahren über die Thailand-Pass-App eines der beiden folgenden Dokumente hochladen:
    - Entweder ein Impfzertifikat mit Nachweis einer vollständigen Impfung. Die letzte erforderliche Impfung muss dabei mindestens 14 Tage zurückliegen. Anerkannt werden alle in Deutschland verwendeten Impfstoffe (Biontech, Moderna, Astrazeneca, Novavax und Johnson & Johnson; auch Kreuzimpfungen).
    - Oder einen negativen PCR-Test, der bei Abflug nicht älter als 72 Stunden sein darf.

  • Bestimmungen für Kinder und Jugendliche:
    - Kinder unter sechs Jahren sind generell von der Nachweispflicht befreit.
    - Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 17 Jahren, die mit vollständig geimpften Eltern reisen, benötigen ebenfalls keinen Nachweis. Reisen sie mit nicht vollständig geimpften Eltern, benötigen sie zur Vermeidung der Quarantäne einen negativen PCR-Test (siehe oben).

  • Ebenfalls über die Thailand-Pass-App hochzuladen ist der Nachweis einer Krankenversicherung (Deckungssumme mindestens 10.000 US-Dollar), die eventuelle Behandlungskosten im Zusammenhang mit Covid-19 abdeckt.

  • Nach der Einreise dürfen sich Urlauber im ganzen Land frei bewegen.

Reisen mit Quarantäne

  • Wird über die Thailand-Pass-App (die Registrierung ist auch in diesem Fall zwingend erforderlich) kein Impfnachweis oder negativer Test hochgeladen (siehe oben), muss man die ersten fünf Tage in einem Quarantänehotel* verbringen und eine entsprechende Buchung (inkl. Flughafentransfer und Bezahlung für einen PCR-Test) vorweisen.

  • Am fünften Tag des Aufenthalts wird der vorab gebuchte PCR-Test durchgeführt. Ist dieser negativ, dürfen sich Urlauber anschließend im ganzen Land frei bewegen.

  • Auch bei diesem Schema muss über die Thailand-Pass-App der Nachweis einer Krankenversicherung (Deckungssumme mindestens 10.000 US-Dollar), die eventuelle Behandlungskosten im Zusammenhang mit Covid-19 abdeckt, hochgeladen werden.

Was sonst noch wichtig ist

  • Ein Visum* benötigen Reisende aus Deutschland nur dann, wenn sie länger als 30 Tage in Thailand bleiben wollen. Die Beantragung eines Visums ist nur noch online möglich.

  • Allen Urlauberinnen und Urlaubern wird empfohlen, die Corona-App MorChana (Apple App Store* oder Google Play Store*) auf ihrem Smartphone zu installieren. Über die MorChana-App können gegebenenfalls auch vor Ort durchgeführte Testergebnisse und dafür benötigte Dokumente hochgeladen werden.

  • Laut Aussage des thailändischen Tourismusministers erwägt die Regierung, die Registrierung über die Thailand-Pass-App und damit auch die Corona-bedingten Einreisebestimmungen komplett abzuschaffen. Medienberichten zufolge könnten die Erleichterungen Ende Juni/Anfang Juli in Kraft treten. Konkrete Beschlüsse gibt es aber noch nicht.

Welche Folgen hat ein positiver Corona-Test im Land?

Wird man in Thailand positiv getestet, egal zu welchem Zeitpunkt, erfolgt unabhängig vom Impfstatus die Unterbringung und Isolierung in einem von der thailändischen Regierung dafür vorgesehenen Quarantänehotel. Die Dauer beträgt in der Regel zehn bis 14 Tage, wird aber im Einzelfall von den thailändischen Behörden festgelegt.

Die zum Teil sehr hohen Kosten sind vom Reisenden selbst zu tragen. Reisende sollten daher im Vorfeld klären, ob ihre Versicherung die Kosten einer staatlich angeordneten Quarantäne oder Isolation auch bei einem symptomfreien Krankheitsverlauf übernimmt, und gegebenenfalls eine Zusatzversicherung abschließen.

Rückkehr aus Thailand nach Deutschland

Infos im Überblick


Anmeldung vor Rückreise

NEIN

Corona-Test für Geimpfte und Genesene vor Rückkehr

NEIN (Impf- oder Genesenen-Nachweis reicht aus)

Corona-Test für Ungeimpfte vor Rückkehr

JA - PCR-Test oder Antigen-Schnelltest (max. 48 Stunden)

Quarantäne-Pflicht in Deutschland

NEIN

Das gilt für Kinder

Unter 12 Jahren kein 3G-Nachweis nötig

Weitere Informationen

Ab 1. Juni entfällt die 3G-Pflicht bei der Einreise nach Deutschland


Rückkehr nach Deutschland

Anzeige: ADAC Reiseversicherungen

ADAC Auslandskrankenversicherung

Die ADAC Auslandskrankenversicherung übernimmt in den ersten 63 Tagen jeder Reise bei medizinisch notwendiger Heilbehandlung im Ausland die Kosten für ambulante und stationäre Behandlungen. Bei einem Krankenhausaufenthalt haben Versicherte der ADAC Auslandskrankenversicherung den Status eines Privatpatienten. Zudem stehen Ihnen Ärzte des ADAC beratend zur Seite und sorgen – falls medizinisch sinnvoll und vertretbar – für den Rücktransport in ein deutsches Krankenhaus.

ADAC Reiserücktrittsversicherung

Mit der ADAC Reiserücktrittsversicherung können Sie Ihren Urlaub entspannt genießen: Sie gilt weltweit das ganze Jahr, egal wie oft Sie verreisen. Und kann bis 14 Tage vor Reisebeginn abgeschlossen werden, bei Last-Minute-Reisen bis drei Tage nach der Buchung. Je nach Tarif leistet sie bei Reiserücktritt oder Reiseabbruch. Zusätzlich können Sie Ihr Gepäck versichern.

Die ADAC Reiserücktrittsversicherung schließt eine Pandemie in ihren Verträgen nicht aus: Das heißt, im Fall eines positiven Corona-Tests liegt eine Krankheit vor, die eine Reiseunfähigkeit auslöst. Die Vorlage eines ärztlichen Attests bei der Versicherung ist jedoch zwingend nötig, damit sie in Leistung geht.
Informationen zu den Corona-Leistungen in der Reiserücktrittsversicherung

Die wichtigsten Corona-Regeln in Thailand

Die Corona-Maßnahmen in Thailand können regional variieren.

In ganz Thailand gilt:

  • In der Öffentlichkeit ist generell das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend.

  • Maskenpflicht gilt auch bei Fahrten im eigenen Auto (ab zwei Personen an Bord).

  • Beim Betreten öffentlicher Gebäude und im Personennahverkehr finden zusätzlich Temperaturmessungen statt.

  • Restaurants, Lokale und Geschäfte sind unter Einhaltung von Hygienemaßnahmen offen. Beim Besuch muss man in der Regel mithilfe der MorChana-App (siehe oben) ein- und auschecken und dazu einen QR-Code scannen.

  • Das Nachtleben startet am 1. Juni wieder.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.