Schweiz: Gotthard-Tunnel im September nachts gesperrt

Autos fahren durch den Gotthardtunnel in der Schweiz
Der Gotthard-Tunnel, eine Hauptverkehrsader der Schweiz, wird zweimal im Jahr gereinigt© dpa/KEYSTONE

Wer 2024 eine Autofahrt durch den Schweizer Gotthard-Tunnel auf der A2 Luzern – Chiasso plant, sollte die angekündigten Tunnel-Sperrtermine berücksichtigen. Und: Wer an den richtigen Tagen fährt, vermeidet auch die klassischen Urlauber-Staus.

  • Nächste Nachtsperren finden im September statt

  • Ausweichmöglichkeit über Gotthard-Pass

  • Freie Fahrt für Autoreisende an den Wochenenden

  • So vermeiden Sie es, am Gotthard im Stau zu stehen

Jedes Jahr wird die wichtigste Röhre der Schweiz wegen Reinigungs- und Wartungsarbeiten mehrmals nachts gesperrt. Dies ist auch 2024 der Fall. Die nächsten Sperrungen finden im September statt.

Nachtsperren 2024: Das sind die Termine

Datum

Dauer

Uhrzeit

9. bis 13. September

4 Nächte

20 bis 5 Uhr

16. bis 20. September

4 Nächte

20 bis 5 Uhr

23. bis 27. September

4 Nächte

20 bis 5 Uhr

30. September bis 2. Oktober

2 Nächte

20 bis 5 Uhr

Autoreisende, die an den Wochenenden durch den Gotthard-Tunnel wollen, haben stets freie Fahrt. Die Nachtsperren finden nur von Montag bis Freitag bzw. Mittwoch und jeweils zwischen 20 und 5 Uhr statt. Geplant sind 2024 noch 14 Nächte außerhalb der Hauptreisezeit.

ADAC Verkehrsinfo Schweiz

Nachtsperren für Sondertransporte

Der Gotthard-Tunnel ist unabhängig von den Wartungsarbeiten einmal wöchentlich nachts (meist von Mittwoch auf Donnerstag) zwischen 23 und 1 Uhr gesperrt. In dieser Zeit haben Sondertransporte freie Fahrt.

Alternativrouten für den Gotthard-Tunnel

Grundsätzlich gilt: Ist der Gotthardtunnel gesperrt, können Autofahrende großräumig über die San-Bernardino-Route A13 Chur – Bellinzona ausweichen. Aktuell ist die A13 zwischen Lostallo und Mesocco nach Unwetterschäden nur einspurig befahrbar.

Auch der Simplonpass kann unter Umständen eine Alternative sein, insbesondere dann, wenn die anderen Umfahrungen überlastet sind.

Der nahegelegene Gotthard-Pass ist ebenfalls eine Alternative. Für Fahrzeuge mit Camping-Anhängern ist er generell nicht als Umleitungsstrecke zu empfehlen.

Gotthard-Tunnel: An diesen Tagen gibt es weniger Stau

Mehr als zwei Stunden Wartezeit sind am Gotthard-Tunnel durch die Alpen keine Seltenheit. Anfang Juli 2024 standen die Autos bereits auf 14 Kilometern vor dem Tunnel in Richtung Süden. Das höchste Verkehrsaufkommen gibt es immer von Donnerstag bis Montag. Die größte Chance auf möglichst wenig Staus gebe es, so der Schweizer Verkehrsdienst Viasuisse, für diejenigen, die dienstags möglichst früh oder am späten Abend fahren.

Gotthard-Tunnel: Wichtige Verbindung nach Italien

Der wichtigste Schweizer Straßentunnel wird vor allem von Autourlaubenden aus dem Südwesten Deutschlands auf dem Weg nach Italien oder Südfrankreich genutzt. Die 16,9 Kilometer lange Röhre wurde 1980 erbaut und wird jährlich von rund sechs Millionen Fahrzeugen passiert. Sie zählt zu den größten Staufallen in der Schweiz. Ist sie überlastet, steht eine Blockabfertigung an.

Auch wichtig zu wissen: Wann wird die Höhenkontrolle ausgelöst?

Urlaubstipps und Reiseinspirationen. Kostenlos vom ADAC