EM 2024 in Frankfurt am Main: Stadion, Public Viewing und Sehenswertes

Luftaufnahme des Deutsche Bank Park Stadions in Frankfurt mit Skyline
Die Deutsche Nationalelf bestreitet ein Spiel der Gruppenphase im Deutsche Bank Park in Frankfurt© Shutterstock/uslatar

Die wichtigsten Infos zu den Vorrundenspielen und dem Achtelfinalspiel samt weiterer Highlights zur EM 2024 in Frankfurt inklusive Karte.

  • Überblick über alle Begegnungen am Austragungsort Frankfurt

  • Public Viewing und andere Veranstaltungen am Mainufer

  • Sehenswürdigkeiten und Wissenswertes zur Metropole am Main

Für die Fußball-Europameisterschaft wurde Frankfurt am Main als eine von zehn Städten als Austragungsort ausgewählt. Zwischen 14. Juni und 14. Juli 2024 ist Deutschland nach 1988 zum zweiten Mal Ausrichter dieses Turniers. 24 Nationen kämpfen um den begehrten Pokal.

In der Arena in Frankfurt finden vier Vorrundenspiele und ein Achtelfinale statt. Auch die deutsche Nationalmannschaft tritt hier im Rahmen eines Gruppenspiels gegen die Schweiz an.

  • Spielort: Deutsche Bank Park (während der EM als Arena Frankfurt bezeichnet)

  • Erstes Spiel: 17. Juni 2024 (18 Uhr)

  • Erste Paarung: Belgien – Slowakei

  • Anzahl der Spiele: 4 Vorrundenspiele, 1 Achtelfinale

Karte zur EM in Frankfurt

EM im ehemaligen Waldstadion

Bereits 1988 diente der damals noch als Waldstadion bezeichnete Deutsche Bank Park als Spielort für EM-Begegnungen. Inzwischen wurde das Stadion mehrfach umgebaut und ist heute eines der modernsten seiner Art in Deutschland. Die Heimat der Frankfurter Eintracht verfügt während der EM 2024 über 47.000 Sitzplätze. Stehplätze sind aufgrund von UEFA-Bestimmungen nicht vorgesehen. Für die Dauer des Turniers wird der Stadionname in Arena Frankfurt geändert. Auch während der Frauen-WM 2011 war Frankfurt einer der Austragungsorte.

Während der EM 2024 werden vier Gruppenspiele in der Arena Frankfurt ausgetragen. Außerdem findet ein Achtelfinale der Endrunde auf dem Rasen der Eintracht statt:

Datum

Spiel

Gruppenspiel, Montag, 17. Juni (18 Uhr)

Gruppe E, Belgien – Slowakei

Gruppenspiel, Donnerstag, 20. Juni (18 Uhr)

Gruppe C, Dänemark – England

Gruppenspiel, Sonntag, 23. Juni (21 Uhr)

Gruppe A, Schweiz – Deutschland

Gruppenspiel, Mittwoch, 26. Juni (18 Uhr)

Gruppe E, Slowakei – Rumänien

Achtelfinale, Montag, 1. Juli (21 Uhr)

Sieger Gruppe F – Dritter Gruppe A/B/C

Fußball-EM setzt auf Nachhaltigkeit

Innenansicht des Deutsche Bank Park Stadions in Frankfurt
Das Stadion Deutsche Bank Park ist Heimspielstätte der Eintracht Frankfurt© imago images/Eibner

Das Spielkonzept der Europameisterschaft 2024 in Deutschland steht im Zeichen der Nachhaltigkeit. Neben energiesparenden Umbaumaßnahmen in einigen Stadien hat die UEFA die Veranstaltungsorte so aufgeteilt, dass lange Anfahrtswege für Teams und Fans nach Möglichkeit vermieden werden.

Es gibt drei Regional-Cluster, in denen die Stadien für die Regionen Norden/Osten, Westen und Süden zusammengelegt wurden. Jedes Team trägt zwei Begegnungen im selben Cluster aus. Bei Aktivitäten und Veranstaltungen in den Fan-Zonen wird ebenfalls Wert auf Nachhaltigkeit gelegt.

Public Viewing am Mainufer

Public Viewing soll möglichst vielen Menschen ein Gemeinschaftserlebnis bei der EM bieten. Informationen zur 1,4 Kilometer langen Fan-Zone in Frankfurt am Main im Überblick:

Public Viewing am nördlichen Mainufer

  • Öffnungszeiten: an allen Spieltagen der EM 2024

  • Kapazität: bis zu 20.000 Fans

  • Highlight: schwimmender Big-Screen auf dem Main

Das Mainufer wird zur Fanmeile

Insgesamt zehn LED-Screens zeigen zwischen dem Eisernen Steg und der Friedensbrücke alle 51 Spiele der EM 2024. Großer Publikumsmagnet wird dabei sicherlich der schwimmende Großbildschirm nahe der Friedensbrücke sein. Seine Anzeigefläche von 144 Quadratmeter wird von der Kulisse des Frankfurter Museumsufers auf der gegenüberliegenden Mainseite eingerahmt.

Dort gibt es zahlreiche Museen, die in der Zeit ohne Fußball einen großen Besucherandrang erwarten. Besonders beliebt ist das Deutsche Filmmuseum mit wechselnden Ausstellungen und Dauerexponaten zur Filmgeschichte.

Spektakuläre Eröffnung der Europameisterschaft

Panorama der Frankfurter Skyline mit Museumsufer
Das Mainufer wird während der EM 2024 in Frankfurt zur Fanmeile © Alexander Paul Englert

Die Eröffnung der Fußball-Europameisterschaft 2024 findet am Freitag, dem 14. Juni 2024, in München statt. Damit die Fans auch in Frankfurt in Stimmung kommen, ist bereits für den Abend des 12. Juni eine audiovisuelle Inszenierung an der Flößerbrücke als Eröffnung der Fan-Zone geplant. Dabei wird die Ostseite der Brücke verhüllt und vor der Kulisse der Frankfurter Skyline mit einer Licht- und Toninszenierung bespielt.

Programm für alle Generationen

Während der vier Wochen dauernden Fußball-Europameisterschaft steht nicht nur das Public Viewing im Vordergrund. Ein abwechslungsreiches Unterhaltungs- und Kulturprogramm in der Fan-Zone soll Fußballfans in seinen Bann ziehen.

Auf insgesamt vier Bühnen finden Konzerte und Mitmachveranstaltungen statt, die sich über die gesamte Länge der Fan-Zone verteilen. An spielfreien Tagen gibt es andere attraktive Angebote wie das Open-Air-Kino direkt am Main.

Mit dem sogenannten Floating Pitch wird auf dem Main ein kleines, schwimmendes Fußballfeld installiert. Auf diesem höchst ungewöhnlichen Spielfeld können Freizeitkicker ihr Glück versuchen. Hinzu kommen zwei weitere Kleinfelder, die entlang der Fan-Zone zu finden sind. Dort plant die Sepp-Herberger-Stiftung, ein Inklusionsturnier auszurichten.

Wer sich mehr auf der digitalen Seite des Fußballsports wohlfühlt, kann dank zahlreicher Konsolen bei E-Sport-Turnieren mitmachen. Dabei werden Paarungen der echten EM gegen Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus anderen Host Citys nachgespielt.

Sehenswürdigkeiten in Frankfurt

Rathaus Frankfurter Römer
Der Römer mit Treppengiebelfassade ist Wahrzeichen der Stadt Frankfurt© Shutterstock/travelview

Besucherinnen und Besucher, die im Rahmen der Fußball-EM 2024 nach Frankfurt kommen, finden im Rhein-Main-Gebiet viele interessante Sehenswürdigkeiten. Ein Besuch in Frankfurt wäre ohne einen Abstecher zum Römer nicht komplett: Wenige Minuten Gehzeit vom Mainufer entfernt befindet sich das berühmte Rathaus am gleichnamigen Römerberg.

Fußballfans wissen, dass hier traditionell die deutsche Nationalmannschaft nach großen Turnieren in der Heimat empfangen wird. Weitere Highlights in Frankfurt sind:

Fragen zur EM in Frankfurt am Main

Auf einen Blick: Die EM in Frankfurt

Die Fanmeile entlang des Mainufers wird in Sommernächten vor der spektakulären Kulisse der Frankfurter Skyline Maßstäbe beim Public Viewing setzen.

Die Frankfurt Arena ist Standort für vier Gruppenspiele und ein Achtelfinale. Und die Stadt selbst bietet in der Fan-Zone viel Raum für Begegnungen und Aktivitäten rund um den Sport.