Menü
Rund ums Fahrzeug
Verkehr
Reise & Freizeit
Versicherungen & Finanzen
Mitgliedschaft
Services
Der ADAC

Corona: Kostenerstattung für Desinfektion des Autos?

Person in Schutzkleidung desinfiziert die Rückbank eines Autos
Nach der Reparatur muss das Auto wegen Corona desinfiziert werden. ∙ © Shutterstock/Nattakorn_Maneerat

Nach einem unverschuldeten Unfall muss der Wagen eines Autofahrers in die Werkstatt. Wer trägt die Kosten für die Desinfektion des Autos wegen Corona, die als Teil der Reparaturkosten berechnet werden?

Bei einem unverschuldeten Unfall wurde der Wagen eines Autofahrers beschädigt. Er musste sein Auto in der Werkstatt für 3262 Euro reparieren lassen. In dem Rechnungsbetrag waren auch 60,87 Euro für die Desinfektion des Autos nach der Reparatur wegen der Corona-Pandemie enthalten. Die Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers kürzte bei der Regulierung des Schadens den Erstattungsbetrag um die Desinfektionskosten. Damit war der Autofahrer nicht einverstanden und klagte.

Desinfektion wegen Corona notwendig

Das Amtsgericht (AG) Heinsberg gab dem Autofahrer Recht. Er hat Anspruch auf den vollständigen Ausgleich der Reparaturrechnung. Damit muss die Haftpflichtversicherung auch die Kosten für die Desinfektion des Autos nach der Reparatur erstatten. Die Desinfektion ist in Zeiten der Corona-Pandemie nach der Reparatur eines Autos notwendig, wenn das Auto bei der Reparatur durch Dritte berührt wird, so die Richter. Die Höhe der Desinfektionskosten war für den anfallenden Material- und Arbeitseinsatz angemessen und daher nach Ansicht der Richter nicht zu beanstanden.

AG Heinsberg, Urteil vom 4.9.2020, Az.: 18 C 161/20