Alle Testergebnisse

Kindersitz Peg Perego Primo Viaggio 360

Peg Perego Primo Viaggio 360

Zusammenfassung

Durchschnittlicher Kindersitz für einen langen Einsatzzeitraum, in dem Kinder bis etwa 4 Jahre entgegen der Fahrtrichtung gesichert werden können. In dieser Montageart bietet der Sitz einen sehr guten Schutz beim Frontalunfall.
Der Kindersitz ist zwar für Neugeborene zugelassen, jedoch kann das Baby nicht im Sitz zum Fahrzeug getragen werden. Die Höhe der Hosenträgergurte kann gemeinsam mit der Kopfstütze mit einem zentralen Versteller einfach und schnell an das wachsende Kind angepasst werden. Um den Einstieg zu erleichtern, kann die Sitzschale zur Seite gedreht werden.
Da der Sitz nach UN Reg. 129 („i-Size“) genehmigt ist, erfolgt die Sitzauswahl anhand der Größe des Kindes. Er kann auf Sitzplätzen mit „i-Size“ Kennzeichnung und in Fahrzeugen, die in der Typliste des Kindersitzherstellers freigegeben sind, verwendet werden. Die Befestigung erfolgt ausschließlich mit Isofix und Stützfuß, eine Montage mit dem Fahrzeuggurt ist nicht möglich.
Testjahr: 2021

ADAC Testergebnis:

2,8
Sicherheit
2,7
Bedienung
2,9
Ergonomie
2,0
Schadstoffe
2,8
Verarbeitung und Reinigung
1,9
Zum Vergleich hinzufügen
0,6 bis 1,5
sehr gut
1,6 bis 2,5
gut
2,6 bis 3,5
befriedigend
3,6 bis 4,5
ausreichend
ab 4,6
mangelhaft

Beschreibung

Zulassung: 45 cm bis 105 cm (<18 kg)
Sitzschale mit Hosenträgergurt für Kinder von 45-105 cm (bis ca. 4 Jahre)
Sitz- und Liegestellung
Sitzgewicht: 15,9 kg

Allgemeine Daten zum Peg Perego Primo Viaggio 360

Preis in € (ca.) 440
Zugelassen für Größe/Gewicht 3) bis ca. 4 Jahre
45 cm bis 105 cm
Sitzgewicht 15,9 kg
Isofix ja
Liegender Transport nein
Fangkörper nein
Zweipunktbefestigung nein
Ausrichtung Rückwärts ja
Montage Mit Isofix und Stützfuß (jeweils nur in freigegebenen Fahrzeugen):
• von 45-105 cm gegen die Fahrtrichtung
• oder von 76-105 cm in Fahrtrichtung
Achtung: Bei rückwärtsgerichteter Verwendung auf dem Beifahrersitz muss der Frontairbag deaktiviert verwenden!

Stärken / Schwächen

Stärke Schwächen
Sicherheit
Geringes Verletzungsrisiko beim Frontcrash Durchschnittliches Verletzungsrisiko beim Seitencrash
Guter Gurtverlauf Der Kindersitz steht nicht besonders stabil im Fahrzeug
Bedienung
Leicht verständliche Bedienungsanleitung und Warnhinweise Leicht erhöhte Gefahr der Fehlbedienung
Anschnallen des Kindes etwas aufwändiger
Sitzeinbau etwas aufwändiger
Sehr hohes Gewicht
Ergonomie
Sehr gute Polsterung Beinauflage nicht optimal
Günstige Sitzposition Erhöhter Platzbedarf
Sehr gutes Platzangebot Beeinträchtigte Sicht für das Kind nach außen
Schadstoffe
Leicht erhöhte Schadstoffbelastung
Verarbeitung und Reinigung
Der Bezug ist sehr leicht zu entfernen Nur Handwäsche möglich
Sehr gute Verarbeitung

Vergleich (0)

Fügen Sie ein Produkt für den Vergleich hinzu.

Vergleichen (0) Exists Limit Limit