VW Golf GTI (3-Türer) (03/84 - 08/87) 3
VW Golf GTI (3-Türer) (03/84 - 08/87) 1
VW Golf GTI (3-Türer) (03/84 - 08/87) 2
VW Golf GTI (3-Türer) (03/84 - 08/87) 3
VW Golf GTI (3-Türer) (03/84 - 08/87) 1

1 von 3

1 von 3VW Golf GTI (3-Türer) (03/84 - 08/87) 1© ADAC
Zu meinen Fahrzeugen hinzufügenAlle Modelle

Fazit zum VW Golf GTI (3-Türer) (03/84 - 08/87)

Der ausführliche Testbericht zum VW Golf GTI (3-Türer) (03/84 - 08/87) als PDF.

PDF ansehen
Golf GTI

12.092 €

Grundpreis

k.A.

Verbrauch

82 kW (112 PS)

Leistung

1781 ccm

Hubraum

Allgemein

Kategorie

Herstellerangabe

MarkeVW
ModellGolf GTI
Typ(3-Türer)
BaureiheGolf (II) GTI (03/84 - 08/87)
Herstellerinterne Baureihenbezeichnung19E
Modellstart03/84
Modellende08/87
Baureihenstart03/84
Baureihenende08/87
HSN Schlüsselnummer0600
TSN Schlüsselnummer613
KFZ-Steuer ohne Befreiung/Jahr (kann durch WLTP abweichen)198 Euro
Grundpreis12092 Euro

Motor und Antrieb

Kategorie

Herstellerangabe

MotorartOtto
Leistung maximal in kW (Systemleistung)82
Leistung maximal in PS (Systemleistung)112
Drehmoment (Systemleistung)150 Nm
KraftstoffartSuper
AntriebsartVorderrad
GetriebeartSchaltgetriebe
Anzahl Gänge5
SchadstoffklasseOhne Kat
Einbauposition / Motorbauart (Verbrennungsmotor)Frontmotor / Reihe
Anzahl Zylinder (Verbrennungsmotor)4
Gemischaufbereitung (Verbrennungsmotor)Einspritzung
Anzahl Ventile (Verbrennungsmotor)2
Hubraum (Verbrennungsmotor)1781 ccm
Leistung / Drehmoment (Verbrennungsmotor)82 kW (112 PS) / 150 Nm
Leistung maximal bei U/min. (Verbrennungsmotor)5500 U/min
Drehmoment maximal bei U/min. (Verbrennungsmotor)3500 U/min

Maße und Gewichte

Kategorie

Herstellerangabe

Länge 3985 mm
Breite1665 mm
Breite (inkl. Außenspiegel)n.b.
Höhe1405 mm
Radstand2475 mm
Bodenfreiheit maximaln.b.
Wendekreis10,5 m
Kofferraumvolumen normal345 l
Kofferraumvolumen dachhoch mit umgeklappter Rücksitzbank1145 l
Rücksitzbank umklappbarSerie
Leergewicht (EU)995 kg
Zul. Gesamtgewicht1400 kg
Zuladung405 kg
Anhängelast gebremst 12%1200 kg
Anhängelast ungebremst450 kg
Gesamtzuggewichtn.b.
Stützlastn.b.
Dachlast75 kg

Karosserie und Fahrwerk

Kategorie

Herstellerangabe

KarosserieSchrägheck
Türanzahl3
FahrzeugklasseUntere Mittelklasse (z.B. Golf)
Sitzanzahl5
Federung vorneSchraube
Federung hintenSchraube
Servolenkung509 Euro
Bremse vorneScheibe
Bremse hintenScheibe
Reifengröße185/60R14H

Messwerte Hersteller

Kategorie

Herstellerangabe

Beschleunigung 0-100km/h9,7 s
Höchstgeschwindigkeit191 km/h
Verbrauch Stadt (Drittelmix)10,9 l/100 km
Verbrauch 90 km/h (Drittelmix)5,7 l/100 km
Verbrauch 120 km/h (Drittelmix)7,5 l/100 km
Verbrauch gesamt (Drittelmix)8,0 l/100 km
Tankgröße55,0 l

Sicherheitsausstattung

Kategorie

Herstellerangabe

3-Punkt-Gurt hinten MitteSerie
3-Punkt-Gurt hinten Mitte - BezeichnungBeckengurt
Kopfstützen hinten123 Euro
ABSAufpreis (noch nicht bekannt)
Nebelscheinwerfer175 Euro

Herstellergarantien

Kategorie

Herstellerangabe

Lackgarantie3 Jahre
Durchrostung6 Jahre

Preise und Ausstattung

Kategorie

Herstellerangabe

Grundpreis12092 Euro
Klassenübliche Ausstattung nach ADAC-Vorgabek.A.
Klimaanlage1160 Euro
Zentralverriegelung221 Euro
Radio406 Euro
Radio - Bezeichnunggamma
Alufelgen594 Euro
Lederausstattung1529 Euro
Metallic-Lackierung215 Euro

Laufende Kosten

Individuelle Berechnung

Fahrzeugpreis

k.A.

Informationen zur Berechung

NaN

/ Monat

k.A. ct

/ km

Wertverlust

k.A.

Betriebskosten

k.A.

Fixkosten

68 €

Werkstattkosten

k.A.

Kosten Steuer und Versicherung

KFZ-Steuer pro Jahr ohne Steuerbefreiung198 €
Typklassen (KH/VK/TK)10/13/15
Haftpflichtbeitrag 100%297 €
Vollkaskobetrag 100% 500 € SB549 €
Teilkaskobeitrag 150 € SB188 €

Rückrufe & Mängel des VW Golf

Keine gemeldeten Mängel

Aktuell liegen uns keine Informationen zu Mängeln vor. Lassen Sie uns gerne wissen, wenn Sie Probleme mit Ihrem Fahrzeug haben. Ihre Meldungen werden nach einer Überprüfung durch uns in der Mängel-Abfrage veröffentlicht

Zur Mängelmeldung

Was ist die Pannenstatistik?

In der ADAC Pannenstatistik sieht man, welche Fahrzeuge sich im Alltag als zuverlässig erweisen und wo öfter der Pannenhelfer gefragt ist. Außerdem bekommt man interessante Einblicke darüber, welche Teile am Auto besonders häufig Probleme verursachen.

mehr zur Pannenstatistik Methode