Stärken
  • übersichtlich und handlich

  • leichter Zustieg

  • durchzugsstarker Dieselmotor

  • niedriger Verbrauch

  • gute Eignung für Kindersitze

Schwächen
  • teils billige Verarbeitung

  • empfindlich gegen Seitenwind

  • schwache Heizung

  • Allradantrieb nur mit Benzinmotor

  • kein Diesel-Rußfilter

  • hoher Wertverlust, teure Versicherung

Fazit zum Suzuki Ignis 1.3 DDiS Comfort (10/03 - 10/06)

Der viersitzige Kleinwagen ist baugleich mit dem Subaru G3X Justy. Er zeichnet sich durch eine erhöhte Karosserie aus, die für gute Übersicht und leichten Zustieg sorgt. Jetzt ist er auch mit einem kräftigen und sparsamen, aber rau laufenden Dieselmotor zu bekommen, der sogar die Euro 4-Abgasnorm erfüllt und somit bis Ende 2005 steuerbefreit ist (leider noch ohne Rußfilter). Idealer Stadt- oder Zweitwagen zum angemessenen Preis, mit dem man auch mal weitere Strecken zurücklegen kann. Der Ignis ist als Benziner auch mit Allradantrieb oder Automatikgetriebe erhältlich. Konkurrenten: Daewoo Matiz, Honda Jazz, Subaru G3X Justy.

Der ausführliche Testbericht zum Suzuki Ignis 1.3 DDiS Comfort (10/03 - 10/06) als PDF.

PDF ansehen

Der ADAC Testbericht wurde mit dem Modell Ignis (II) (2003 - 2008) durchgeführt