Renault Captur ENERGY dCi 90 Intens (01/16 - 03/17)

Testergebnis

November 2016

Karosserie/Kofferraum

3,1

Innenraum

2,8

Komfort

3,3

Motor/Antrieb

3,2

Fahreigenschaften

3,0

Sicherheit

3,6

Umwelt/EcoTest

4,2

ADAC Urteil Autotest

3,4

Autokosten

1,3

sehr gut

0,6 - 1,5

gut

1,6 - 2,5

befriedigend

2,6 - 3,5

ausreichend

3,6 - 4,5

mangelhaft

4,6 - 5,5

Stärken
  • Platzangebot vorn

  • bequemer Ein-/Ausstieg

  • geringe Autokosten

Schwächen
  • kein Notbremssystem erhältlich

  • mäßige Rundumsicht

  • mangelhafte Abgasreinigung (NOx)

Fazit zum Renault Captur ENERGY dCi 90 Intens (01/16 - 03/17)

Renaults Beitrag zum heiß umkämpften Markt der Kompakt-SUV ist der Captur. Er bringt grundsätzlich alle Voraussetzungen mit, die ihn dafür qualifizieren. Dank des höheren Aufbaus steigt man vorn bequem ein und hat zudem aufgrund der etwas höheren Sitzposition das Verkehrsgeschehen gut im Blick. Die Fahrzeugbreite beträgt inkl. der Außenspiegel knapp zwei Meter, wodurch sich Parklücken problemlos finden lassen. Das Platzangebot fällt trotz der kompakten Karosserie ordentlich aus, der Kofferraum fasst bei ausgebauter Kofferraumabdeckung bis zu acht handelsübliche Getränkekisten. Der im Testwagen verbaute Selbstzünder mit 66 kW/90 PS reicht im Alltag aus, wer allerdings häufig auf der Autobahn unterwegs ist, sollte zur stärkeren Variante mit 110 PS greifen. Der Verbrauch des Testwagens beträgt im EcoTest akzeptable 4,9 l Diesel pro 100 km, die Schadstoffanteile im Abgas sind allerdings deutlich zu hoch. Abseits des Zulassungszyklus steigen die Stickoxide extrem an, hier muss Renault unbedingt nachbessern. In der Ausstattungsvariante Intens zeigt sich der Captur umfangreich ausgestattet, der Basispreis liegt dann aber auch bei stattlichen 21.390 Euro.

Der ausführlich Testbericht zum Renault Captur ENERGY dCi 90 Intens (01/16 - 03/17) als PDF.

PDF ansehen

Der ADAC Testbericht wurde mit dem Modell Captur (2013 - 2017) durchgeführt