Testergebnis

Juli 2021

Karosserie/Kofferraum

2,3

Innenraum

2,1

Komfort

2,2

Motor/Antrieb

1,8

Fahreigenschaften

2,2

Sicherheit

1,8

Umwelt/EcoTest

3,7

ADAC Urteil Autotest

2,4

Autokosten

3,8

sehr gut

0,6 - 1,5

gut

1,6 - 2,5

befriedigend

2,6 - 3,5

ausreichend

3,6 - 4,5

mangelhaft

4,6 - 5,5

Stärken
  • großer und variabler Innenraum

  • gute Verarbeitungs- und Materialqualität

  • hohe Anhängelast (2,5 t)

  • umfangreiche Komfort- und Sicherheitsausstattung

Schwächen
  • mäßige Rundumsicht

  • erhöhte Emissionen

Fazit zum Hyundai Santa Fe SEVEN 2.2 CRDi Signature 4WD DCT (ab 12/20)

Handelt es sich beim aktuellen Santa Fe nun um ein neues Modell oder lediglich ein Facelift? Die Blechteile wurden jedenfalls nicht angefasst, lediglich Front- und Heckschürze samt den Leuchten bekamen ein neues Design. Unter Blech hat sich jedoch mehr getan. Der Santa Fe teilt sich die Technik zu großen Teilen mit der ebenfalls noch taufrischen Neuauflage des KIA Sorento. Die Koreaner sprechen daher von einem „umfangreichen Facelift auf einer komplett neuen Fahrzeugplattform". Gegenüber dem erst 2018 präsentierten Vorgänger hat das aktuelle Modell besonders auf den Gebieten Konnektivität und Fahrerassistenz zugelegt und befindet sich nun wieder auf Augenhöhe mit der Konkurrenz. Das Cockpit wurde ebenfalls überarbeitet und überzeugt mit weitgehend intuitiver Bedienung und noblem Ambiente. Als Antriebsquelle stehen ein Hybrid, ein Plug-in-Hybrid sowie der getestete Diesel zur Wahl. Der 2,2 l große Selbstzünder leistet 202 PS und entwickelt bis zu 440 Nm, die er an ein neues Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe abgibt. Für die meisten Kunden dürfte diese Antriebskombination die erste Wahl für den 1,9 t schweren Santa Fe sein. Sie bietet stets ausreichend Kraftreserven und geht dabei recht sparsam mit dem Kraftstoff um. Am großen Platzangebot und der guten Variabilität des optional siebensitzigen SUV hat sich hingegen ebenso wenig geändert wie an der bescheidenen Rundumsicht und den erhöhten Schadstoffemissionen bei hoher Lastanforderung. Alles in allem bekommt man mit dem neuen Santa Fe 2.2 CRDi ein ausgewogenes Fahrzeug, das der deutschen Premiumkonkurrenz nur wenig nachsteht, beim Preis-Leistungs-Verhältnis und den Garantieleistungen lässt der Koreaner die meisten Konkurrenten sogar ziemlich alt aussehen.

Der ausführliche Testbericht zum Hyundai Santa Fe SEVEN 2.2 CRDi Signature 4WD DCT (ab 12/20) als PDF.

PDF ansehen

Der ADAC Testbericht wurde mit dem Modell Santa Fe (TM) durchgeführt