PT Cruiser 2.0

20.500 €

Grundpreis

8,9 l/100 km

Verbrauch

100 kW (136 PS)

Leistung

1996 ccm

Hubraum

Allgemein

Kategorie

Herstellerangabe

MarkeChrysler
ModellPT Cruiser 2.0
TypTouring
BaureihePT Cruiser (06/00 - 01/06)
Herstellerinterne BaureihenbezeichnungPT
Modellstart12/03
Modellende01/05
Baureihenstart06/00
Baureihenende01/06
HSN Schlüsselnummer1004
TSN Schlüsselnummer548
KFZ-Steuer ohne Befreiung/Jahr (kann durch WLTP abweichen)135 Euro
CO2-Effizienzklasse G
Grundpreis20500 Euro

Motor und Antrieb

Kategorie

Herstellerangabe

MotorartOtto
Leistung maximal in kW (Systemleistung)100
Leistung maximal in PS (Systemleistung)136
Drehmoment (Systemleistung)188 Nm
KraftstoffartNormal
AntriebsartVorderrad
GetriebeartSchaltgetriebe
Anzahl Gänge5
SchadstoffklasseEuro 3
Einbauposition / Motorbauart (Verbrennungsmotor)Frontmotor / Reihe
Abgasreinigung (Verbrennungsmotor)geregelt
Anzahl Zylinder (Verbrennungsmotor)4
Gemischaufbereitung (Verbrennungsmotor)Einspritzung
Anzahl Ventile (Verbrennungsmotor)4
Hubraum (Verbrennungsmotor)1996 ccm
Leistung / Drehmoment (Verbrennungsmotor)100 kW (136 PS) / 188 Nm
Leistung maximal bei U/min. (Verbrennungsmotor)5500 U/min
Drehmoment maximal bei U/min. (Verbrennungsmotor)4150 U/min

Maße und Gewichte

Kategorie

Herstellerangabe

Länge 4288 mm
Breite1704 mm
Breite (inkl. Außenspiegel)1885 mm
Höhe1601 mm
Radstand2616 mm
Bodenfreiheit maximaln.b.
Wendekreisn.b.
Kofferraumvolumen normal521 l
Kofferraumvolumen dachhoch mit umgeklappter Rücksitzbank2150 l
Rücksitzbank umklappbarSerie
Leergewicht (EU)1425 kg
Zul. Gesamtgewicht1890 kg
Zuladung465 kg
Anhängelast gebremst 12%1000 kg
Anhängelast ungebremst450 kg
Gesamtzuggewichtn.b.
Stützlastn.b.
Dachlast68 kg

Karosserie und Fahrwerk

Kategorie

Herstellerangabe

KarosserieVan
Türanzahl5
FahrzeugklasseUntere Mittelklasse (z.B. Golf)
Sitzanzahl5
Federung vorneSchraube
Federung hintenSchraube
ServolenkungSerie
Bremse vorneScheibe
Bremse hintenScheibe
Reifengröße205/55R16H

Messwerte Hersteller

Kategorie

Herstellerangabe

Beschleunigung 0-100km/h11,1 s
Höchstgeschwindigkeit190 km/h
Verbrauch Innerorts (NEFZ) 11,7 l/100 km
Verbrauch Außerorts (NEFZ) 7,2 l/100 km
Verbrauch Gesamt (NEFZ)8,9 l/100 km
CO2-Wert (NEFZ)212 g/km
Tankgröße57,0 l

Sicherheitsausstattung

Kategorie

Herstellerangabe

Airbag FahrerSerie
Airbag BeifahrerSerie
Seitenairbag vorneSerie
3-Punkt-Gurt hinten MitteSerie
3-Punkt-Gurt hinten Mitte - Bezeichnung3-Punkt Gurt
Kopfstützen hintenSerie
Kopfstützen hinten MitteSerie
ABSSerie
AntriebsschlupfregelungSerie
Antriebsschlupfregelung - BezeichnungAntriebsschlupfregelung
NebelscheinwerferSerie

Herstellergarantien

Kategorie

Herstellerangabe

Garantie (Fahrzeug)2 Jahre
Lackgarantiekeine
Durchrostung7 Jahre
Zusätzliche GarantienMobilitätsgarantie: 2 Jahre europaweit; Sonstige: 5 Jahre oder 80.000 km auf Katalysatorsystem

Preise und Ausstattung

Kategorie

Herstellerangabe

Grundpreis20500 Euro
Klassenübliche Ausstattung nach ADAC-Vorgabe1880 Euro
KlimaanlageSerie
ZentralverriegelungSerie
Fensterheber elektr. vorneSerie
Fensterheber elektr. hintenSerie
RadioSerie
Radio - BezeichnungRadio mit CD
Navigation1550 Euro
Navigation - BezeichnungPiktogrammdarstellung
AlufelgenSerie
Metallic-Lackierung330 Euro

Laufende Kosten

Individuelle Berechnung

Fahrzeugpreis

22.380 €

Informationen zur Berechung

490

/ Monat

39,2 ct

/ km

Wertverlust

25 €

Betriebskosten

219 €

Fixkosten

82 €

Werkstattkosten

163 €

Kosten Steuer und Versicherung

KFZ-Steuer pro Jahr ohne Steuerbefreiung135 €
Typklassen (KH/VK/TK)18/11/14
Haftpflichtbeitrag 100%904 €
Vollkaskobetrag 100% 500 € SB404 €
Teilkaskobeitrag 150 € SB163 €

Rückrufe & Mängel des Chrysler PT Cruiser

Alle Mängel

Mängel sind Probleme, die andere ADAC-Mitglieder mit einzelnen Fahrzeugen bereits erlebt haben. Nach einer internen Prüfung werden die Mängel hier veröffentlicht, um eine Übersicht aller bekannten Probleme zu generieren.

Zur Mängelmeldung

Was ist die Pannenstatistik?

In der ADAC Pannenstatistik sieht man, welche Fahrzeuge sich im Alltag als zuverlässig erweisen und wo öfter der Pannenhelfer gefragt ist. Außerdem bekommt man interessante Einblicke darüber, welche Teile am Auto besonders häufig Probleme verursachen.

mehr zur Pannenstatistik Methode