Übersicht Türkei

Mit dem Auto unterwegs in der Türkei

Führerschein und Kraftfahrzeug

Führerschein

Der deutsche Führerschein ist ausreichend.

Fahrzeugpapiere

Die Zulassungsbescheinigung Teil I (bzw. Fahrzeugschein) ist mitzuführen.

Es besteht Haftpflichtversicherungszwang. Die Mitnahme der Grüne Versicherungskarte ist vorgeschrieben und normalerweise nur im europäischen Teil der Türkei gültig. Beabsichtigen Sie mit dem Fahrzeug auch den asiatischen Teil zu bereisen, setzen Sie sich vorab mit ihrem Kfz-Versicherer in Verbindung und lassen prüfen, ob die Reise dorthin nicht bereits in der eigenen Kfz-Versicherung enthalten ist oder gegen Aufpreis für den Zeitraum inkludiert werden kann. Eine Versicherung kann auch an der Grenze abgeschlossen werden.

Die Mindestdeckungssummen liegen unter den deutschen Standards. Erkundigen Sie sich daher rechtzeitig vor Reiseantritt bei Ihrem Autoversicherer nach ausreichendem Versicherungsschutz.

Bei der Einreise mit dem Pkw ist die Vorlage eines Reisepasses nicht mehr zwingend vorgeschrieben. Es wird aber empfohlen, den Reisepass mitzuführen, um bei eventueller Unkenntnis der Neuregelung vor Ort Probleme zu vermeiden.

Der türkische Zoll stellt ein Formular aus, in dem das Datum der spätesten Wiederausfuhr festgelegt wird. Als Frist werden in der Regel 30 Tage eingetragen, auf Antrag auch bis zu 90 Tage.

Falls der Halter des Fahrzeugs nicht identisch ist mit dem Reisenden, muss der Reisende/Fahrer über eine Vollmacht des Eigentümers verfügen, die bei einer türkischen Auslandsvertretung in Deutschland ausgestellt oder beglaubigt sein sollte. Für ADAC Mitglieder wird die Bestätigung der Vollmacht kostenlos durch alle ADAC Geschäftsstellen (nicht ADAC Vertretungen) vorgenommen.

Weitere Bestimmungen

Das ovale „D-Schild" mit den Abmessungen 11,5 x 17,5 cm muss am Fahrzeug angebracht sein.

Lkw-Fahrverbote

Die nachfolgende Übersicht enthält nur die Lkw-Fahrverbote an Wochenenden und Feiertagen. Darüber hinaus kann es für einzelne Straßen weitere Fahrverbote geben, insbesondere auch für den überregionalen Lkw-Verkehr. Ziel dieser Einschränkungen ist oft, die Belastung der Anwohner mit Lärm und Abgasen zu verringern, die Sicherheit des Verkehrs zu erhöhen oder gegebenenfalls Mautausweichrouten zu sperren. Detaillierte Informationen zu den entsprechenden Regelungen liegen dem ADAC nicht vor.

Betroffene Fahrzeuge Alle Lkw unabhängig vom Gewicht
Gebiet Zahlreiche Hauptverkehrsstraßen und Brücken, u.a. auch die Transitroute E 5 (Edirne - Istanbul)
Zeit Sonn- und feiertags von 7.00 bis 10.00 Uhr und 17.00 bis 22.00 Uhr
Feiertage mit Fahrverbot Informationen über die sich alljährlich ändernden Feiertage sind beim Nah- und Mittelostverein in Hamburg erhältlich.
Tel.: 040 450 331 0.

Wichtige Verkehrsbestimmungen

Mit dem Auto unterwegs

Gefahrenstellen (z.B. Schlaglöcher) sind häufig nicht gekennzeichnet.

Promillegrenze

Sie beträgt 0,5.

Für PKW-Fahrer mit Wohnwagen oder Anhänger gilt ein absolutes Alkoholverbot.

Weitere Mitführpflichten

Wir empfehlen die Mitnahme eines Feuerlöschers. Die im Land geforderte Pflicht zur Mitführung eines Feuerlöschers gilt nicht für im Ausland zugelassene Fahrzeuge. Zur Umgehung von ggf. auftretenden Missverständnissen wird jedoch zum Mitführen dringend geraten.

Darüber hinaus empfehlen wir die Mitnahme von zwei Warndreiecken.

Kindersitze

Kinder unter 150 cm und 36 kg Körpergewicht benötigen einen dem Gewicht und der Größe des Kindes entsprechenden Kindersitz. Wird das Kind auf dem Beifahrersitz in einem rückwärtsgerichteten Kindersitz befördert, muss der Airbag deaktiviert werden. Kinder über 150 cm, müssen unter der Verwendung des 3-Punkt-Gurts mit Kindersitzkissen auf dem Rücksitz transportiert werden.

Weitere wichtige Verkehrsbestimmungen

Das Benutzen und Mitführen von Radarwarngeräten im einsatzbereiten Zustand ist verboten.

Vorfahrtsregelungen

Straßenbahnen haben Vorfahrt.

Halten und Parken

Parkverbot innerhalb von 5 m eines Hydranten.

Parkverbot innerhalb von 25 m eines Hinweisschildes auf eine Gefahr.

Besondere Verkehrszeichen

Bozuk satıh Schlechte Straße
DUR Stopp
Tehlikeli Viraj Gefährliche Kurve
Park Yapılmaz bzw.
Park Etmeyiniz bzw.
Park Yasak
Parkverbot
Dikkat Achtung
İnşaat Baustelle
Sollamayın Überholverbot
Durak Bushaltestelle
Yavaş bzw. Yavaşla Langsam fahren
Tek Yön Einbahnstraße
Taşıt Giremez Gesperrt

Richtiges Verhalten bei Unfall und Panne

Bei einem Unfall ist die Polizei zu benachrichtigen. Für die Schadenregulierung benötigen Sie ein Polizeiprotokoll. Unterschreiben Sie nichts was Sie nicht verstehen. Die zuständige Auslandsvertretung vermittelt bei Bedarf einen Dolmetscher.

Fahrzeuge mit auffälligem Karosserieschaden dürfen nur mit polizeilicher Schadensbestätigung das Land wieder verlassen.

Bußgelder - Besonderheiten

Die Polizei ist berechtigt, bei einem Verkehrsvergehen das Bußgeld vor Ort zu verlangen. Begleichen Sie das Bußgeld sofort bzw. innerhalb der nächsten 15 Tage, kann dies zu einem Rabatt in Höhe von 25% der Geldbuße führen.

Alle Angaben ohne Gewähr.