Zur Übersicht

Einreise in den Oman und Zollbestimmungen

Einreisebestimmungen

Aktueller Hinweis Coronavirus

Das Auswärtige Amt warnt vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Oman.
Über die epidemiologische Lage und Beschränkungen im Land informieren seine Reise- und Sicherheitshinweise.

Besondere Einreisebestimmungen aufgrund der Coronapandemie

Letzte Aktualisierung am 4.6.2021

AKTUELLES:
Bis auf Weiteres sind alle Landgrenzen für die Ein- und Ausreise geschlossen.
ALLGEMEINE EINREISEBESTIMMUNGEN:
Die Ein- und Durchreise auf dem LUFTWEG ist grundsätzlich möglich. Erforderlich sind:
- Registrierung auf der Webseite des omanischen Gesundheitsministeriums im Link unten (Browser: google chrome). Dabei Vorabbezahlung von 25 OMR für den PCR-Test, der bei Ankunft durchgeführt wird. Ebenso muss hier die Unterkunft für die
- Negativer Covid-19-PCR-Test in englischer oder arabischer Sprache, nicht länger als 72 Stunden vor der geplanten Ankunftszeit durchgeführt.
- Nachweis einer Krankenversicherung, die Covid-19 Behandlungskosten abdeckt. Sie muss mindestens einen Monat gültig sein. Oman Air bietet einen Versicherungsschutz an, der bis zum 31.12.2021 zusammen mit dem Flugticket erworben werden kann. Genauere Informationen bei dieser Fluggesellschaft.
- Installation der App "Tarassud+" des omanischen Gesundheitsministeriums.
- Für Personen ab 15 Jahren: Durchführung eines Covid-19-PCR-Tests bei Ankunft.
- 7-tägige institutionelle Quarantäne (nur für Personen bis 60 Jahre), überwacht mit einem Tracking-Armband (nur für Personen ab 15 Jahre). Informationen beim omanischen Centre of Relief and Shelter Operations unter Tel. +968 24 99 42 65, 24 99 42 66 oder 24 99 42 67.
Ab 29.3.2021 muss die Unterkunft vorab online über die Webseite des omanischen Gesundheitsministeriums im Link unten gebucht werden. Das Vorhandensein dieser sog. "Sahala-Buchung" wir von den Fluggesellschaften geprüft.
- 14-tägige Quarantäne vorgeschrieben. Freitesten durch einen frühestens am 8. Tag durchgeführten, negativen PCR-Test möglich.
- Ein Aufenthalt von weniger als 7 Tagen ist nicht möglich. Die Ausreise kann frühestens nach 7 Tagen Aufenthalt und einem am 8. Tag durchgeführten, negativen PCR-Test erfolgen.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Ausländer dürfen bis auf weiteres nicht einreisen.
Ausnahmen gelten für omanischen Staatsangehörigen und Ausländer mit einer Aufenthaltserlaubnis in Oman („Residents“).
TRANSIT:
Der Transit ist nur Personen mit Aufenthaltserlaubnis in Oman gestattet.

EINREISEBESTIMMUNGEN:
Über aktuelle Einreisebestimmungen informiert das Auswärtige Amt in seinen Reise- und Sicherheitshinweisen

Zollbestimmungen

Bei der Einreise zu beachten

Gebrauchsgüter

Das Reisegepäck für den persönlichen Gebrauch unterliegt keinen Beschränkungen.

Lebens- und Genussmittel

Zollfrei dürfen eingeführt werden:
- Parfüm in angebrachter Menge für den persönlichen Bedarf
- max. 1 Flasche Alkohol
Verboten sind die Mitnahme von frischen Lebensmitteln, Produkten aus Schweinefleisch, Datteln aller Art, freizügige Zeitschriften und Bücher.
Videocassetten und Filme können vom Zoll eingezogen werden und dürfen erst nach der Sichtung und Unkenntlichmachung anstößiger Stellen durch die Zensurbehörde wieder abgeholt werden.

Weitere Produkte und Güter

Bei der Einfuhr von Schmerzmitteln sowie halluzinogenen Medikamenten (Antidepressiva und andere Psychopharmaka) sollte ein mehrsprachiges ärztliches Attest des behandelnden Arztes unbedingt mitgeführt werden.

Bei der Ausreise zu beachten

Zollfrei sind pro Person Waren bis zum Wert von 300 Euro (Landweg) bzw. 430 Euro (Luft- und Seeweg). Reisende unter 15 Jahren dürfen Waren bis zum Wert von 175 Euro zollfrei mitführen.

  • Abgabefrei sind für Reisende ab 17 Jahren außerdem bis zu
  • 200 Zigaretten, 100 Zigarillos (höchstens 3g/Stück), 50 Zigarren, 250 g Tabak (oder entsprechende Teilmengen)
  • 1 l Spirituosen über 22 Vol.-% Alkoholgehalt oder 2 l Spirituosen und andere alkoholische Getränke bis 22 Vol.-% (oder entsprechende Teilmengen) und 4 l nicht schäumender Wein sowie 16 l Bier

Zollpflichtige Waren wie auch die Überschreitung einer Freimenge müssen unaufgefordert am Zoll angeben werden.

Alle Angaben ohne Gewähr.