Urlaub in Israel

Nächstes Jahr in Jerusalem! Wer dem frommen jüdischen Wunsch folgt, entdeckt eine den Juden, Muslimen und Christen heilige Stadt. Jenseits der ummauerten Altstadt mit Klagemauer, Felsendom und Grabeskirche sind Israel-Museum und Holocaustgedenkstätte Yad Vashem sehenswert. Wer Kultur- und Nachtleben genießen möchte, wird die quirlige, weltoffene Mittelmeermetropole Tel Aviv lieben. Die Hafenstadt Haifa hingegen bezaubert mit den Hängenden Gärten der Bahai.

Auf biblischen Spuren wandeln Reisende in Bethlehem, Nazareth, am See Genezereth und am Toten Meer. Dessen hoher Salzgehalt verspricht zudem Linderung bei Haut- und Rheumaleiden, während sich zum Baden und Tauchen die israelische Urlauberhochburg Eilat am Roten Meer empfiehlt.

Beste Reisezeit ist von April bis Juni und September bis Oktober.

Reisewarnung: Israel

Das Auswärtige Amt hat eine Reisewarnung ausgesprochen.

Mar Saba, das Sabas-Kloster, ein griechisch-orthodoxes Kloster in der Wüste Juda
Blick über die Dächer Jerusalems mit der Armenischen Kirche und der goldenen Kuppel des Felsendoms
Blick auf die Bahai Gärten am Mount Carmel in Haifa, Israel
Blick auf Tel Aviv bei Nacht
Mar Saba, das Sabas-Kloster, ein griechisch-orthodoxes Kloster in der Wüste Juda
Blick über die Dächer Jerusalems mit der Armenischen Kirche und der goldenen Kuppel des Felsendoms

1 von 4

1 von 4Jerusalem, die größte Stadt Israels, gilt als heilige Stadt© Shutterstock/DeltaOFF

Aktuelles aus Israel

Klima im Israel

Israel hat ein vielfältiges Klima, von mediterran an der Küste bis zu Wüstenklima im Süden. Die Sommer sind heiß und trocken, mit Temperaturen von 30 bis 40°C, ideal für Strandaufenthalte und Erkundungen der historischen Stätten. Die Winter sind mild, mit Temperaturen zwischen 10 und 20°C. Israel bietet eine reiche Geschichte und religiöse Stätten.