Übersicht Großbritannien

Mit dem Auto unterwegs in Großbritannien

Führerschein und Kraftfahrzeug

Führerschein

Der deutsche Führerschein ist ausreichend.

Fahrzeugpapiere

Die Zulassungsbescheinigung Teil I (bzw. Fahrzeugschein) ist mitzuführen.

Ab Januar 2021: In Bezug auf die Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung gilt zwischen der EU und Großbritannien nur noch das Grüne Karte-System. Es wird empfohlen, dass Fahrer von in der EU zugelassenen Kfz bei Fahrten nach Großbritannien eine Grüne Karte mitführen - mit dem Vermerk des Länderkürzels (i.d.R. erhältlich bei ihrem Kfz-Versicherer). Ohne Grüne Karte muss i.d.R. an der Grenze eine britische Kfz-Versicherung abgeschlossen werden.

Bis 31.12.2020: Als Nachweis für eine gültige Kfz-Haftpflichtversicherung reicht das deutsche Autokennzeichen. Dennoch wird die Mitnahme der Grünen Versicherungskarte empfohlen, da Mithilfe der Karte die Schadensabwicklung erleichtert wird.

Weitere Bestimmungen

Ab Januar 2021: Das ovale „D-Schild" mit den Abmessungen 11,5 x 17,5 cm muss am Fahrzeug angebracht sein.

Bis 31.12.2020: Das Nationalitätskennzeichen muss am Fahrzeug angebracht oder im Euro-Kennzeichen enthalten sein.

Lkw-Fahrverbote

In Großbritannien besteht kein generelles Lkw-Fahrverbot an Sonn- und Feiertagen.
Ausnahmen gelten unter anderem für den Großraum London.

Betroffene Fahrzeuge Lkw über 18 t zul. Gesamtgewicht
Betroffene Strecken Alle Straßen im Großraum London mit Ausnahme der Autobahnen und einigen Hauptstraßen.
Zeit Von Montagabend bis Samstagmorgen, jeweils nachts von 21.00 Uhr bis 7.00 Uhr.
An Wochenenden durchgehend von Samstag, 13.00 Uhr, bis Montag, 7.00 Uhr.

Darüberhinaus kann es für weitere Straßen spezielle Fahrverbote geben. Detaillierte Informationen zu den entsprechenden Regelungen liegen dem ADAC nicht vor.

Wichtige Verkehrsbestimmungen

Mit dem Auto unterwegs

Es herrscht Linksverkehr.

Autourlauber sollten sicherstellen, dass ihre Scheinwerfer für den Linksverkehr eingestellt sind. Erkundigen Sie sich deshalb beim Hersteller, ob und welche Maßnahmen Sie treffen müssen.

Weitere Informationen über Scheinwerfer Abkleber erhalten Sie auch unter

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Promillegrenze

Sie beträgt 0,8.

In Schottland 0,5.

Vorfahrtsregelungen

Straßen ohne Vorfahrtsberechtigung sind gekennzeichnet durch Schilder (STOP oder GIVE WAY) oder Straßenmarkierungen (doppelte weiße Linie: stoppen, doppelt unterbrochene Linie: langsam heranfahren.)

Kreuzungen ohne Vorfahrtsregelung mit Verkehrszeichen sind dagegen die Ausnahme. Tatsächlich sind dann Hauptstraßen ("Main Roads") bevorrechtigt, wobei es im Zweifel fraglich sein kann, ob eine Hauptstraße definitiv und eindeutig als solche zu erkennen ist.

Ist in gleichrangigen Straßen, insbesondere Seitenstraßen oder im ländlichen Bereich eine Vorfahrtsregelung durch Verkehrszeichen nicht vorhanden, hat niemand Vorfahrt und es ist erforderlich, sich über die Reihenfolge des Weiterfahrens untereinander zu verständigen.

Vorfahrtsregelungen am Kreisverkehr

Vor einem Kreisverkehr so früh wie möglich in die richtige Spur einfädeln. Der von rechts kommende Verkehr im Kreisverkehr hat – sofern die Fahrbahnmarkierungen nichts anderes vorsehen – Vorfahrt.

Sofern nichts anderes durch Verkehrszeichen oder Fahrbahnmarkierungen geregelt ist gilt bei Kreisverkehren mit vier Ein- bzw. Ausfahrten folgendes:

Verlassen des Kreisverkehrs bei der nächsten Ausfahrt (Linksabbiegen): Bei der Einfahrt nach links blinken und auf die äußere linke Spur einordnen; auf der linken Spur bis zur nächsten Ausfahrt fahren, dabei weiter blinken.

Verlassen des Kreisverkehrs bei der übernächsten Ausfahrt (Geradeausfahren): Bei der Einfahrt keinen Blinker setzen; dem Kreisverkehr bis zur übernächsten Ausfahrt folgen; nach der vorhergehenden Ausfahrt den linken Blinker setzen. Bei einer dreispurigen Straße die linke oder mittlere Spur benutzen; bei einer zweispurigen Straße kann die rechte Spur benutzt werden, wenn die linke Spur blockiert ist.

Verlassen des Kreisverkehrs bei der dritten Ausfahrt (Rechtsabbiegen) oder Fahren eines Vollkreises: Auf der rechten Spur (Überholspur) einordnen und rechten Blinker setzen; im Kreisverkehr auf der rechten Spur fahren; weiterhin rechts blinken bis die vorhergehende Ausfahrt passiert wurde, dann den linken Blinker setzen.

Auf Fahrzeuge achten, die den Kreisverkehr verlassen wollen.

Überholen

Links fahren, rechts überholen

Halten und Parken

Eine durchgezogene gelbe oder rote Linie am Fahrbahnrand bedeutet Parkverbot. (Halten nur zum Be- und Entladen sowie zum Ein- und Aussteigen).

Park- und Halteverbot bei einer durchgehende Doppellinie.

Parkerleichterungen für Schwerbehinderte

Der blaue EU-Schwerbehindertenparkausweis wird derzeit in den Ländern der Conférence Européenne des Ministres des Transports (CEMT) und assoziierten Staaten anerkannt. Alle Länder der EU sind zugleich CEMT-Länder. Der orange Schwerbehindertenparkausweis gilt nicht im Ausland. Die Parkerleichterungen für Menschen mit Behinderung sind in den einzelnen Ländern unterschiedlich geregelt. Vor einem Auslandsaufenthalt muss daher immer überprüft werden, welche Bestimmungen in dem jeweiligen Zielland gelten.

Eine Übersicht kann im Internet unter folgender Adresse abgerufen werden:

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Weitere wichtige Verkehrsbestimmungen

Dashcam

Erlaubt (Dashcam muss leicht entfernbar sein und die Aufnahmen müssen kontinuierlich überschrieben werden).

Rauchverbot

In England und Wales ist das Rauchen im Fahrzeug untersagt, wenn Personen unter 18 Jahren mitfahren. Eine Ausnahme gilt für Cabrios mit offenem Verdeck.

In Schottland ist das Rauchen im Fahrzeug untersagt, wenn Personen unter 18 Jahren mitfahren; unabhängig davon, ob Fenster oder ein Schiebedach geöffnet sind. E-Zigaretten sind nicht betroffen.

Ablenkungen während der Fahrt

Als Fahrer müssen Sie Ablenkungen vermeiden, und Sie können eine erhebliche Strafe erhalten, wenn Sie beispielsweise zu laute Musik hören (was bedeutet, dass andere Geräusche nicht zu hören sind), im Handschuhfach herumkramen oder am Steuer essen.

Telefonieren

Telefonieren am Steuer ist nur unter Verwendung einer Freisprecheinrichtung erlaubt.

Kindersitze

Kinder unter 12 Jahre und kleiner als 1,35 m benötigen einen dem Gewicht und der Größe des Kindes entsprechenden Kindersitz. Wird das Kind auf dem Beifahrersitz in einem rückwärtsgerichteten Kindersitz befördert, muss der Airbag deaktiviert werden.

Warnwestenpflicht

Alle Insassen, die das Fahrzeug außerhalb geschlossener Ortschaften im Falle einer Panne oder eines Unfalls verlassen, müssen eine Warnweste tragen.

Weitere Mitführpflichten

Die Mitnahme eines Ersatzglühlampensets wird empfohlen. Ausgenommen sind Fahrzeuge, die mit Xenon-, LED- oder Neon-Scheinwerfern ausgerüstet sind.

Winterausrüstung

Winterreifen

Eine Winterreifenpflicht besteht nicht generell.

Schneeketten

Schneeketten dürfen an allen Fahrzeugen montiert werden, wenn die Straßen schneebedeckt sind.

Bußgelder - Besonderheiten

50 % Nachlass bei Bezahlung eines Verwarnungsgeldes innerhalb von 14 Tagen (nur Verstöße im ruhenden Verkehr).

Richtiges Verhalten bei Unfall und Panne

Bei Personenschäden ist in jedem Fall die Polizei zu rufen. Bei Sachschäden ist die Verwendung des »Europäischen Unfallberichts« zu empfehlen (in den ADAC Geschäftsstellen mehrsprachig erhältlich).

Alle Angaben ohne Gewähr.