Dominikanische Republik

Strand in Punta Cana in der Dominikanischen Republik
Strand in Punta Cana © Preto_perola

Der Karibikstaat, der sich die Insel Hispaniola mit Haiti teilt, bietet mehr als Strand, Merengue und Karneval für Pauschalurlauber. Vor allem Wassersportler und Abenteuerer kommen auf ihre Kosten. Surfer und Taucher – vom Anfänger bis zum Profi finden an den Küsten ideale Reviere, während sich im gebirgigen Landesinnere mit dichten tropischen Wäldern, Flusstäler, versteckte Wasserfälle und Höhlen erkunden lassen. 

Kulturinterssierte können außerdem die Basilika Nuestra Señora de La Altagracia, das wichtigste Heiligtum der Dominikaner, oder den Heiligen Hügel von Santo Cerro besuchen. Die Hauptstadt Santo Domingo bezaubert mit spanischer Kolonialarchitektur, Konditoreien, Musik und Nachtleben. 

Wann ist die beste Reisezeit für die Dominikanische Republik?

Beste Reisezeit ist in den Wintermonaten (Trockenzeit) mit Temperaturen von 24 - 28 Grad. Das ganze Jahr über herrscht tropisches Klima. Aufgrund stetiger Seewinde wird das feucht-heiße Küstenklima gemildert. Die heißeste Zeit ist von Mai bis Oktober mit Temperaturen von 30 - 35 Grad. Die Regenzeit dauert von Mai bis September mit lediglich kurzen Regenschauern.

 
Ein Traumstrand mit Palmen und blauem Meer in der Dominikanischen Republik
Dominikanische Republik

Dominikanische Republik: Aktuelles zur Corona-Pandemie

Die Corona-Beschränkungen im Land sind aufgehoben.

Mehr
Weitere interessante Themen
Globus mit Weltkarte im Hintergrund
Carnet de Passages

Dieses Zoll- und Grenzdokument wird in vielen Ländern Afrikas, Asiens, Südamerikas sowie in Australien und Neuseeland für die zollfreie Einfuhr eines Fahrzeuges verlangt