Urlaub in Ägypten

Ägypten liegt im Nordosten Afrikas und gehört zu den beliebtesten Reiseländern des afrikanischen Kontinents. Die Hauptstadt Kairo hat gut 10 Millionen Einwohner und ist die größte Stadt Afrikas.

Ägypten ist stark vom Nil geprägt. Der Fluss durchfließt Ägypten von Süden nach Norden und mündet schließlich nördlich von Kairo ins Mittelmeer. Im Osten Ägyptens liegt das Rote Meer, hier erstreckt sich auch die Halbinsel Sinai.

Mit seiner einzigartigen Unterwasserwelt ist das Rote Meer das beliebteste Urlaubsziel in Ägypten. Kulturell Interessierte unternehmen eine Nilkreuzfahrt oder besichtigen die berühmten Pyramiden von Gizeh und das Tal der Könige in Luxor.

Reisewarnung: Ägypten

Das Auswärtige Amt hat eine Reisewarnung für bestimmte Gebiete (Teilreisewarnung) ausgesprochen.

Der Strand von Sharm El Sheikh in Ägypten mit Bars, Hotels und türkis-blauen Meer
Segelboote auf dem blauen Nil vor Sanddünen bei Aswan, Ägypten
Die Sphinx und Pyramiden bei Sonnenuntergang in Gizeh, Ägypten
Zeichnungen und Hieroglyphen in einem Tempel im Tal der Könige in Luxor, Ägypten
Der Strand von Sharm El Sheikh in Ägypten mit Bars, Hotels und türkis-blauen Meer
Segelboote auf dem blauen Nil vor Sanddünen bei Aswan, Ägypten

1 von 4

1 von 4Der Nil bei Assuan© iStock.com/Jaroslav Frank

Klima in Ägypten

Ägypten ist bekannt für sein heißes, trockenes Wüstenklima. Von Mai bis Oktober steigen die Temperaturen oft über 40°C, besonders im Süden. Von November bis April sind die Temperaturen milder und liegen zwischen 20 und 30°C, was die ideale Zeit für den Besuch der Pyramiden und anderer archäologischer Stätten ist. Das Rote Meer ist ganzjährig ein beliebtes Ziel für Taucher.