Rund ums Fahrzeug
Verkehr
Reise & Freizeit
Produkte
Mitgliedschaft
Der ADAC

Die schönsten Lichterfeste: Strahlende Spektakel

Harbin Ice und Snow World in China
Coole Leuchtkunst: Eis-Bauten beim Festival im chinesischen Harbin ∙ © Shutterstock/aphotostory

Festival of Lights, Lichtfestival, Parkleuchten – immer mehr Lichterfeste weltweit erhellen Winterabende und Sommernächte. Wir stellen die aktuellen und besten Illuminations-Shows in Deutschland, Europa und der Welt vor: Von Essen über Brüssel bis Harbin in China.

Harbin: Leuchtendes Eisfestival

Riesige Kathedralen, Schlösser und meterhohe Skulpturen aus Eis erstrahlen beim Ice and Snow Sculpture Festival in Chinas nördlichster Großstadt Harbin, wo die Winter sehr kalt sind. Aus den traditionellen Eis-Laternen in Eimern mit gefrorenem Wasser entstand die Idee zu dem Festival. Nun findet es bereits zum 36. Mal statt und hat Millionen von Besuchern angezogen, auch immer mehr internationale Gäste. Künstler verwandeln Eisblöcke aus dem Songhua River in große Winterwunderwelten, die bei Dunkelheit illuminiert werden. Die ganze Stadt wird in das Festival eingebunden, Shuttlebusse fahren zu den vier Themenparks.

Harbin Ice and Snow Sculpture Festival*

Termin: 5.1. bis 25.2.2020

Murten Licht-Festival

Groß in Szene setzt sich die kleine Zähringerstadt am Murtensee in der Westschweiz: Lichtanimationen sollen Gäste beim Betreten der mittelalterlichen Altstadt in eine Märchenwelt aus Licht und Magie entführen. Internationale Künstler präsentieren rund 30 Multimedia-Shows, sogenannte Arteplages. Eine Licht-Oper wird in der Deutschen Kirche aufgeführt, eine Installation verzaubert den ganzen Hauptplatz, eine Projektion zeigt das mittelalterliche Leben der Leute vor den Stadtmauern. Auch der See wird erleuchtet: Besucher können am Ufer mit Wünschen beschriebene Seelaternen auf die Reise schicken.

Murten Licht-Festival*

Termin: 15. bis 26.1.2020

London: Canary Wharf Winter Lights

Inmitten der Wolkenkratzer von Canary Wharf in den Docklands, Londons ehemaligem Hafengebiet, glänzen beim Festival Winter Lights 25 spektakuläre Installationen von Lichtkünstlern aus aller Welt. Einige davon gehörten bereits zu den Favoriten in den Vorjahren, andere sind neu bei der sechsten Auflage des Festivals. Besucher können die Leucht-Werke von weitem bewundern oder ganz direkt mit ihnen interagieren. Unter dem Motto Winter Light Bites servieren klassische Food Trucks dazu Spezialitäten unter freiem Himmel.

Canary Wharf Winter Lights*

Termin: 16. bis 25.1.2020

Toronto Light Festival

Große leuchtende Pyramiden, Kugeln und Herzen, feuerspeiende Wesen aus Stahl und ein Riesen-Eisbär als Projektionsfläche – die bisherigen Highlights zeigen die Vielfalt der Phantasie-Reise beim Toronto Light Festival. Der historische Distillery District, geprägt von der Industriearchitektur des 19. Jahrhunderts und einst die Adresse des weltgrößten Whiskey-Produzenten, lädt heute mit angesagten Bars, Restaurants, Galerien und Boutiquen zum Bummeln ein. Die Werke lokaler und internationaler Lichtkünstler sollen hier eine magische Stadt-Oase schaffen und Wärme in die kalten Nächte der kanadischen Metropole bringen.  

 Toronto Light Festival*

Termin: 17.1. bis 1.3.2020

Schloss Drachenburg erstrahlt

In besonderem Licht zeigt sich jeweils abends an den Wochenenden Schloss Drachenburg über dem Rhein. Mehr als 400 Lampen und ein Dutzend Projektoren erleuchten Bäume, Wege und Sträucher und heben die Architektur hervor. Die prächtige Mischung aus Villa, Burg und Schloss, ursprünglich als repräsentativer Wohnsitz gedacht, kann man bei einem Ausflug auf den Drachenfels in Königswinter besichtigen. Hinauf geht es mit der historischen Zahnradbahn, deren Mittelstation vor dem Schlosstor liegt. Von den Schlossterrassen reicht der Blick über den funkelnden Lichterteppich von Bonn bis Köln.

Schlossleuchten Drachenburg*

Termin: 17.1. bis 23.2.2020

Parkleuchten im Grugapark Essen

Zum Lichterpfad wird der Grugapark in Essen beim fünfwöchigen Illuminations-Event mit LED-Scheinwerfern in allen Regenbogenfarben und kunstvollen Objekten. Die "Stars" in diesem Jahr sind die leuchtenden Pinguine: eine ganze Parade in Lebensgröße auf der großen Wiese von der Orangerie bis zum Grugaturm, flankiert von Leucht-Strichmännchen. Dreidimensionale Figuren, geometrische Formen und optische Täuschungen sind überall im Park platziert, manche filigran und klein, andere mehrere Meter groß wie die leuchtenden Palmen und Riesenkristalle. Die Video-Großprojektion auf einem Wasserschild im Margarethensee lässt dreidimensionale Effekte besonders gut wirken. Die Licht-Regie führt bereits zum 11. Mal Wolfgang Flammersfeld seinem Team von World of lights. An den Samstagen gibt es zusätzlich Kleinkunstaktionen.

Parkleuchten Grugapark*

Termin 1.2. bis 8.3.2020

Bright Brussels

Das Festival Bright Brussels bietet eine Route durch die City, die an vier Abenden entlang führt an 20 interaktiven und spielerischen Lichtinstallationen. Die Lichtreise geht durchs historische Zentrum der Stadt vom Platz Poelaert über das Trendviertel Marolles, das Königs- und das schicke Sablon-Quartier bis zum Stadttor Porte de Hal. Auch geführte Touren in Englisch, Französisch und Niederländisch werden kostenlos angeboten.

Bright Brussels*

Termin: 13. bis 16.2.2020

Höhlenlichter Dechenhöhle

In eine fantastische Farbenwelt verwandeln sich jahrtausendealte Tropfsteine, funkelnde Kristalle und Felswände beim Programm Höhlenlichter in der Dechenhöhle Iserlohn im Sauerland. Das Event mit zahlreichen Projektionen und Installationen wird seit 2011 jährlich neu gestaltet. Außerdem bietet dort das Deutsche Höhlenmuseum Infos zum Leben in Höhlen und zur Forschung.

Höhlenlichter Dechenhöhle*

Termin: 28.2.-22.3.2020, jeweils Freitag bis Sonntag 16 bis 18.30 Uhr

I light Singapore

Das Festival I light Singapore präsentiert Installationen von Künstlern aus Singapur und aus aller Welt in Marina Bay, dem Wolkenkratzer-Viertel rund um das auf drei Türme verteilte Hotel Marina Bay Sands. Seit der Premiere 2010 glitten zum Beispiel Segelschiffe als Hologramm übers Wasser, eine Multimedia-Show führte auf Zeitreise, die Brücken trugen leuchtende Kunstwerke. Die Veranstalter legen bei „Asiens führendem nachhaltigen Lichtkunstfestival“ heute Wert auf Energiespar-Technik und umweltfreundliche Materialien und wollen auch damit die Besucher überzeugen. Ihr Motto: Re:Light, Re:Live, Re:Imagine.

I light Singapore*

Termin: 6.-29.3.2020

Luminale Frankfurt

Die Luminale in Frankfurt am Main und Offenbach war ursprünglich eine Begleitveranstaltung zur Messe für Licht- und Gebäudetechnik, inzwischen zieht sie mit 150 Projekten rund 250.000 Besucher an. Die Organisatoren der Biennale wollen mit populärem und künstlerisch hochwertigem Programm einen nachhaltigen Beitrag zur Stadtgestaltung leisten. Die Stadt soll nicht nur Bühne, sondern auch Gegenstand des Festivals sein. Der Light Walk lädt zum Rundgang durch eine öffentliche Galerie der Lichtkunst. Motto ist diesmal „Digital Romantic“: Licht als Medium und Material zeigt die Gegensätze von Digitalem und Romantik.  

Luminale Frankfurt*

Termin: 12.–15.3.2020

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Andrea Steichele-Biskup
Redakteurin
Kontakt