Maut in Polen

Wichtige Länderinformationen und Corona-Regeln zu Polen nachlesen.
zur Übersicht Maut & Vignette in Europa

Die Autobahnmaut berechnet sich nach der gefahrenen Strecke. Sie wird je nach Autobahnbetreiber an Mautstationen fällig oder muss elektronisch über e-TOLL bezahlt werden, eine Vignette ist nicht erforderlich.

Allgemeine Informationen

Autobahnen sind in der Regel für alle Fahrzeuge mautpflichtig, Schnell- und Bundesstraßen nur für Fahrzeuge (auch Gespanne) über 3,5 t zGG.

Hinsichtlich der Straßengebühren wird unterschieden zwischen:

  • dem öffentlich finanzierten Straßennetz (Autobahnen A2 Konin–Stryków und A4 Bielany Wrocławskie–Sośnica, Schnell- und Fernstraßen)
  • den privatwirtschaftlich finanzierten Autobahnen, den sogenannten Konzessionsautobahnen (A1, A2 Konin–Świecko und A4 Kraków–Katowice)

Bestimmungen für Motorräder

Motorräder mit Anhänger werden auf Konzessionsstrecken höher eingestuft.

Bestimmungen für Gespanne

Gespanne (Zugfahrzeug+Anhänger) über 3,5 t müssen auf öffentlichen Straßen mit dem elektronischen Maut-Erhebungssystem von e-TOLL ausgestattet sein, das seit Juni 2021 die viaBOX ersetzt. Zusätzliche Strecken sind mautpflichtig.

Gespanne mit Zugfahrzeugen mit Zwillingsreifen werden auf Konzessionsstrecken in eine höhere Kategorie eingestuft.

Bestimmungen für Wohnmobile

Wohnmobile über 3,5 t müssen auf öffentlichen Straßen mit dem elektronischen Maut-Erhebungssystem von e-TOLL ausgestattet sein, das seit Juni 2021 die viaBOX ersetzt. Zusätzliche Strecken sind mautpflichtig.

Fahrzeuge mit Zwillingsreifen und/oder Doppelachse (werden wie zwei Achsen gezählt) werden auf Konzessionsstrecken höher eingestuft.

Übersichtskarte

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Fahrzeugklassen

Auf öffentlichen Strecken wird zwischen Fahrzeugen bzw. Fahrzeugkombinationen mit einem zulässigen Gesamtgewicht unter oder über 3,5 t zGG unterschieden.

Auf den Konzessionsstrecken dagegen werden alle Fahrzeuge in die folgenden Kategorien eingeteilt:

Kategorie 1 Fahrzeuge mit zwei Achsen, Motorräder
Kategorie 2 Fahrzeuge mit zwei Achsen mit Anhänger, Fahrzeuge mit zwei Achsen und Zwillingsreifen, Motorräder mit Anhänger
Kategorie 3 Fahrzeuge mit zwei Achsen und Zwillingsreifen mit Anhänger, Fahrzeuge mit drei Achsen
Kategorie 4 Fahrzeuge mit drei Achsen mit Anhänger, Fahrzeuge mit mehr als drei Achsen
Kategorie 5 Fahrzeuge außerhalb der Kategorie 1-4

Bezahlung

Manuelle Bezahlung

Auf allen mautpflichtigen Strecken kann die Maut an Mautstationen bar oder mit Kredit- oder Bankkarte (Maestro oder V PAY) bezahlt werden. Euro werden nur in Scheinen angenommen, das Wechselgeld wird in Zloty zurückgegeben.

Elektronische Bezahlung

Auf den öffentlich finanzierten Strecken der A2 und A4 ist die Bezahlung für Fahrzeuge unter 3,5 t elektronisch über viaTOLL mit dem Sendegrät viaAUTO möglich. Die entsprechenden Fahrspuren sind mit ETC (elektronisch) gekennzeichnet, manuelle Bezahlung erfolgt an MTC-Spuren. Ab 1. Oktober 2021 wird viaTOLL von e-TOLL abgelöst, das schon seit Juni 2021 genutzt werden kann. Abgerechnet wird per App, Sendegerät (OBU) oder externem Ortungsgerät. Nutzer von viaTOLL müssen sich bis spätestens 30. September 2021 abmelden und bei e-TOLL anmelden sowie das Sendegerät zurückgeben, um die Kaution zurückzuerhalten.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Auf den Konzessionsstrecken kann auf der A1 mit dem automatischen Zahlungssystem "AmberGO" per App bezahlt werden. Auf der A4 Kraków–Katowice ist eine elektronische Bezahlung mittels On-Board-Unit "A4Go" und bargeldlos mit der wiederaufladbaren Karte "kartA4" möglich. Es muss ein Vertrag abgeschlossen werden.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Maut für Fahrzeuge über 3,5 t

Auf öffentlich finanzierten Mautstraßen wird die Maut für Fahrzeuge über 3,5 t ausschließlich elektronisch abgerechnet. Seit Juni 2021 ersetzt das System e-TOLL die bisherige Verwendung einer viaBOX von viaTOLL. Nutzer von viaTOLL müssen sich bis spätestens 30. September 2021 abmelden und bei e-TOLL anmelden sowie die viaBOX zurückgeben, um die Kaution zurückzuerhalten. Die Abrechnung bei e-TOLL erfolgt per App, Sendegerät (OBU) oder externem Ortungsgerät.

Die Gebührenhöhe richtet sich nach der Straßenkategorie, dem zulässigen Gesamtgewicht des Fahrzeugs bzw. der Fahrzeugkombination und der Euroemissionsklasse. Ein Mautkalkulator hilft bei der Ermittlung der zu zahlenden Summe.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Auf den Konzessionsstrecken werden die Gebühren an den Mautstationen noch bar oder mit Kredit- oder Bankkarte bezahlt.

Alle Angaben ohne Gewähr.
Pins Map App Karte

Mautgebühren berechnen

Mit dem Routenplaner auf ADAC Maps können Sie die genauen Mautkosten für Ihre Reiseroute mit Pkw berechnen.

Route mit ADAC Maps planen
Tourist informiert sich auf seinem Handy

ADAC Trips

Die App ist Ihr Begleiter für Freizeit und Urlaub. Entdecken Sie neue Ziele für den Ausflug am Wochenende oder den nächsten Urlaub.

Mehr erfahren