Vignette richtig anbringen: So geht's

4.4.2019

Für Autobahnen und Schnellstraßen in mehreren europäischen Ländern benötigt man eine Vignette. Dabei sind die Regelungen zum Anbringen in Österreich besonders streng. Wir erklären, wie Sie das "Pickerl" richtig aufkleben.

Wo sollten Sie die Vignette anbringen?

Die Vignette muss nach vollständiger Ablösung der Trägerfolie von innen an der Windschutzscheibe angebracht werden – und zwar nur dort: Die Seitenfenster oder die Heckscheibe sind tabu! Bisher ist auf der Rückseite der Vignette vermerkt und abgebildet, dass man sie im linken oberen Bereich der Scheibe oder hinter dem Rückspiegel aufkleben soll.

Inzwischen hat die österreichische Betreibergesellschaft ASFINAG ihre Vorgaben gelockert und erklärte auf Anfrage des ADAC, dass die Vignette "ruhig oben, unten links, rechts oder mittig kleben darf". Es muss nur auf der Windschutzscheibe sein. Wichtig sei außerdem, dass das Pickerl unbeschädigt und gut sichtbar festgeklebt wurde. Und auf keinen Fall darf man die Vignette hinter einen eventuell vorhandenen Tönungsstreifen kleben!

Der ADAC empfiehlt aus Gründen der Verkehrssicherheit, die Vignette auf der Beifahrerseite anzubringen.

Auch Biker brauchen eine Vignette: Bei Motorrädern muss sie gut sichtbar auf ein nicht oder nur schwer zu entfernendes Bestandteil des Motorrads, etwa den Tank oder den Gabelholm, geklebt werden.