Schweiz: Nachtsperren im San-Bernardino-Tunnel ab Ende Mai

Einfahrt in den San Bernardino Tunnel in der Schweiz
Der San-Bernardino-Tunnel ist nach dem Gotthardtunnel die wichtigste Röhre in der Schweiz© imago images/localpic

Der Schweizer San-Bernardino-Tunnel auf der A13 muss im Frühsommer 2024 wieder wegen Wartungsarbeiten gesperrt werden. Das sind die Termine und Ausweichmöglichkeiten.

  • Nächste Nachtsperren ab Ende Mai

  • Keine Nachtsperren an den Wochenenden

  • Karte mit Ausweichrouten – Pass und Gotthard-Route

Der Schweizer San-Bernardino-Tunnel auf der wichtigen Durchgangsroute A13 (Chur – Bellinzona) muss regelmäßig gewartet und saniert werden. Deshalb wird die 6,5 Kilometer lange Röhre zwischen Hinterrhein und San Bernardino jedes Jahr für mehrere Nächte komplett gesperrt. Ende Mai 2024 ist es wieder soweit.

Die Sperren dauern jeweils von 22 bis 5 Uhr und finden im Zeitraum von Donnerstag, 30. Mai, bis Mittwoch, 12. Juni, statt. In den Nächten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag ist der Tunnel nicht gesperrt.

Umleitungen während der Nachtsperren

Während der Nachtsperren werden Autofahrer und Autofahrerinnen über den nahe gelegenen San-Bernardino-Pass umgeleitet, dessen Wintersperre bis dahin aufgeboben sein wird. Diese Route erfordert allerdings eine gewisse Bergerfahrung. Für Gespanne ist sie ungeeignet, die maximal zulässige Fahrzeugbreite beträgt 2,30 Meter.

Eine großräumige Ausweichmöglichkeit besteht über die Gotthard-Route A2. Im Gotthardtunnel finden während der Sperren im San-Bernardino-Tunnel keine Nachtsperren statt.

Urlaubstipps und Reiseinspirationen. Kostenlos vom ADAC

Aktuelle Verkehrsinfos zum San-Bernardino-Tunnel

Die San-Bernardino-Route A13 ist nach der Gotthard-Route A2 die wichtigste Nord-Süd-Verbindung in den Schweizer Alpen. Deutsche Autofahrer und Autofahrerinnen nutzen sie vor allem, um über die A7 und A96 ins Tessin oder nach Italien in Richtung Mailand zu fahren.

Aktuelle Verkehrsinfos aus der Schweiz findet man bei der ADAC Verkehrsinfo.