Corona: Wissenswertes zum Urlaub an Nordsee und Ostsee

Strand mit Strandkörben auf Sylt
Strand in Sicht! An Nord- und Ostsee ist Tourismus wieder einfacher möglich ∙ © Shutterstock/mapman

Nach der Corona-Pause ist Urlaub an allen beliebten Küstenorten von Nord- und Ostsee schon länger wieder möglich. Einige Regeln und Einschränkungen müssen die Urlaubsgäste allerdings kennen.

  • Schleswig-Holstein: Weitreichende Lockerungen seit 20. September

  • Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein: 3G-Regel bei Anreise

  • Niedersachsen: Regelmäßige Test-Wiederholung weiterhin erforderlich

Informationen zu den einzelnen Bundesländern:

Schleswig-Holstein

Niedersachsen

Mecklenburg-Vorpommern

Urlaub an Nordsee und Ostsee in Schleswig-Holstein

Gastronomen, Hoteliers, Vermieter von Ferienwohnungen und Campingplatzbetreiber in Schleswig-Holstein dürfen schon länger wieder Gäste aus ganz Deutschland empfangen. Nun wurden die Regeln in dem Bundesland wegen der relativ stabilen Corona-Inzidenz und der niedrigen Hospitalisierungsrate weiter gelockert.

Wer als Tourist in Schleswig-Holstein übernachten will, muss seinem Gastgeber bei der Anreise einen 3G-Nachweis vorlegen, also geimpft, genesen oder getestet sein. Als vollständig geimpft gilt, wer seine letzte erforderliche Impfdosis mindestens 14 Tage vor Anreise erhalten hat. Als genesen gilt, wer ein positives PCR-Testergebnis vorweist, das mindestens 28 Tage zurückliegt und nicht älter als 6 Monate ist. Tests (PCR oder Antigen, kein Selbsttest) dürfen maximal 48 Stunden alt sein. Kinder unter 7 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen.

Innen- und Außenbereiche der Gastronomie dürfen ebenfalls öffnen. In den Innenbereichen gilt die 3G-Regel, wobei ein Antigen-Schnelltest maximal 24 Stunden, ein PCR-Test höchstens 48 Stunden alt sein darf. Kinder unter 7 sind Jahren sind von der Nachweispflicht ausgenommen.

Überall dort, wo die 3G-Regelung in Innenbereichen gilt, sind am 20. September bisherige Vorschriften weggefallen. Dazu zählen etwa die Maskenpflicht oder auch Kapazitätsbeschränkungen für Veranstaltungen drinnen.

Die Maskenpflicht gilt nur noch beispielsweise im öffentlichen Nahverkehr oder im Einzelhandel. Kino- oder Konzertsäle können bei Einhaltung der 3G-Regel wieder voll ausgelastet werden. Bei Sportveranstaltungen gibt es keine Zuschauer-Obergrenzen mehr. Auch in Diskotheken und Clubs darf wieder ohne Maske getanzt werden. Wer nicht vollständig geimpft ist, braucht dafür ein höchstens sechs Stunden altes Testergebnis.

Dass Abstandsgebot von 1,5 Metern ist nur noch eine Empfehlung und die Regelungen zur Erfassung der Kontaktdaten in Innenbereichen sind nahezu aufgehoben worden.

Helgoland: 3G-Regel für Gäste

Für Urlauber, die auf der Hochseeinsel übernachten oder im Innenbereich essen möchten, gelten die gleichen Regeln wie im restlichen Schleswig-Holstein (siehe oben). Das heißt, sie müssen einen 3G-Nachweis dabeihaben. Da auch auf den Schiffen nach und von Helgoland 3G gilt, empfiehlt es sich, den entsprechenden Nachweis vor Reiseantritt parat zu haben.

Nordsee-Urlaub in Niedersachsen möglich

In Niedersachsen sind Übernachtungen zu touristischen Zwecken erlaubt.
Gäste, die noch nicht vollständig gegen Covid-19 geimpft sind oder die nicht nachweislich eine Infektion überstanden haben, müssen direkt bei Anreise sowie danach mindestens zweimal pro Woche einen negativen Test vorlegen. Das gilt auch für Dauercamper, nicht aber für Eigentümer von Ferienwohnungen. Ausgenommen sind auch Kinder unter 15 Jahren. Bei einer Inzidenz bis 10 besteht nur noch bei der Anreise die Testpflicht.

Benötigt wird ein schriftlicher oder digitaler Nachweis über einen negativen PCR-Test oder einen negativen Antigen-Schnelltest. Dieser darf nicht älter als 24 Stunden sein. Es ist auch möglich, in einem Geschäft/Hotel/einer Einrichtung unter Aufsicht einen Antigen-Selbsttest durchzuführen und sich das Ergebnis dort digital oder schriftlich bescheinigen lassen.

Bei einer Inzidenz von über 35 gilt in den Innenräumen der Gastronomie die 3G-Regel. Bei einer Inzidenz von unter 35 entfallen die Beschränkungen für die Gastronomie und Bars, Clubs und Diskotheken dürfen öffnen (mit halber Gästezahl), es gilt aber Maskenpflicht.

Die Fährbetriebe an der ostfriesischen Küste haben ihr Angebot und die Fahrpläne ausgeweitet. Wer noch am Anleger einen Corona-Test machen will, findet Teststationen etwa in den Häfen Emden, Norddeich und Harlesiel.

Urlaub an der Ostsee in Mecklenburg-Vorpommern

Urlauber aus allen deutschen Bundesländern dürfen in Mecklenburg-Vorpommern übernachten. Auch Tagesausflügler sind willkommen. Die Gastronomie darf außen und innen Gäste empfangen.

Bei der Anreise muss man einen negativen Corona-Test vorlegen, diesen aber nicht mehr alle drei Tage wiederholen, wie es zuvor Regel war. Ausnahmen von der Testpflicht gelten für Geimpfte und Genesene.

Für die Gastronomie, in Museen, Galerien und Kinos benötigt man keinen Test.

Clubs und Diskotheken dürfen mit einer Testpflicht für Tanzveranstaltungen öffnen, aber nur 50 Prozent ihrer Kapazität nutzen. Außerdem ist es wieder erlaubt, auf Veranstaltungen Alkohol auszuschenken. Märkte und Volksfeste können grundsätzlich stattfinden.

Die Landeregierung hat ein modifiziertes Ampelsystem eingeführt, das die 7-Tage-Inzidenz, die bislang einziger Bezugswert für Lockerungen oder Verschärfungen war, ablöst. Neben dem Inzidenzwert berücksichtigt das neue System auch die Krankenhausauslastung und den Impffortschritt:

  • grün: keine größeren Einschränkungen

  • gelb: Ungeimpfte brauchen für körpernahe Dienstleistungen, Kinos und Fitnessstudios einen Negativtest, für Diskotheken einen negativen PCR-Test

  • orange: zusätzliche Empfehlung für Ungeimpfte, sich vor privaten Treffen zu testen

  • rot: Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte bei privaten Treffen

Welche Farbe in den einzelnen Regionen gilt und welche Maßnahmen im Detail damit verbunden sind, erfährt man im Corona-Infoportal der Landeregierung.*

Corona-Informationen der Bundesländer

Die Bundesländer an Nord- und Ostsee haben zum Thema Reisen und Tourismus in Corona-Zeiten umfangreiche Informationen zusammengestellt. Hier erfahren Sie, welche Bestimmungen aktuell gelten:

Hier finden Sie touristische Informationen zu Nord- und Ostsee.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.