Ungarn: Höhere Bußgelder für Verkehrssünden

Polizeibeamte die in Budapest das Temop kontrollieren
Radarkontrolle in Budapest: Tempoverstöße sind seit September deutlich teurer© Shutterstock/Csaba Magyar

Verkehrssünden im Ausland schmälern die Urlaubskasse drastisch. Das bekommen jetzt Ungarn-Reisende besonders zu spüren. Zum 1. September wurden die Bußgelder erhöht. Die neuen Strafen für Tempo-, Handy-Verstöße & Co.

  • Tempolimit: 20 km/h zu schnell ab 100 Euro, 50 km/h zu schnell ab 200 Euro

  • Handy am Steuer und Fahren ohne Gurt: Jetzt ab 35 Euro

  • Bußgeldbescheid kann auch in Deutschland vollstreckt werden

Ungarn geht seit 1. September härter gegen Verkehrssünder vor. Erhöht wurden praktisch alle Bußgelder. Das beliebte Urlaubsland will mit dieser Maßnahme die Straßen ein bisschen sicherer machen. Was die Zahl der Verkehrstoten betrifft, liegt Ungarn in der europäischen Statistik im Mittelfeld. Im Jahr 2022 gab es dort 56 Verkehrstote pro Million Einwohner.

Ungarn: Das sind die neuen Bußgelder

Verkehrsdelikt

Bußgeld alt

Bußgeld neu

Forint (HUF)

20 km/h zu schnell

ab 80 Euro

ab 100 Euro

39.000 HUF

über 50 km/h zu schnell

ab 160 Euro

ab 200 Euro

78.000 HUF

Handy am Steuer

ab 25 Euro

ab 35 Euro

13.000 HUF

Alkohol am Steuer

bis 260 Euro

bis 340 Euro

130.000 HUF

Rotlichtverstoß

ab 130 Euro

ab 170 Euro

65.000 HUF

Parkverstoß

bis 260 Euro

bis 340 Euro

130.000 HUF

Fahren ohne Gurt

ab 25 Euro

ab 35 Euro

13.000 HUF

Die neuen Bußgelder für Verkehrssünden in Ungarn. Euro-Beträge sind gerundet.

Thema Alkohol am Steuer: In Ungarn gilt die Null-Promille-Grenze. Bei Alkoholfahrten bis 0,5 Promille wird eine Geldbuße (siehe oben) fällig, bei Werten über 0,5 Promille sogar eine Geldstrafe ab 1000 Euro.

Bußgelder können in Deutschland vollstreckt werden

Wer in Ungarn oder einem anderen Land der EU in eine Radarfalle fährt oder sich einen Strafzettel einhandelt, muss damit rechnen, dass der Bußgeldbescheid auch in Deutschland vollstreckt wird.

Hier geht's zum Bußgeldrechner für Verstöße im Ausland.

*Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.