Frankreich-Urlaub 2022: Einreise, Inzidenz und Corona-Regeln

Der Pariser Eiffelturm ist ganzjährig eine Touristen-Attraktion
Der Pariser Eiffelturm ist ganzjährig eine Touristen-Attraktion© Shutterstock/Bruno - Na Proa da Vida

+++ Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert +++

Frankreich ist eines der liebsten Urlaubsländer der Deutschen. Das sind die Regeln für die Einreise und vor Ort.

  • Fast alle Corona-Einschränkungen abgeschafft

  • Für die Einreise genügt ein Impfnachweis oder Antigen-Schnelltest

  • Aktuelle Inzidenz: 523,4 Infizierte je 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen

Die Zahl der Neuinfektionen in Frankreich steigt wieder. Der Inzidenz-Wert der letzten sieben Tage je 100.000 Einwohner liegt aktuell bei 523,4 (Stand: 22. Juni, Quelle: Johns Hopkins University) – das ist ein ähnliches Niveau wie derzeit in Deutschland.

Frankreich: Das müssen Reisende wissen

Wichtig für die Einreise nach Frankreich

Rückkehr aus Frankreich nach Deutschland

Transit durch Frankreich

Die wichtigsten Corona-Regeln in Frankreich

Urlaub auf Korsika

Französische Überseegebiete

Wichtig für die Einreise nach Frankreich

Infos im Überblick


Reisewarnung des Auswärtigen Amtes

NEIN

Einreiseformular nötig

NEIN


Ausnahme: Flugreisende müssen die digitale Passenger Locator Form (EU dPLF)* ausfüllen

Corona-Test für Geimpfte und Genesene vor Einreise

NEIN

Corona-Test für Ungeimpfte vor Einreise

JA - PCR-Test (max. 72 Stunden) oder Antigen-Schnelltest (max. 48 Stunden)

Quarantäne-Pflicht nach Einreise

NEIN

Das gilt für Kinder

Unter 12 Jahren kein 3G-Nachweis nötig

Als vollständig geimpft gilt man bei der Einreise nach Frankreich:

  • 7 Tage nach der zweiten Impfung (Biontech, Moderna, Astrazeneca)

  • 28 Tage nach einer Impfung mit Johnson & Johnson, bei der nur eine Impfdosis nötig ist

  • 7 Tage nach einer einzigen Impfung, wenn zusätzlich eine Genesung von einer vorangegangenen Covid-19-Infektion nachgewiesen werden kann.

Reisen in der EU: Impfzertifikate nur noch 270 Tage gültig

Ohne Booster sind Impfzertifikate für Einreisen in alle EU-Länder nur noch 270 Tage nach der Grundimmunisierung gültig.

Ob Ihr Zertifikat zu Ihrem Reisezeitpunkt für die Einreise nach Frankreich gültig ist, können Sie in der CovPass-App unter "Zertifikate" und "Reisegültigkeit prüfen" ermitteln.

Ausnahmen von der Nachweis-Pflicht bzw. der Corona-Testpflicht gelten im kleinen Grenzverkehr für Fahrten (maximal 24 Stunden) nach Frankreich im Umkreis von weniger als 30 Kilometer vom eigenen Wohnort sowie generell für Kinder unter 12 Jahren.

Eine Liste mit häufig gestellten Fragen zum Thema Reisen und Grenzverkehr findet man auf den Internetseiten der Saarländischen Landesregierung*

Was Reisende zum Fliegen in Corona-Zeiten wissen müssen.

Rückkehr aus Frankreich nach Deutschland

Infos im Überblick


Anmeldung vor Rückreise

NEIN

Corona-Test für Geimpfte und Genesene vor Rückkehr

NEIN

Corona-Test für Ungeimpfte vor Rückkehr

NEIN

Quarantäne-Pflicht in Deutschland

NEIN

Weitere Informationen

Rückkehr nach Deutschland

So viel kosten Corona-Tests in Frankreich

Weitere Informationen zur Maut, den Kraftstoffpreisen und den Verkehrsbestimmungen in Frankreich.

Transit durch Frankreich

Der Transit durch Frankreich aus einem EU- oder Schengen-Land in ein anderes ist ohne größere Probleme möglich. Dabei sind die Einreisebestimmungen nach Frankreich zu beachten (siehe oben).

Alle Informationen zur Einreise nach Spanien

Infos zu Elektro-Ladestationen in Frankreich

Die wichtigsten Corona-Regeln in Frankreich

Frankreich hat fast alle Corona-Regeln aufgehoben: In der Öffentlichkeit gibt es keine Maskenpflicht mehr und es muss weder ein Impfzertifikat, noch ein negativer Test vorgelegt werden.

Dies gilt für alle Aspekte des gesellschaftlichen Lebens wie z.B. Verkehrsmittel, Restaurants, Diskotheken, Beherbergungsbetriebe, Geschäfte, Museen, Freizeitparks, Veranstaltungen, usw. Auch Obergrenzen für Kontakte und Veranstaltungen gibt es nicht.

Frankreich: Radarkontrollen durch private Firmen

Infos zum Fliegen in Corona-Zeiten

Mit der Fähre nach Korsika

Calvi: Malerische Hafenstadt im Nordwesten Korsikas © iStock.com/Getty Images Plus

Für die Einreise nach Korsika mit der Fähre ist neben den für Frankreich generell erforderlichen Voraussetzungen entweder der Nachweis des Impfstatus oder ein negativer PCR- oder ein Antigen-Test (max. 24 Std. alt) sowie eine entsprechende Erklärung dazu erforderlich.

Französische Überseegebiete

Zu Frankreich gehören auch die folgenden Überseegebiete, die ebenfalls nicht mehr als Hochrisiko-Gebiete eingestuft sind:

  • Französisch-Guayana

  • Französisch-Polynesien (u.a. Tahiti)

  • Guadeloupe

  • La Réunion

  • Martinique

  • Mayotte

  • Neukaledonien

  • St. Barthélemy

  • St. Martin

  • St. Pierre et Miquelon

  • Wallis und Futuna

Die Einreisebestimmungen in die einzelnen Überseegebiete weichen vom französischen Mutterland ab und unterscheiden sich auch untereinander.

Einen detaillierten Überblick über die Einreiseregeln zu allen Überseegebieten erhält man auf den Internetseiten des französischen Innenministeriums* (nur in französischer Sprache).

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.