Dänemark-Urlaub: Einreise, Inzidenz und Corona-Regeln

Die Meerjungfrau in Kopenhagen
Die Kleine Meerjungfrau: Wahrzeichen der Hauptstadt Kopenhagen ∙ © Shutterstock/Todamo

+++ Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert +++

Dänemark gilt derzeit nicht als Corona-Hochrisikogebiet. Für die Einreise benötigt man einen Corona-Test oder Impf-Nachweis. Was Urlauber sonst noch wissen müssen.

  • Update: Corona-Beschränkungen wieder eingeführt

  • Für Ungeimpfte nur noch ein einziger Test bei Einreise erforderlich

  • Aktuelle Inzidenz: 489,4 Infizierte je 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen

Die Zahl der Corona-Infizierten in Dänemark stieg zuletzt wieder stark an: Die 7-Tage-Inzidenz je 100.000 Einwohner liegt aktuell bei 489,4 (Stand: Stand: 26. November, Quelle: Johns Hopkins University) und damit auf etwas höherem Niveau als in Deutschland.

Dänemark-Urlaub: Das müssen Reisende wissen

Wichtig für die Einreise nach Dänemark

Rückkehr aus Dänemark nach Deutschland

Die wichtigsten Corona-Regeln in Dänemark

Bahnverbindungen und Fähren in Dänemark

Urlaub auf Grönland und den Färöer-Inseln

Wichtig für die Einreise nach Dänemark

Keine Reisewarnung

Momentan gilt für dieses Land keine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes.

ReisewarnungNein
Corona-RisikogebietNein
Hochinzidenz-GebietNein
Virusvarianten-GebietNein
Registrierung für die EinreiseNein
Corona-Test bei EinreiseJa – Ein PCR- oder Antigen-Test ist Pflicht
Corona-Test für GeimpfteNein
Gültigkeitsdauer des Corona-TestsMaximal 48 Stunden
Quarantäne-Pflicht nach EinreiseNein – Keine Quarantäne-Pflicht
Dauer der Quarantäne nach Einreise0 Tage
Quarantäne-Pflicht nach RückkehrNein

Weitere Besonderheiten

Ungeimpfte deutsche Urlauber müssen vor der Einreise oder bis spätestens 24 Stunden nach der Einreise einen negativen Corona-Test vorweisen.

Einreise: Corona-Test, Impf- oder Genesenen-Nachweis

Nyhavn in Kopenhagen
Der bunte Nyhavn in Kopenhagen wartet noch auf Touristen ∙ © Shutterstock/Oleksiy Mark

Wer aus Deutschland nach Dänemark einreist, benötigt einen negativen Corona-Test. Dieser darf höchstens 72 Stunden alt (PCR) bzw. 48 Stunden alt (Antigen-Schnelltest) sein. Alternativ können Ungeimpfte bis 24 Stunden nach Einreise einen Corona-Test nachholen.

Vollständig geimpfte bzw. genesene Personen sind von der Testpflicht befreit, müssen aber den entsprechenden Nachweis vorlegen.

Für Kinder unter 16 Jahren entfällt die Testpflicht generell, für 17- und 18-Jährige, wenn sie in Begleitung von geimpften, genesenen oder getesteten Eltern sind.

An Flughäfen, Grenzübergängen und zahlreichen weiteren Standorten im Land sind für Einreisende Testzentren eingerichtet.

Alle Grenzübergänge nach Deutschland sind geöffnet, es gibt Stichprobenkontrollen bei der Einreise nach Dänemark.

Was Reisende zum Fliegen in Corona-Zeiten wissen müssen.

Rückkehr aus Dänemark nach Deutschland

  • Meldepflicht vor der Rückkehr: NEIN

  • Testpflicht zur Rückkehr: JA (Ausnahmen siehe unten)

Regeln für die Rückkehr nach Deutschland

Alle Reiserückkehrenden müssen einen der folgenden Nachweise bereits bei der Einreise nach Deutschland vorlegen können: einen aktuellen Corona-Test, den Nachweis einer vollständigen Impfung oder einen Genesenen-Nachweis. Von der Testpflicht ausgenommen sind Kinder unter zwölf Jahren. 

Hier finden Sie die Regeln für die Einreise nach Deutschland.

Die wichtigsten Corona-Regeln in Dänemark

Zwei Menschen stehen an einem Dünenstrand
Lange Strände, einsame Dünen: Dänemark ist ein Paradies für Individualreisende ∙ © iStock.com/Drepicter

In Dänemark gelten wieder Corona-Beschränkungen. Der Besuch von Restaurants, Cafés und Nachtclubs ist nur nach der 3G-Regel möglich. Wer nicht geimpft oder genesen ist, benötigt einen negativen Corona-Test. Dasselbe gilt für Veranstaltungen mit mehr als 200 Teilnehmern im Innenbereich und mehr als 2000 Teilnehmern im Außenbereich.

Ab Montag, 29. Dezember, gibt es weitere Verschärfungen:

  • Im ÖPNV und beim Einkaufen muss wieder eine Maske getragen werden.

  • Die Gültigkeitsdauer von Corona-Tests wird verkürzt. Negative PCR-Tests werden nur noch 72 Stunden, Schnelltests 48 Stunden gültig sein. Das sind jeweils 24 Stunden weniger als zuvor.

Bahnverbindungen und Fähren in Dänemark

Der Fährverkehr, etwa für die Verbindungen Puttgarden–Rödbyhavn, Rostock–Gedser und die Syltfähre List–Havneby, findet statt. Weitere Informationen zu Dänemark-Fähren: Scandlines* und Syltfähre*.

Bei der dänischen Bahn ist keine Platzreservierung in Fern- und Regionalzügen mehr erforderlich. Auch Fernbusse verkehren. Zu konkreten Verbindungen sollten Reisende die Anbieter konsultieren.

Urlaub auf Grönland und den Färöer-Inseln

Das Dorf Kulusuk an einem Fjord in Grönland
Sehnsuchtsziel vieler Touristen: Arktische Landschaften auf Grönland ∙ © Shutterstock/Jonas Tufvesson

Für Reisen auf die Färöer-Inseln gelten grundsätzlich dieselben Einreisebestimmungen wie für das dänische Mutterland. Zusätzlich wird empfohlen, vor der Einreise einen PCR-Test (und nicht nur einen Schnelltest) vornehmen zu lassen. Ein weiterer Test ist zwei Tage nach der Einreise vorgesehen. Bis das Ergebnis des zweiten Tests vorliegt, besteht die Empfehlung, Menschenansammlungen zu meiden. Vollständig Geimpfte und Genesene sind vom zweiten Test befreit.

Auch Reisen nach Grönland sind erlaubt. Vor der Einreise muss online das Sumut-Formular* ausgefüllt werden. Reisende müssen vollständig geimpft oder von Covid-19 genesen sein und benötigen zusätzlich einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Kinder unter 15 Jahren brauchen keinen Impfnachweis, bei Kindern unter zwei Jahren entfällt auch die Testpflicht.

Weitere Informationen bietet die grönländische Tourismusbehörde*.

Hier finden Sie detaillierte Infos zum Reiseziel Dänemark von Anreise bis Zoll.

*Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.