Rund ums Fahrzeug
Verkehr
Reise & Freizeit
Produkte
Mitgliedschaft
Der ADAC

Autobahn-WC: Kostenlos Händewaschen

Eingang zum Sanifair-Bereich in einer Raststätte.
Bei Sanifair ist das Händewaschen an rund 330 Autobahn-Standorten wegen der Corona-Krise kostenlos ∙ © imago images/mm images

+++ Update: Seit 15. Juni 2020 sind die Sanifair-Anlagen wieder kostenpflichtig +++

Händewaschen, Händewaschen, Händewaschen: Die Einhaltung von Hygieneregeln hilft nach Ansicht von Experten am besten im Kampf gegen das Coronavirus. An rund 330 Autobahn-Standorten in Deutschland entfallen jetzt die Gebühren.

Faire Geste für WC-Besucher: Ab sofort sind die Sanitäranlagen von Sanifair an Autobahn-Raststätten kostenfrei zugänglich. Der Zutritt erfolgt in der Regel über den Kindereingang, der offen steht. Mit dieser vorübergehenden Aktion will das Unternehmen einen Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie leisten. Nachweislich ist das richtige Händewaschen die sinnvollste und effektivste Lösung einer Infektion mit Covid-19 vorzubeugen. Dank handwarmem Wasser, Seifenspendern und Papierhandtüchern ist dies auf den Anlagen des Betreibers aus Köln sichergestellt.

Um die Kunden beim Thema "Handhygiene" anzuleiten, laufen auf den Bildschirmen in den Anlagen kurze Videos mit Tipps und Schritt-für-Schritt-Erklärung, wie man sich die Hände richtig wäscht. Dort, wo es aus technischen Gründen keine Bildschirme gibt, informieren Aufkleber und Aufsteller.

Bislang kosteten Toilettenpausen an diesen Autobahn-Standorten 70 Cent. Dafür erhielt der Besucher jedoch einen Wertgutschein in Höhe von 50 Cent, der an jeder teilnehmenden Autobahnraststätte eingelöst werden konnte.

Wie kinderfreundlich sind deutsche Autobahnraststätten?

Trucker bewerten: Das sind Deutschlands beste Autohöfe