DruckenPDFKontaktieren Sie uns
– Autonomes Fahren –

Beschreibung der Automatisierungsstufen (2018)

Autonomes und automatisiertes Fahren ist in aller Munde. Geradezu ein Hype ist ausgebrochen im Rennen um die ersten Serienfahrzeuge, die sich allein im Straßenverkehr bewegen können. Audi hat ein Fahrzeug angekündigt, das Level 3 erfüllen soll.

Doch was bedeutet z.B. „Level 3“? Wieviele Levels oder Stufen gibt es? Was unterscheidet sie? 

Der ADAC gibt Aufschluss.

Autonomes_Fahren_Tabelle_699x315.jpg


  • Ab Level 1: Einzelne Funktionen unterstützen den Fahrer bei der Führung des Fahrzeugs. Beispiele: Tempomat, ACC*, AEBS**, Totwinkelwarner, Spurhaltewarner, PDC***
  • Ab Level 2: Einzelne Fahrmanöver unterstützen den Fahrer bei der Führung des Fahrzeugs. Es muss nicht mehr ständig gesteuert werden, aber ständige Überwachung ist erforderlich. Beispiele: Zusammenwirken ACC + AEBS + LKAS****, Überholassistent, automatisches Einparken
  • Ab Level 3: Einzelne Fahrstrecken kann das Fahrzeug selbst fahren nach Herstellerspezifikationen. Eine ständige Überwachung ist nicht mehr erforderlich. Der Fahrer darf sich zeitweise anderen Aufgaben widmen, muss aber bereit sein zur kurzfristigen Übernahme. Beispiele: Stauassistent, Autobahnfahrt
  • Ab Level 4: Größere Fahrstrecken kann das Fahrzeug nach Herstellerspezifikationen selbst fahren. Beispiel: Autobahnstrecke Einfahrt zu Ausfahrt inklusive aller Manöver und Signalisierungen
  • Ab Level 5: Das Fahrzeug kann alle Fahrstrecken selbst fahren inklusive aller Manöver und Signalisierungen. Es gibt keinen verantwortlichen Fahrer mehr, er ist Passagier.

* ACC: Adaptive Cruise Control, Automatischer Abstandsregeltempomat

** AEBS: Autonomous Emergency Break System, automatischer Notbremsassistent

*** PDC: Park Distanz Control, Park-Abstands-Warnsystem

**** LKAS: Lane Keeping Assistant System, automatischer Spurhalteassistent


Die Qualität unserer Verbraucherschutztests wird umfassend und zuverlässig abgesichert. Die Qualitätssicherung umfasst alle Maßnahmen, die der Schaffung, Sicherung und Verbesserung der Qualität dienen. Wir legen deshalb höchste Maßstäbe bei unserer Arbeit an. Mehr


Weitere interessante Themen für Sie

Assistenzsysteme

...nicht immer ausgereift, wie ADAC Tests zeigen.  Mehr

Reifentest

Damit Sie qualitäts- und sicherheitsbewusst einkaufen können, sind die ADAC Tester das ganze Jahr auf der Piste und im Prüfstand. Mehr

Kindersitzberater

Die gesetzlichen Vorschriften sind klar formuliert – und trotzdem ergeben sich in der Praxis eine Vielzahl an Problemen und Fragen. Mehr

Lampenwechsel

Der Austausch defekter Lampen ist bei manchen Fahrzeugen vor Ort nicht möglich. Dies birgt ein Sicherheitsrisiko. Mehr

Start-Stopp-Systeme

Wenn das Auto steht, muss der Motor nicht unbedingt laufen. Abschalten spart Sprit – bis zu 15 Prozent im reinen Kurzstreckenverkehr. Mehr


– Produkte –

ADAC Studien

Bei der Studie "Kennzeichenscanning - Umsetzung der Vorgaben des Bundesverfassungsgerichtes" greift der ADAC die Problematik der Überwachungspraktiken auf. Mehr




– ANZEIGE –

Die ADAC Luftrettung

Gegen die Zeit und für das Leben. Mit 51 Hubschraubern an 37 Stationen sind wir eine der größten Luftrettungsorganisationen Europas. Mehr




– Mein ADAC –

ADAC Newsletter

Kostenlos und immer aktuell: Mobilitätsnachrichten, neueste Testergebnisse, Vorteile für Mitglieder und Gewinnspiele per E-Mail. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität