Neue ADAC Pendlernetz-App vermittelt Mitfahrgelegenheiten

Ein Mann steigt zu einer Frau ins Auto
Über die neue Pendlernetz-App von ADAC und Twogo finden sich Fahrgemeinschaften© Schwarz Mobility

Der ADAC startet eine Kooperation mit dem App-Betreiber Twogo. Die kostenlose Plattform für Pendlerinnen und Pendler oder Reisende soll Autofahrten, Spritkosten und Umweltbelastungen reduzieren.

  • Kostenlose Mobilitäts-App vermittelt Fahrgemeinschaften

  • Nutzerinnen und Nutzer können Emissionen und Geld sparen

  • Verfügbar für iOS- und Android-Smartphones und als Web-App

Jeden Tag pendeln Millionen von Menschen in Deutschland an ihren Arbeitsplatz. Häufig mit dem eigenen Auto und fast immer allein. Die Folge sind Staus, hohe individuelle Spritkosten, gewaltige Parkplatzprobleme in den Innenstädten und Belastungen für Umwelt und Klima.

Damit sich mehr Menschen zusammentun und gemeinsam ein Fahrzeug nutzen können, haben der ADAC und die digitale Mitfahrplattform Twogo jetzt eine Kooperation gestartet. Sie heißt "ADAC Pendlernetz – powered by twogo" und umfasst eine gemeinsame App für Fahrgemeinschaften. Die App ist sowohl für iPhones* als auch für Android-Smartphones* kostenlos verfügbar.

So funktioniert die Mitfahr-App

Pendler App von twogo in Kooperation mit dem ADAC
Die App vermittelt zwischen denen, die eine Mitfahrgelegenheit anbieten, und allen, die eine suchen© ADAC/Ralph Wagner

Interessant ist die App vor allem für Berufspendler und -pendlerinnen und Reisende, die ihre Spritkosten reduzieren wollen. Auch für Schüler und Studenten kommt das ADAC Pendlernetz als Mitfahr-Community in Frage. Die Bedienung ist einfach: Nach der Eingabe der Abfahrt- und der Zieladresse sowie der gewünschten Uhrzeit zeigt die Anwendung passende Fahrten aus der Umgebung an.

Für die smarte Vermittlung der Fahrgemeinschaft sind mehrere individuelle Präferenzen einstellbar. Frauen können die Suche zum Beispiel auf Mitfahrerinnen beschränken. Man kann auch nach Berufspendler-Verbindungen für regelmäßige Bürofahrten filtern. Eine Chatfunktion erleichtert die Absprachen zwischen denjenigen, die Fahrten anbieten, und allen, die danach suchen.

CO₂-Emissionen und Geld sparen

Den Preis handeln Fahrer und Mitfahrer untereinander aus. Die Pendlernetz-App von ADAC und Twogo ermöglicht eine automatische und faire Fahrtkostenermittlung sowie eine unkomplizierte Abwicklung der Zahlungen durch Paypal-Verknüpfung. Eine Vermittlungsgebühr fällt nicht an.

Hierzu ein Beispiel: Bei einer 2er-Fahrgemeinschaft und dem empfohlenen Preis von 30 Cent pro Kilometer kann die digitale Plattform auf einer Strecke über 10 Kilometer nicht nur bestenfalls 1,5 Kilogramm CO₂ einsparen, sondern dem Autofahrer auch 3 Euro einbringen.

Weitere nützliche Funktionen sind eine Routen-Navigation und Informationen zu Gesuchen und Angeboten per Push-Nachricht, SMS oder E-Mail. Für Vertrauen und Sicherheit sorgt zudem, dass Nutzerinnen und Nutzer anonym Kriterien wie Pünktlichkeit, Fahrweise oder Sauberkeit bewerten.

ADAC unterstützt nachhaltige Mobilität

Das Ziel der Kooperationspartner ist es, möglichst vielen Menschen ein passendes Mobilitätsangebot zu machen, um Autofahrten zu verringern, die Spritkosten zu senken und die Umweltbelastungen zu reduzieren.

"Mit dem Pendlernetz schafft der ADAC eine ideale Plattform für alle, die unkompliziert lieber gemeinsam fahren statt jeder für sich. Damit ermöglichen wir Pendlern und Reisenden einen nachhaltigen und vor allem bezahlbaren Zugang zur Mobilität", sagt ADAC Vorstand Dieter Nirschl.

Die App schlägt deshalb auch ÖPNV-Alternativen vor, wenn sie keinen Treffer für den eingestellten Fahrtwunsch findet.

Weitere Informationen zum ADAC Pendlernetz mit Möglichkeiten zum Download der App.