Menü
Rund ums Fahrzeug
Verkehr
Reise & Freizeit
Versicherungen & Finanzen
Mitgliedschaft
Services
Der ADAC

Sie fragen, der Club antwortet: Hilfe auf allen Kanälen

Ein Mann liegt auf dem Sofa mit einem Tablet in der Hand
Zu Hause oder unterwegs – aber immer in Kontakt mit dem ADAC ∙ © Shutterstock/George Rudy

Die ADAC Community wurde zum 15.11. geschlossen. Wie bisher können Sie mit dem ADAC aber über www.adac.de und die Social-Media-Kanäle kommunizieren.

  • Ratgeber und Informationen finden Sie auf www.adac.de

  • ADAC Newsletter und Notify informieren regelmäßig zu aktuellen Themen

  • Nutzen Sie Twitter und Facebook, um zu diskutieren und Fragen zu stellen

Kontakt auf allen Kanälen

Es gibt viele Möglichkeiten, Fragen oder Anregungen an Ihren Club zu schicken. Sie erreichen uns über die Website www.adac.de sowie über die ADAC Kanäle auf Facebook, Instagram und Twitter. Auch Ihre Posts zu ADAC Videos auf Youtube bieten die Möglichkeit zum Austausch. Überall beantworten ADAC Experten Ihre Fragen, diskutieren Servicethemen, schalten Mitmachaktionen und Quizze.​

Häufig gestellte Fragen – und Antworten

Wie kann ich meine Adresse ändern?

ADAC Mitglieder, die sich schon registriert haben, loggen sich ein und können dann ihre Daten wie zum Beispiel die Adresse ändern. Noch nicht verifizierte Mitglieder können sich hier registrieren, aber auch Änderungen per Mail an mitgliederservice@adac.de senden.

Kann ich mein Auto in eine Werkstatt meiner Wahl schleppen lassen?

In der klassischen ADAC Mitgliedschaft ist diese Leistung nicht enthalten.

ADAC Plus Mitgliedern steht ein Fahrzeugrücktransport an ihre Heimatadresse oder die dort befindliche Wunschwerkstatt zu, wenn das Fahrzeug nach einer Panne nicht innerhalb von drei Werktagen im Ausland bzw. einem Tag in Deutschland wieder technisch fahrbereit gemacht werden kann und kein wirtschaftlicher Totalschaden besteht.

Bei einer Premiummitgliedschaft gilt die Option der Wunschwerkstatt schon beim Abschleppen.

Hier finden Sie alle Leistungen der verschiedenen Mitgliedschaften auf einen Blick. Unter "Panne & Unfall" sind die Informationen zum "Abschleppen in die Wunschwerkstatt (max. 100 km) in Deutschland" für die drei Mitgliedschafts-Varianten erläutert.



Habe ich nach einem selbstverschuldetem Unfall Anspruch auf einen Leihwagen?

Nur ADAC Plus- und Premium-Mitgliedern, deren Auto nach einem Unfall oder einer Panne nicht mehr fahrbereit ist und auch am Tag nach dem Schaden nicht wieder fahrbereit gemacht werden kann, ersetzt der ADAC die Kosten eines Mietwagen. Alternativ, jedoch nur in Deutschland, erhalten sie ein ADAC ClubMobil. Diese Leistungen sind unabhängig von der Schuldfrage.

Die Panne muss sich dabei mindestens 50 km vom Wohnort entfernt ereignet haben, um den Mietwagenanspruch geltend machen zu können. Bei Unfällen gilt diese Leistung ab der Haustür.

Für jeden Tag des Fahrzeugausfalls werden bis zu 52 Euro Mietwagenkosten ersetzt. Die Erstattung ist auf sieben Tage und insgesamt 364 Euro beschränkt.

Hier finden Sie alle Leistungen der verschiedenen Mitgliedschaften auf einen Blick. Unter "Panne & Unfall" sind die Informationen zur "Fahrtkosten-Übernahme nach Fahrzeugausfall oder -diebstahl in Europa" erläutert.

Gelten die Leistungen des ADAC für jedes Auto, mit dem das Mitglied unterwegs ist?

Grundsätzlich ist die ADAC Mitgliedschaft personenbezogen. Das Mitglied ist also in jedem Fahrzeug geschützt, das es allein verantwortlich steuert.

Das bedeutet: Ein fremdes Fahrzeug ist vom Mitglied allein verantwortlich geführt, wenn es die Verfügungsgewalt über das Fahrzeug hat und unmittelbar anstehende Fragen oder Probleme im Zusammenhang mit dem Fahrzeug lösen muss und darf. Das ist in der Regel nicht so, wenn sich der Fahrzeughalter mit an Bord befindet. Das Mitglied erhält dann nur die personenbezogenen Leistungen wie etwa Krankenrücktransport, nicht aber die fahrzeugbezogenen wie Pannenhilfe und Abschleppen. Steuern Sie aber ein fremdes Fahrzeug ohne dessen Halter an Bord, genießen Sie vollen Schutz und erhalten alle Leistungen .

Kann ich im Pannenfall sofort Mitglied werden?

Der ADAC hilft im Interesse der allgemeinen Verkehrssicherheit, insbesondere auf Autobahnen, grundsätzlich jedem Autofahrer, der aufgrund einer Panne oder eines Unfalls Hilfe benötigt.

Die Hilfe für Nichtmitglieder erfolgt auf freiwilliger Basis im Rahmen verfügbarer Kapazitäten. Bei Mitgliedern leisten die ADAC Straßenwacht oder ADAC Mobilitätspartner direkte und kostenfreie Hilfe. Die ADAC Straßenwacht wird in erster Linie für das Mitglied eingesetzt. Bei fehlender Straßenwacht-Kapazität wird Nichtmitgliedern vorrangig die kostenpflichtige Hilfe durch Mobilitätspartner vermittelt.

Der Autofahrer wird darüber bereits bei Entgegennahme des Notrufs informiert – auch über die zu erwartenden Kosten. Selbstverständlich ist es bei einer Panne oder einem Unfall möglich, vor Ort Mitglied zu werden.
Die Kosten des aktuellen Schadens werden jedoch nicht übernommen.

Ihre Frage ist nicht dabei?

Kontaktieren Sie uns per E-Mail: redaktion@adac.de

Ihre Anregungen, Beschwerden und Reklamationen sind uns wichtig. Lob und Kritik im Zusammenhang mit unserem Service oder unseren Leistungen betrachten wir als Aufforderung zur Verbesserung.

ADAC Newsletter

Mit dem ADAC Newsletter halten wir Sie immer auf dem Laufenden. Er erscheint alle zwei Wochen, sein Inhalt lässt sich aus mehreren Kategorien individuell zusammenstellen.

News zu Tests, Mobilität und Verkehr liefert außerdem immer donnerstags der ADAC Kanal bei Notify.

Diese kostenlosen Angebote gelten für Mitglieder und Nichtmitglieder.

Und wenn Sie Infos rund um Ihre nächsten Reiseziele oder zu Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten vor Ort haben möchten, laden Sie sich einfach die ADAC Trips App auf Ihr Handy.