Menü
Rund ums Fahrzeug
Verkehr
Reise & Freizeit
Versicherungen & Finanzen
Mitgliedschaft
Services
Der ADAC

ADAC Rechtsberatung: Ihr Kontakt zu den Clubjuristen

Gruppenbild der ADAC-Rechtsberatung
Per Telefon oder Mail: juristische Erstberatung exklusiv für ADAC Mitglieder durch ADAC Clubjuristen ∙ © ADAC

Die ADAC Rechtsberatung hilft Mitgliedern kostenlos bei juristischen Fragen rund um
Straßenverkehr, Führerschein, Autokauf oder Reiserecht.


Die ADAC Rechtsberatung gehört zu den wichtigsten Leistungen des Clubs für seine Mitglieder. Fast 40 beim ADAC angestellte Juristen stehen Ihnen per Telefon oder E-Mail für eine kostenlose Beratung zur Verfügung. Unterstützung leisten die Clubjuristen bei Fragen rund um den Straßenverkehr, etwa nach Unfällen oder bei zweifelhaften Bußgeldbescheiden aus dem In- und Ausland. Auch das Fahrerlaubnisrecht, beispielsweise in Bezug auf MPU oder Führerscheinentzug, zählt zu den Kompetenzen der Juristen.

Darüber hinaus bieten sie erste rechtliche Einschätzungen bei Problemen mit der Werkstatt oder beim Gebraucht- und Neuwagenkauf. Und auch in Sachen Reiserecht können die ADAC Juristen Ihnen helfen: Etwa zu Schadenersatz bei Flugverspätungen oder Problemen mit der Pauschalreise. Die ADAC Clubjuristen sind für alle Themen rund um Ihre Mobilität für Sie da.

Die ADAC Clubjuristen: So erreichen Sie die ADAC Rechtsberatung exklusiv nur für ADAC Mitglieder

Per Telefon stehen Ihnen die Clubjuristen unter Tel. 089 76 76 24 23 (Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 18 Uhr) zur Verfügung.

Sie wollen die ADAC Rechtsberatung per Mail kontaktieren? Wählen Sie das für Sie passende Kontaktformular aus:

Die ADAC Vertragsanwälte: kostenlose juristische Erstberatung für Mitglieder vor Ort

Deutschlandweit gibt es ca. 600 ADAC Vertragsanwälte mit eigener Kanzlei. Ihr besonderer Service für Club-Mitglieder: Das erste Beratungsgespräch ist kostenlos. Damit sparen Mitglieder ca. 190 Euro (zzgl. MwSt.) – so viel kostet eine juristische Erstberatung bei einem niedergelassenen Rechtsanwalt normalerweise.

Nur wer sich als Fachanwalt für Verkehrsrecht spezialisiert hat, kann als Vertragsanwalt des ADAC berufen werden. Dabei erfolgt ein enger Austausch der Clubjuristen und der Vertragsanwälte zu aktuellen Urteilen und Gesetzesänderungen. Damit sind alle Juristen der Rechtsberatung stets auf dem neuesten juristischen Stand - und können die Club-Mitglieder optimal unterstützen.

Auch wer kein ADAC Mitglied ist, kann von der Fachkompetenz der ADAC Vertragsanwälte profitieren. Dann fallen allerdings die gesetzlichen Gebühren von bis zu 190 Euro zzgl. MwSt. an.

Hier finden Sie einen ADAC Vertragsanwalt in Ihrer Nähe.

Redaktion
Kontakt

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?